Suchergebnis für: LEARNLINE-00010124 Zeige Treffer 1 - 1 von 1

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Gleichungen: Bruchgleichungen: so bestimmt man die Definitionsmenge, Beispiel 2 | G.06.02

Die Definitionsmenge einer Bruchgleichung sind alle Zahlen, die man für “x” einsetzen darf. Man bestimmt sie ähnlich wie den Hauptnenner. Man klammert alles im Nenner aus, was sich ausklammern lässt und wendet danach überall binomische Formeln an, wo es überhaupt eine gibt. Nun hat man den Nenner komplett in Faktoren zerlegt. Jeden einzelnen Faktor setzt man Null und löst nach “x” auf. Die Lösungen für “x” sind diejenigen Zahlen, die NICHT in der Definitionsmenge sind. Diese Zahlen dürfen zum Schluss auch nicht für “x” rauskommen.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung