Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Utopia Ltd.

Als die Hamburger Punk-Band 1000 Robota im Jahr 2007 mit ersten Konzerten an die Öffentlichkeit geht, ist die Fachpresse begeistert. Kurze Zeit später haben die drei Musiker, die zum Teil noch nicht volljährig sind, einen Plattenvertrag in der Tasche. Als große neue Musikhoffnung gefeiert und mit Bands wie Fehlfarben oder Die Goldenen Zitronen verglichen, kämpfen 1000 Robota fortan um eine eigene Identität und mit den Zwängen des Musikgeschäfts. Schon bald gibt es mit ihrem Plattenlabel Streit: Der forcierte Erfolg bleibt aus und die Band will nicht von ihren Idealen abweichen. S...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

American Hardcore

Verrauschte Videobilder und impulsive Erinnerungen an die wilden frühen 1980er-Jahre: Musikvideoregisseur Paul Rachman hat die amerikanische Hardcore-Punk-Musikzene porträtiert, eine jugendliche Subkultur mitten im konservativen Amerika der Reagan-Ära. In kleinen Clubs und Kellerräumen, angekündigt auf handgemalten Plakaten, spielen junge Bands, die vor allem eins sind: dagegen. Sie sind gegen die 'Plastic World' ihrer Eltern, gegen Disko und New Wave, gegen den Kommerz. Erbittert brüllen sie ihre Texte in übersteuerte Mikrofone, malträtieren ihre Gitarren, zucken mit halbnacktem K

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Preußisch Gangstar

Nico, Tino und Oli sind gute Freunde. Sie leben in Buckow, einem malerischen Kurort unweit von Berlin. Die Jugendlichen kommen weitgehend aus geordneten Familienverhältnissen, haben aber dennoch große Schwierigkeiten, ihren Platz im Leben zu finden: Nico hat seine Ausbildung abgebrochen, ist arbeitslos und verbüßt eine Bewährungsstrafe. Sein großer Wunsch ist es, als Rapper erfolgreich zu sein. Eine CD seiner HipHop-Band Preußisch Gangstar wird gerade veröffentlicht und er tritt mit seiner Musik live auf Partys auf. Von den drei Freunden hat er das größte Gewaltpotential und wird ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

The Doors: When you're strange

Der Film ist die erste Kinodokumentation über 'The Doors'. Er erzählt die Geschichte der Rockband von ihrer Gründung 1965 bis zum frühen Tod des Frontmanns Jim Morrison im Jahr 1971. Dabei konzentriert er sich auf das Auf und Ab des Sängers, Songwriters und Poeten, der sich auf dem schmalen Grad zwischen Genie und Wahnsinn bewegte und das Aufbegehren einer ganzen Generation junger Menschen verkörperte....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Neukölln Unlimited

Lial (19), Hassan (18) und Maradona (14) Akkouch leben mit ihrer Mutter und zwei weiteren Geschwistern in Berlin-Neukölln. Der multikulturell geprägte Bezirk hat zuletzt vor allem mit Berichten über Jugendkriminalität und -gewalt für negative Schlagzeilen gesorgt. Doch für die Akkouchs ist Berlin-Neukölln ihr Zuhause. Hier sind die Geschwister groß geworden, hier haben sie Freunde/innen gefunden. Die Familie Akkouch stammt aus dem Libanon, doch bis auf Lial sind alle Kinder in Berlin geboren. Die Geschwister sind - beinahe - ein Paradebeispiel für gelungene Integration: Lial ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Last Days

Der talentierte Musiker Blake auf dem Rückzug: Mit seiner Band hält er sich in einem Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert am Rande einer amerikanischen Kleinstadt auf. Warum, das wissen wir nicht. Wir wissen auch nicht, warum er im Wald umherirrt und unverständliche Wortfetzen von sich gibt oder was in der Büchse ist, die Blake im Wald ausgräbt. Gelegentlich bekommt Blake Anrufe von der Plattenfirma, einmal steht seine Managerin im Haus und will Blake mitnehmen. Blake bleibt da, seine Freunde verlassen ihn und schließlich findet ihn der Gärtner tot auf. Was passiert ist, können wir nu...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Justin Bieber: Never Say Never

Der Musikfilm-Regisseur Jon Chu begleitete 2010 den damals 16-jährigen Justin Bieber auf seiner ersten großen USA-Tournee und mischt auf klassische Weise Konzertmitschnitte mit Blicken hinter die Kulissen und eingestreuten Interviews. Dabei kommen neben Familienmitgliedern des kanadischen Teenie-Stars und seiner aus Managern, Musikproduzenten und diversen Angestellten bestehenden Entourage auch zahlreiche Fans zu Wort. Private Familienaufnahmen runden den 'privilegierten' Blick auf das Phänomen Justin Bieber ab. In der Karriere Biebers spielen soziale Netzwerke im Internet eine kaum ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Rote Kakadu

Im Frühjahr 1961 kommt der 20-jährige Siggi nach Dresden, um am dortigen Theater als Bühnenmaler zu arbeiten. Er verliebt sich in die verheiratete Lyrikerin Luise, die ihm Zugang zu der legendären Tanzbar Roter Kakadu verschafft. Diese ist Zentrum einer lebensfrohen, vom Rock’n’Roll geprägten Jugendszene. Siggi, Luise und ihr Ehemann Wolle verbringen einen kurzen, unbeschwerten Sommer, bevor die Stasi Traum und Treiben beendet und Wolle verhaftet. Siggi kämpft um seine und Luises Zukunft, doch sie bleibt zurück, als er wenige Wochen vor dem Mauerbau nach Berlin flieht....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Gucha

Es herrscht bald nicht nur musikalischer Streit zwischen der Blaskapelle von 'Satchmo' Vladisho, Serbiens beliebtestem Trompeter und dem Roma-Blasorchester Sandokan Tigers: Als sich Sandokans Stiefsohn Romeo und Vladishos Tochter Juliana ineinander verlieben, versucht Julianas Vater mit allen Tricks, die Liaison zu unterbinden, erklärt sich jedoch zu einem Zugeständnis bereit: Falls Romeo ihn beim Trompetenspiel besiegt, wird er ihm die Tochter geben. Und so hofft der junge Liebhaber auf das weltgrößte Blechbläserfestival im Städtchen Gu