Suchergebnis für: biologie 1= Zeige Treffer 1 - 10 von 104

Bild, Text, Website

SCHULBUCH-O-MAT

OER Schulbuch BIOLOGIE 1

Biologie 1 ist ein offenes und freies OER Schul-E-Book, das auf dem Berliner Rahmenlehrplan basiert, der zum Schuljahr 2006/2007 in Kraft gesetzt wurde. Das Schul-E-Book von Schulbuch-O-Mat steht unter Creative Commons-Nutzungsbedingungen Das Buch liegt hier in einer überarbeiteten Version aus dem Jahr 2017 vor.

Anderer Ressourcentyp

Bildungsbereiche

Allgemeinbildende Schule Sekundarstufe I

Fach- und Sachgebiete

Biologie

Medientypen

Anderer Ressourcentyp

Lernalter

10-12

Schlüsselwörter

Unsere

Sprachen

Deutsch

Bildungsbereiche

Allgemeinbildende Schule Sekundarstufe I

Fach- und Sachgebiete

Biologie

Medientypen

Anderer Ressourcentyp

Lernalter

12-15

Schlüsselwörter

Eiweiß

Sprachen

Deutsch

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Station 1: Händewaschen (Hilfen)

Gestufte Hilfen:Hilfekarten zu Station 1 “Händewaschen”Verschiedene Hilfen zu jedem Einzelexperiment erleichtern das Verständnis und führen schrittweise zur Lösung.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

SWR (Stuttgart)

Vogelparadies am Wüstenrand, Teil 1

Im November lassen starke Regenfälle den Senegal über die Ufer treten. Auf einer kleinen Insel bereiten sich Tausende von Pelikanen auf die Brutzeit vor. Jetzt findet man hier im Park auch den Eisvogel und die Witwenente. Letztere gehört auf den Speiseplan der Python, die am liebsten im Wasser auf Jagd geht. Für Warzenschweine ist der Djoudj-Park ein Paradies. Auch Menschen suchen Nahrung im Wasser. Am Seeboden sind Lotusfrüchte gereift, deren Ernte hier eine lange Tradition hat. Fischer gehen mit traditionellen Einbäumen auf Fischfang.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C6.1 Stabile Knochen (SFU Arbeitsblatt 1 Lösung)

Lösungsblatt:zu den gleichnamigen SFU-ArbeitsblätternNähere Informationen finden Sie bei den zugehörigen SFU-Arbeitsblättern "C6.1 Stabile Knochen (SFU Arbeitsblatt 1)" und "(SFU Arbeitsblatt 1 mit Sprachhilfen)" , die auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden sind.


Bild, Simulation, Text

Frater, Harald ,

Lernwelten - Vulkanismus und Plattentektonik Modul 1: Vulkane und ihre Verteilung - Vulkane und Vulkanismus

Hier handelt es sich um ein Lernmodul zur Geologie, zur Verfügung gestellt von g-o.de, dem dt. online Wissenschaftsmagazin (geoscience online )des Springer Verlages. Lernziel dieses Moduls ist die Erkenntnis, dass Vulkanismus zwar ein weltweites Phänomen ist, aber die Vulkane keineswegs gleichmäßig über die Welt verteilt sind. Die selbstständige Erarbeitung dieses Lerninhalts erfolgt durch Lokalisierung historischer Vulkanausbrüche oder von bekannten Vulkanen auf einer Weltkarte, die Aufgabe kann gemeinsam, in Gruppen oder einzeln gelöst werden. Als Stundenabschluss, Lösung und Hinleitung auf das Thema der nächsten Einheit kann die Übereinstimmung von Vulkanverteilung und Lage der Plattengrenzen gezeigt werden. Befindet man sich auf der Hauptseite, so gelangt man über Lernwelten zu den einzelnen zur Verfügung gestellten Lernmodulen. Es gibt Arbeitsblätter, interaktive Flashanimationen, Begleittexte und Bilder, die alle entweder online verwertbar sind bzw. kopiert und in der Textverarbeitung weiterverarbeitet werden können.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C2 Kohlenhydrate als Energielieferanten (SFU-Arbeitsblatt 1 Lösung)

Lösungsblatt:Zum gleichnamigen SFU-Arbeitsblatt.Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt “C2 Kohlenhydrate als Energielieferanten (SFU-Arbeitsblatt 1)”, das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

SUPRA - Goethe-Universität Frankfurt am Main

SUPRA - Warm - Kalt - Einheit 1: Unser Empfinden für warm und kalt

Die Plattform bietet Grundschullehrkräften Unterstützung für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Unterrichtssequenzen im Sachunterricht. Ziele der Einheit: Die Schülerinnen und Schüler sollen + erfahren, dass verschiedene Hautareale für Temperaturempfindungen unterschiedlich empfindlich sind, + entdecken durch eigene Untersuchungen, dass es punktförmige Stellen auf der Haut gibt, die jeweils für die Empfindung 'warm' und für die Empfindung 'kalt' empfindlich sind, + werden darüber informiert, dass diese beiden unterschiedlichen Empfindungen durch zwei verschiedene Sinneszellen (eine für die Empfindung 'kalt', eine andere für die Empfindung 'warm') ermöglicht werden, + werden darüber informiert, dass diese Sinneszellen unterschiedlich dicht in die Haut eingelagert sind, + erkennen, dass das Temperaturempfinden subjektiv ist.