Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 169

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Nach der Revolution

Reem ist eine junge moderne Ägypterin aus der Oberschicht, die sich in einer politisch unabhängigen Organisation für die Rechte der Frauen einsetzt. Auf einem Fest lernt sie den Touristenführer Mahmoud kennen, einen Familienvater aus armen Verhältnissen. Mahmoud gehörte während der Straßenkämpfe am 2. Februar 2011 auf dem Kairoer Tahrir-Platz zu den Reitern, die im Auftrag des damaligen Präsidenten Husni Mubarak die Demonstranten/innen angriffen. Von der aufgebrachten Menge wurde er daraufhin verprügelt und gedemütigt. Reem und Mahmoud haben eine kurze Affäre und werden trotz i...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Taxi Teheran

Das Mädchen ist außer sich: 'Du bist doch selbst Regisseur! Dann weißt du auch, wann ein Film unzeigbar ist!' Die 10-Jährige dreht in der Schule einen Film, allerdings unter strengen Auflagen. Sie soll 'Schwarzmalerei' vermeiden und die Realität nur zeigen, wenn sie schön ist. Ihr Onkel - der iranische Filmemacher Jafar Panahi - lächelt milde. Seine Filme dürfen im Iran nicht gezeigt werden, seit seinem Protest gegen die iranische Regierung im Jahr 2010 steht er unter Hausarrest. Nun fährt er mit einem Taxi durch Teheran und verwandelt den Innenraum des Wagens in ein Filmstudio...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Dol - Tal der Trommeln

Das Dorf ist klein, die Straßen sind staubig und die Sonne brennt. Azad und Nazenin sind ungeachtet der äußeren Umstände ineinander verliebt. Die Vermählung des kurdischen Paares gerät aus den Fugen, als das türkische Militär die Hochzeitsgesellschaft provoziert. Es fallen Schüsse und aus dem unbescholtenen Azad wird von einem Moment auf den anderen ein Terrorist und Flüchtling. Für Azad beginnt eine Odyssee, die ihn durch Kurdistan führt, von den in der Türkei gelegenen Gebieten über die im Irak gelegene autonome Region bis in den Iran. Auf seinem Weg trifft er andere Kurden,...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Drachenläufer

Kabul, in den 1970er-Jahren. Der 12-jährige Amir lebt mit seinem Vater Baba, einem weltoffenen und kriti- schen Intellektuellen aus der paschtunischen Ober- schicht, in einem großen Haus in Afghanistans Haupt- stadt. Inmitten der geschäftigen Basare und dem bunten Völkergemisch aus Paschtunen, Hazara, Tadschiken und Indern herrscht eine lebensfrohe, friedliche Atmosphäre. Hier verlebt Amir mit seinem besten Freund Hassan ausgelassene Kindheitstage. Hassan ist der gleichaltrige Sohn eines der Hazara-Minderheit angehörenden Hausangestellten. Im Gegensatz zum ängstlichen Amir tritt e...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Goodbye Bafana

Südafrika 1968 zur Zeit der Apartheid. Eine Minderheit von vier Millionen Weißen beherrscht das Land und schließt 15 Millionen Schwarze aus nahezu allen Bereichen des öffentlichen und politischen Lebens aus. Als der organisierte Widerstand unter den Schwarzen immer stärker wird, verbietet die weiße Burenregierung kurzerhand alle oppositionellen Gruppierungen. Wer nicht ins Exil geht, wird verhaftet und auf der Kapstadt vorgelagerten Gefängnisinsel Robben Island gefangen gehalten. Unter ihnen befindet sich auch der Rechtsanwalt Nelson Mandela, die Gallionsfigur der Schwarzen im Kampf ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Mitternachtskinder

Kaschmir 1919: Ein Arzt verliebt sich in eine Patientin, sie werden ein Ehepaar. Was folgt, ist eine Familiengeschichte voller aberwitziger Momente, die auf einen Punkt zuläuft: Die Geburt des Enkels Saleem, genau um Mitternacht am 15. August 1947 in Bombay. Dies ist der Augenblick, in dem Indien unabhängig wird und so ist sein Leben fortan mit der Geschichte des Landes verknüpft. Gleichzeitig mit ihm kommt ein weiteres Baby auf die Welt, Shiva. Während der eine aus dem reichen muslimischen Elternhaus stammt, ist der andere Sohn von Bettlern und Hindus. Überzeugt davon, eine barmherzig...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Farbe des Ozeans

Sonne, Sand und Meer - unbeschwerte Ferien auf den Kanaren haben Nathalie und ihr Freund Paul geplant. Doch dann kommt alles ganz anders. Beim Baden am Strand sieht sich die junge Frau unversehens einem Flüchtlingsboot mit toten und halbverdursteten Afrikanern/innen gegenüber. Einem der Überlebenden, Zola, der mit seinem kleinen Sohn Mamadou über das Meer geflohen ist, verspricht sie, Wasser zu holen und rennt los. Als Nathalie zurückkehrt, ist die Polizei schon da. José, ein zynischer junger Beamter, fordert sie auf zu gehen: Man kümmere sich schon um alles Notwendige. Und währen...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

17 Mädchen

In der bretonischen Hafenstadt Lorient wird die 17-jährige Schülerin Camille ungeplant schwanger - und entdeckt darin ihre Chance: Die Schwangerschaft wird für sie zu einem Akt der Selbstbestimmung, mit dem sie die vorgeschriebenen Lebensentwürfe der Erwachsenen auf den Kopf stellen kann. Ein eigenes Kind, glaubt sie, würde ihrem Leben zudem einen Sinn geben und ihr erlauben, ihre Vorstellung von Familie zu verwirklichen. Als Camille ihren Freundinnen davon erzählt, schließen die Mädchen einen Pakt: Sie wollen alle zur gleichen Zeit schwanger werden und ihre Kinder gemeinsam aufzi...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Albaner

Der junge Albaner Arben benötigt 10.000 Euro, um seine große Liebe heiraten zu dürfen, die unehelich schwanger von ihm ist. Nur neun Monate bleiben ihm, die Summe zu beschaffen. Da er als Gastarbeiter im benachbarten Griechenland nur einen Hungerlohn verdient und in seiner Heimat an Arbeit gar nicht zu denken ist, versucht Arben sein Glück als Illegaler in Deutschland. Er ist sich für keinen Job zu schade, putzt auch Toiletten für ein mickriges Salär, nächtigt neben einem Obdachlosen in einem Abrisshaus. Als aber die Zeit drängt und das Geld nicht zusammenkommt, nimmt Arben in sein...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Das geheime Leben der Worte

Eine geheimnisvolle junge Frau erledigt ihre monotone Arbeit in der Fabrik gewissenhaft, geht aber keine Beziehungen zu den anderen Fließbandarbeitern/innen ein und wechselt auch kaum Worte mit ihnen. Damit sie auf andere Gedanken kommt und der Arbeitsfriede in der Belegschaft erhalten bleibt, schickt ihr Chef sie in den Urlaub. Spontan entscheidet sie sich, die Zeit zu nutzen und auf einer abgelegenen Bohrinsel einen nach einem Brandunfall schwer verletzten und vorübergehend erblindeten Ingenieur zu pflegen. Zwischen der Pflegerin und dem gut Versorgten entsteht auf Anhieb ein tiefes Gef...