Suchergebnis für: DE.SIEMENSSTIFTUNG.104496 Zeige Treffer 1 - 1 von 1

Bild

Siemens Stiftung

Stärkemolekül (Ausschnitt)

%hemische Strukturformel:Ausschnitt aus einem Stärkemolekül. Gezeigt werden die alpha-1,4-glycosidische Bindungen in der Amylose.Stärke ist ein prominenter Vertreter der pflanzlichen Polysaccharide. Stärke verfügt über einen löslichen Anteil (25 %) und einen unlöslichen (75 %). Der lösliche Anteil, die Amylose, bildet lange Ketten, die sich zu einer alpha-Helix aufwinden. Dagegen ist der unlösliche Anteil, das Amylopektin, mit zusätzlichen Bindungen zwischen kürzeren Kettenstücken stark verzweigt. Amylose lässt sich mithilfe von Iod spezifisch nachweisen: Das Iod lagert sich in das Innere der alpha-Helix des Stärkemoleküls ein. Somit entsteht ein Komplex, der sich - je nach Iodkonzentration - durch seine tiefblaue, blauviolette bis schwarze Farbe auszeichnet.Hinweise und Ideen: Das tierische Speicherkohlenhydrat Glykogen ist vergleichbar zum Amylopektin aufgebaut%


Dieses Material ist Teil einer Sammlung