Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 576

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Schallbündelungs-Experimente

Experimentieranleitung: Experimentierkarten für Schülerinnen und Schüler zur Schallbündelung: Hörrohr aus Schlauch und Trichter, Brummflöte und Flüstertüte.Anleitungen zum Bau einfacher Schallbündelungs-Instrumente (Hörrohr, Brummflöte, Flüstertüte). So werden die Schülerinnen und Schüler spielerisch mit der Phänomenologie vertraut.Übrigens: Beim Hörvorgang übernehmen die Ohrmuschel und der Gehörgang die Schallbündelung.Hinweise und Ideen:• Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Anleitung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien und besprechen Sie diese mit den Schülerinnen und Schülern.• Die Experimente zur Schallausbreitung zeigen den Schülerinnen und Schülern, dass Schall oft gebündelt übertragen bzw. wahrgenommen wird.• Die Experimente können entweder als Stationen-Training oder in Gruppen durchgeführt werden.Unterrichtsbezug:Akustische PhänomeneSchall/Akustik: KenngrößenSchwingungen und Wellen

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Mein Geräuschetag - ein Protokoll

Arbeitsblatt: Protokoll-Vorlage zum Eintragen der erlebten Schallbelastungen des Tages mit Unterscheidung zwischen störenden und nicht störenden Lärmsituationen.Im täglichen Leben werden wir mit unterschiedlichen Arten von Schall konfrontiert. Manche sind erwünscht, manche unerwünscht oder sogar störend und werden deshalb als "Lärm" empfunden. Manche dieser Lärmquellen kann man vermeiden, andere können nicht umgangen werden.Musik ist z. B. eine gewünschte Beschallung, die man nach eigenen Wünschen regulieren kann, die aber von anderen in vielen Fällen als störend und damit als Lärm empfunden wird. Lärm von einer Baustelle fällt unter die Kategorie "unerwünschte Beschallung".Hinweise und Ideen:Die Schülerinnen und Schüler sollen bewusst erleben und in die Tabelle eintragen, mit welchen Geräuschen sie in ihrem Tagesablauf konfrontiert werden. Durch das schriftliche Festhalten erkennen sie, was gewollte und ungewollte "Beschallung" ist. Hierüber kann zur Definition von Lärm hingeführt werden.Unterrichtsbezug:Lärm: Ursachen, Wirkung, SchutzLärmkonsum und Freizeitverhalten

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Knall als aperiodischer Schallimpuls

Ton: Beispiel von einem extrem kurzzeitigen, lauten, aperiodischen Schallereignis (Knall).Einem Knall liegt eine schlagartig einsetzende, sehr kurz andauernde mechanische, aperiodische Schwingung einer großen Amplitude zugrunde. Die Amplitude klingt zudem schnell ab. Beispiele sind Schuss oder Platzenlassen einer Papiertüte oder das Zuschlagen einer Tür.Hinweise und Ideen:Tonbeispiel für die Verdeutlichung verschiedener Schallarten (oder auch zum Erraten).Weitere inhaltliche Informationen zu diesem Tonbeispiel gibt es als Sachinformation auf dem Medienportal der Siemens Stiftung.Unterrichtsbezug:Schall/Akustik: KenngrößenKommunikation und VerständigungSchwingungen und WellenAkustische Phänomene

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

So entsteht Wind

Video (00:35 Minuten):Wind entsteht durch die Bewegung von Luftmassen. Wie das funktioniert, zeigt dieser Film.Am Beispiel des Heißluftballons wird der Auftrieb von warmer Luft erklärt. Eine Animation verdeutlicht die Entstehung von Wind als Folge des Austausches kalter und warmer Luftschichten in der Atmosphäre.Das Video ist ein Ausschnitt aus der didaktischen DVD "Luft und Atmung - Lernzirkel".

