Bild, Text

Logo creative commons

Projekt PRIMAS, Pädagogische Hochschule Freiburg

Tierspuren

Was ist hier passiert? Wie viele Tiere waren hier? Was haben sie gemacht? Welche Tiere waren es? Waren sie alle gleichzeitig hier? Diese Aufgabe fördert sowohl die Kreativität als auch die Fähigkeit, Beobachtetes zu interpretieren. Ziel ist es, an das Umweltwissen der SchülerInnen anzuknüpfen und sinnvollerweise zur Nahrungskette überzuleiten. Die Aufgabe hat nicht nur eine richtige Lösung, sondern ganz unterschiedliche. Die Ideen und Vermutungen der SchülerInnen stellen einen guten Ausgangspunkt für das Argumentieren und Diskutieren dar.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Eduversum GmbH

Lingo macht MINT: Heft 8 - Insekten auf der Welt

Sie fliegen, krabbeln, und klettern: Ameisen, Mücken, Spinnen und Würmer gibt es überall in der Natur. Lingo MINT erkundet im neuen Print-Magazin und auf lingonetz.de/mint die spannende Welt der Insekten. Nach kostenfreier Registrierung erhalten Sie zu Ausgabe 8 von "Lingo macht MINT" begleitende Arbeitsblätter und eine ausführliche Lehrer-Info mit Anregungen und Ideen zum Einsatz des Materials im Unterricht.

Text, Video

Planet Schule, WDR

Haie - Faszinierende Fische

Haie sind perfekte Jäger, elegante, schnelle Schwimmer und verfügen über phänomenale Sinne. Forscher sammeln auf einer Expedition im Golf von Mexiko Informationen über Wanderrouten und Lebensweise der Tiere, denn noch weiß die Wissenschaft erstaunlich wenig über sie. Der Film zeigt, wie sich Haie über Jahrmillionen an ihre Lebenswelt angepasst haben, wie sie sich fortpflanzen und ihre Beute aufspüren. Haie haben nur wenige natürliche Feinde, ihr größter Feind ist der Mensch.Der Film eignet sich für den Biologieunterricht ab Klasse 6. Neben Lebensräumen, Nahrungsbeziehungen und ökologischen Verflechtungen wird auch die Evolution der Fische angesprochen.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Auf der Suche nach Haien (6:03 min) Ängstliche Tiere - perfekte Jäger (4:06 min) Die Beschützer des Ökosystems (2:12 min) Fischeier - ein gefundenes Fressen für die Walhaie (2:36 min)

Bildungsbereiche

Allgemeinbildende Schule Sekundarstufe I

Fach- und Sachgebiete

Fische

Medientypen

Text Video

Lernalter

10-15

Schlüsselwörter

Haifische Meer Nahrungskette Ökosystem

Sprachen

Deutsch

Audio, Bild, Simulation, Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Comicbaukasten “Tatort Feld”

Ein einsames Bauerngehöft umgeben von idyllischen Wiesen und Feldern. Wo sich normalerweise Hase und Fuchs "Gute Nacht" sagen, überstürzen sich seit einigen Wochen die Ereignisse! Eine rätselhafte Serie von Todesfällen hält Mensch und Tier in Atem. Das Feld wird zum Tatort! Gerade wurde der Feld-Polizei ein erneuter Leichenfund gemeldet. Mit dem interaktiven Comicbaukasten können Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Kriminalgeschichten zusammenstellen und so spielerisch die Lebensräume Feld und Flur kennen lernen. Der Baukasten enthält Figuren, Objekte und Szenerien rund um den Lebensraum "Feld und Flur" sowie Comic-Sprechblasen, authentische Comic-Schriften und viele verschiedene Layouts zur Bildeinteilung.

Simulation

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Tatort Wald

Auf einer Waldlichtung wurde die Leiche einer Ringeltaube gefunden! Es gibt keine Zeugen - also muss der Täter anhand von Indizien überführt werden. Die Spurensuche am Tatort und die anschließende Untersuchung der Beweise führen zum Täter. Mit diesem Detektivspiel im virtuellen Wald lassen sich spielerisch biologische Kenntnisse vertiefen und Tiere in ihrem Lebensraum kennenlernen. Das Lernspiel gehört zur Filmreihe "Lebensräume entdecken: Der Wald".

Anderer Ressourcentyp

SWR (Baden-Baden)

Tiere und Pflanzen: Kleine Algen, große Fische

Ein Mantarochen filtert Plankton. Wale verschlingen tonnenweise Krill. Eine Qualle landet im Magen einer Meeresschildkröte. Putzerfische wagen sich in das Maul einer Muräne. Wenn man genauer betrachtet, wer wen frisst, erkennt man Vernetzungen im Ökosystem, zu denen auch überraschende Symbiosen gehören. Wer hätte gedacht, dass manche Grundeln in Wohngemeinschaft mit Krebsen leben? Oder dass Anemonenfische ihr nesselndes Domizil gegen vielfach größere Eindringlinge verteidigen? Die ganze Vielfalt des Meeres ist letztlich vom Sonnenlicht abhängig. Es sind die Mikroorganismen des Phytoplanktons, die mit Hilfe des Lichts organisches Material herstellen und so den Anfang der Nahrungskette bilden.

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Haie - Faszinierende Fische: Haie

Kaum eine andere Tierart genießt einen so schlechten Ruf wie Haie. Als Killer der Meere und blutrünstige Monster verschrien, sind Haie aber wertvoller Bestandteil eines stark bedrohten Ökosystems. Als Top-Predatoren stehen sie an der Spitze der Nahrungskette und halten zum Beispiel Bestände anderer Fleischfresser stabil. Animierte Grafiken erklären die außergewöhnlichen Sinne der Haifische, zum Beispiel das Seitelinienorgan zur präzisen Ortung anderer Fische.

Anderer Ressourcentyp

Planet Schule, SWR

Wer frisst wen?

Viele Tiere ernähren sich von anderen Tieren. Am Anfang einer jeden Nahrungskette stehen die Pflanzen. Sie bilden die Nährstoffe, ohne die keine Nahrungskette existieren kann. Am Ende dieses Kreislaufs stehen die Zersetzer.