Suchergebnis für: biologie 1= Zeige Treffer 1 - 10 von 27

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

SUPRA - Goethe-Universität Frankfurt am Main

SUPRA - Warm - Kalt - Einheit 1: Unser Empfinden für warm und kalt

Die Plattform bietet Grundschullehrkräften Unterstützung für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Unterrichtssequenzen im Sachunterricht. Ziele der Einheit: Die Schülerinnen und Schüler sollen + erfahren, dass verschiedene Hautareale für Temperaturempfindungen unterschiedlich empfindlich sind, + entdecken durch eigene Untersuchungen, dass es punktförmige Stellen auf der Haut gibt, die jeweils für die Empfindung 'warm' und für die Empfindung 'kalt' empfindlich sind, + werden darüber informiert, dass diese beiden unterschiedlichen Empfindungen durch zwei verschiedene Sinneszellen (eine für die Empfindung 'kalt', eine andere für die Empfindung 'warm') ermöglicht werden, + werden darüber informiert, dass diese Sinneszellen unterschiedlich dicht in die Haut eingelagert sind, + erkennen, dass das Temperaturempfinden subjektiv ist.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

SUPRA - Goethe-Universität Frankfurt am Main

SUPRA - Nährstoffe und Nahrungsbestandteile - Einheit 1: Einführung der Nährstoffe und die Grundregeln des Experimentierens

Die Plattform bietet Grundschullehrkräften Unterstützung für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Unterrichtssequenzen im Sachunterricht. + Lernziele und Vorbereitungen + Unterrichtsverlauf + Unterrichtsmaterial

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

SUPRA - Goethe-Universität Frankfurt am Main

SUPRA - Luft - Einheit 1: Luft im Alltag wahrnehmen

Die Plattform bietet Grundschullehrkräften Unterstützung für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Unterrichtssequenzen im Sachunterricht. Die Schülerinnen und Schüler sollen: + durch eine Fantasiereise in die Thematik eingeführt und dazu angeregt werden, die Luft, die sie umgibt, als Wind wahrzunehmen, + für die Luft, die oft als etwas Selbstverständliches und Alltägliches betrachtet wird, sensibilisiert werden und auf das Vorhandensein der Luft in ihrer Umwelt aufmerksam gemacht werden, + im gemeinsamen Gespräch Erfahrungen mit Luft im Alltag verbalisieren, + durch die im Kreis gesammelten Eindrücke inspiriert werden und das Deckblatt ihrer Forschermappe gestalten. Zur Anregung stehen Bild- und Wortkarten bereit.

Arbeitsblatt, Text, Video

Planet Schule SWR

Lebensraum Ostsee

Im Norden Europas hat die letzte Eiszeit ein Binnenmeer hinterlassen - die Ostsee. Der Wasseraustausch mit dem Atlantik ist begrenzt, dadurch entstehen hier ganz einzigartige Lebensbedingungen. Dadurch finden viele verschiedene Wasserbewohner, die Boddenlandschaft ist Lebensraum für Kormorane und Seeschwalben. Weiter im Norden trifft man auf Eiderenten und Kegelrobben. Der halbstündige Film eignet sich zum Einsatz im Biologie und Erdkundeunterricht der Sekundarstufen 1 und 2. Er ist Teil der Reihe "Natur nah", in der übriggebliebene naturnahe Biotope vorgestellt werden. Der Wissenspool liefert begleitende Arbeitsmaterialien und Unterrichtsvorschläge zum Einsatz der Filme.

Arbeitsblatt, Bild, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

SUPRA - Goethe-Universität Frankfurt am Main

SUPRA - Schall - Einheit 1: Geräusche bewusst wahrnehmen

Die Plattform bietet Grundschullehrkräften Unterstützung für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Unterrichtssequenzen im Sachunterricht. Ziele der Einheit: Die Schüler sollen in dieser Einheit Freude daran finden, ihnen bekannte Geräusche zu hören, zu erkennen und zu beschreiben. Durch verschiedene Übungen werden sie für ihre Umwelt sensibilisiert und nehmen Geräusche bewusster wahr als in ihrem Alltag. Anschließend versuchen sie, typische Geräusche ihrer Schule bildlich und sprachlich darzustellen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

SUPRA - Goethe-Universität Frankfurt am Main

SUPRA - Luft - Sachinformationen für die Lehrkraft

Die Plattform bietet Grundschullehrkräften Unterstützung für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Unterrichtssequenzen im Sachunterricht. 1. Die Atmosphäre 2. Zusammensetzung der Luft 3. Luftfeuchtigkeit 4. Luft nimmt Raum ein 5. Luft kann komprimiert werden 6. Gasgesetze 7. Luftdruck 8. Luftwiderstand 9. Auftrieb 10. Atmung 11. Weiterführende Informationen zur Zusammensetzung der Luft

Arbeitsblatt, Simulation, Text

Planet Schule, SWR

Lebensraum Nordsee

Die Nordsee ist ein Meer mit vielen Gesichtern. Von den Salzwiesen auf den Halligen bis zu den Felsklippen von Helgoland - die Nordsee ernährt zahllose Seevögel, die hier brüten. Während die Zahl der Hummer immer weiter zurückgeht, kehren die seltenen Kegelrobben wieder in deutsche Gewässer zurück. Die Nordsee - nicht nur Urlaubsparadies, sondern ein dynamischer und faszinierender Lebensraum für eine Vielzahl von Arten, sowohl Über- als auch Unterwaser. Der halbstündige Film eignet sich zum Einsatz im Biologie und Erdkundeunterricht der Sekundarstufen 1 und 2. Er ist Teil der Reihe "Natur nah", in der übriggebliebene naturnahe Biotope vorgestellt werden. Der Wissenspool liefert begleitende Arbeitsmaterialien und Unterrichtsvorschläge zum Einsatz der Filme.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

SUPRA - Goethe-Universität Frankfurt am Main

SUPRA - Luft - Einheit 4: Luft nimmt Raum ein - Warme Luft nimmt mehr Raum ein

Die Plattform bietet Grundschullehrkräften Unterstützung für die Planung, Vorbereitung und Umsetzung von Unterrichtssequenzen im Sachunterricht. Die Schülerinnen und Schüler sollen: + in einem Lehrerexperiment (Experiment 1), bei dem versucht wird, durch einen Trichter Wasser in eine Flasche zu füllen, wiederholen, dass eine vermeintlich “leere” Flasche nicht leer ist, sondern bereits Luft enthält, die den Raum in der Flasche einnimmt, so dass kein anderer Stoff - wie hier das Wasser - eindringen kann, solange die Luft nicht entweichen kann, + in Gruppenarbeit an vier Stationen mit vier verschiedenen vorgegebenen Schülerversuchen zwei physikalische Eigenschaften der Luft kennen lernen: “Luft nimmt Raum ein” (Experimente 2 und 3) und “warme Luft nimmt mehr Raum ein als kalte Luft” (Experimente 4 und 5).