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Hochleistungs-LED

%oto: Weiße Leuchtdiode für alltägliche Beleuchtungszwecke.Das Foto zeigt eine weiße, superhelle, flächige Leuchtdiode mit Leistung 1 Watt und Betriebsspannung 12 V. Diese LED erreicht eine Lichtstärke, die vergleichbar mit Halogenleuchtmitteln ist. Die Lichtsausbeute ist mit über 100 lm/W dreimal besser als bei der Halogenglühlampe und ca. 30 % besser als bei sog. Energiesparlampen. Die Bauform ist ideal für alltägliche Beleuchtungszwecke, bei denen das "Punkt"-Licht herkömmlicher LEDs eher stören würde, also z. B. für daheim oder für das Büro. Diese LED arbeitet mit Lumineszenzkonvertierung: Leuchtstoffe wandeln das Licht einer einzigen blauen LED um. Hinweise und Ideen:Die Schülerinnen und Schüler können diskutieren, ob, und wenn ja, wann sich die LED das Standard-Beleuchtungsmittel durchsetzen wird. Welche Barrieren gilt es zu überwinden%

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Sinnesorgan Nase

Foto: Sinnesorgan Nase. Sie unterscheidet die verschiedenen Gerüche - gute und auch schlechte, manchmal auch gefährliche.Im Naseninneren befindet sich eine Schleimhaut von der Größe einer Briefmarke mit mehreren Millionen Sinneszellen darauf.Jede Riechzelle ist ein Spezialist und für einen besonderen Teil des Geruchs zuständig.Von der Riechschleimhaut gehen Signale ins Gehirn, dort werden sie erkannt.Die Nase ist aber auch Klimaanlage (Erwärmung von kalter Luft), Waschmaschine (Nasenhaare reinigen) und Alarmanlage (Warnung vor z. B. schlechtem Essen).Hinweise und Ideen:Die Nase als Multitalent: Erraten von diversen Gerüchen. Hinweis auf Gefahrenmelder: z. B. Brand oder Säuren. Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines SinnesorgansReizaufnahme und InformationsverarbeitungSinne erschließen die Umwelt

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Gesamtohr im Schnitt - unbeschriftet

Grafik, unbeschriftet: Schnittbild durch das Gesamtohr, z. B. zum Einbau in Präsentationen oder zur Einzelprojektion.Querschnitt durch das Gesamtohr.Hinweise und Ideen:Mit dieser Grafik können die wichtigsten funktionalen Bereiche des Ohrs und ihre Bedeutung für das Hören erläutert werden.Der Lehrer kann die Grafik mit den Schülern gemeinsam am Bildschirm betrachten oder aber die Schüler im Ausdruck oder am Bildschirm selbst beschriften lassen. Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines Sinnesorgans

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Der Kreislauf des Wassers

Grafik:In eine Landschaft mit Bergen, Wald, Wiesen und einem See ist der Wasserkreislauf schematisch eingezeichnet.Durch Sonnenstrahlen erwärmt, verdunsten Wasserteilchen und steigen in Richtung Atmosphäre auf. In den oberen, kälteren Luftschichten kondensieren sie und fallen z.B. als Regen zurück auf die Erde. Dort gelangen sie über das Grundwasser wieder in unterschiedliche Gewässer und der Kreislauf beginnt von vorn.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Die menschliche Lunge

Grafik:Schematische Darstellung der inneren und äußeren Atmungsorgane. Ein funktionierendes Atmungssystem garantiert die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff. Der Querschnitt ermöglicht einen Überblick über die an der Atmung beteiligten Organe.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Doppeldecker

Foto:Doppeldecker des britischen Herstellers de Havilland Aircraft Company aus den 1930er Jahren (Foto 2007).Ein Doppeldecker ist ein Flugzeug, das zwei Reihen von übereinander angeordneten Tragflächen besitzt. Auch das erste Serienflugzeug der Brüder Wright (Wright Standardtyp A, 1909) war ein Doppeldecker.Hinweise und Ideen: Anschauungsbeispiel zum Themenkomplex "Geschichte der Fliegerei".