Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Justin Bieber: Never Say Never

Der Musikfilm-Regisseur Jon Chu begleitete 2010 den damals 16-jährigen Justin Bieber auf seiner ersten großen USA-Tournee und mischt auf klassische Weise Konzertmitschnitte mit Blicken hinter die Kulissen und eingestreuten Interviews. Dabei kommen neben Familienmitgliedern des kanadischen Teenie-Stars und seiner aus Managern, Musikproduzenten und diversen Angestellten bestehenden Entourage auch zahlreiche Fans zu Wort. Private Familienaufnahmen runden den 'privilegierten' Blick auf das Phänomen Justin Bieber ab. In der Karriere Biebers spielen soziale Netzwerke im Internet eine kaum ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Rock of Ages

Mit einer Handvoll Schallplatten und einem großen Traum verschlägt es Sherrie 1987 aus einer Provinzstadt ins wilde Los Angeles: Sie will Sängerin werden - und findet doch zunächst nur einen Job als Kellnerin. In einem der angesagten Rockclubs der Stadt verliebt sie sich in Drew, der ebenfalls von einer Karriere als Musiker träumt und dessen Vorbild der große Stacee Jaxx ist. Als sich ihre Wege nach einem Missverständnis trennen, erkennen sie bald die Schattenseiten des Showgeschäfts und müssen sich fragen, was ihnen wichtiger ist: berühmt zu werden oder sich selbst treu zu blei...

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Film-Tipp: Mein Lotta-Leben - Alles Bingo mit Flamingo!

Die allerbeste Freundschaft zwischen Lotta und Cheyenne steht im Mittelpunkt der turbulenten Komödie MEIN LOTTA-LEBEN - ALLES BINGO MIT FLAMINGO! Dabei führt der Film vor Augen, dass Freundschaft ein zerbrechliches Gut sein kann, wenn Gruppendruck und der Kampf um Anerkennung und Beliebtheit zu Spannungen, Konflikten und großem Streit führen. Die Figuren, ihre Beziehungen, Temperamente und Gefühle werden im Film in einen Kontext gestellt, der die Befindlichkeiten der jungen Zielgruppe auf Augenhöhe trifft.

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

The Dixie Chicks: Shut Up and Sing

Im März 2003, der Irak-Krieg scheint bereits unausweichlich, begeht Natalie Maines einen Fehler. Die Sängerin der texanischen Countryband The Dixie Chicks lässt bei einem Konzert in London verlauten, sie sei beschämt, dass der Präsident George W. Bush ebenfalls aus Texas stamme. Die eher scherzhaft gemeinte Ansage wird in den Vereinigten Staaten schnell zum Politikum: Radio-Sender verbannen die Songs des beliebten Frauen-Trios aus ihrem Programm, Fans verbrennen ihre CDs und die Band erhält Morddrohungen. The Dixie Chicks: Shut Up and Sing zeichnet akribisch nach, wie sich eine persö...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Hannah Montana - Der Film

Miley Stewart führt ein geheimes Doppelleben als Schülerin an einer Highschool im kalifornischen Malibu und als Popstar Hannah Montana. Doch beim turbulenten Hin und Her zwischen Auftritten und schulischem Alltag wächst ihr der Ruhm über den Kopf. Schließlich greift ihr Vater Ray ein und lotst seine zickige Tochter zurück ins ländliche Tennessee, wo sie bei ihrer Großmutter zur Besinnung kommen soll. Miley verliebt sich in ihren alten Schulfreund, Cowboy Travis, und lernt Land und Leute erneut schätzen. Doch ihr Alter Ego holt sie ein: Miley, die damit prahlte, Hannah Montana zu ke...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Life

Durch die Filme Jenseits von Eden, … denn sie wissen nicht, was sie tun und Giganten wurde James Dean in den 1950er-Jahren zu einer Ikone des US-amerikanischen Kinos. Sein tragischer Tod 1955 im Alter von nur 24 Jahren zementierte den Ruf des ewigen Rebellen. Life erzählt ein Kapitel aus dem letzten Lebensjahr des Schauspielers und konzentriert sich dabei auf dessen Freundschaft zu Dennis Stock, einem Fotografen des Life-Magazins. Stock ist fasziniert vom Charisma des jungen Dean und hofft, durch ihn seine Karriere voranzubringen. Als Dean sich weigert, Werbung für seinen neuen Film Jen...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Utopia Ltd.

Als die Hamburger Punk-Band 1000 Robota im Jahr 2007 mit ersten Konzerten an die Öffentlichkeit geht, ist die Fachpresse begeistert. Kurze Zeit später haben die drei Musiker, die zum Teil noch nicht volljährig sind, einen Plattenvertrag in der Tasche. Als große neue Musikhoffnung gefeiert und mit Bands wie Fehlfarben oder Die Goldenen Zitronen verglichen, kämpfen 1000 Robota fortan um eine eigene Identität und mit den Zwängen des Musikgeschäfts. Schon bald gibt es mit ihrem Plattenlabel Streit: Der forcierte Erfolg bleibt aus und die Band will nicht von ihren Idealen abweichen. S...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

American Hardcore

Verrauschte Videobilder und impulsive Erinnerungen an die wilden frühen 1980er-Jahre: Musikvideoregisseur Paul Rachman hat die amerikanische Hardcore-Punk-Musikzene porträtiert, eine jugendliche Subkultur mitten im konservativen Amerika der Reagan-Ära. In kleinen Clubs und Kellerräumen, angekündigt auf handgemalten Plakaten, spielen junge Bands, die vor allem eins sind: dagegen. Sie sind gegen die 'Plastic World' ihrer Eltern, gegen Disko und New Wave, gegen den Kommerz. Erbittert brüllen sie ihre Texte in übersteuerte Mikrofone, malträtieren ihre Gitarren, zucken mit halbnacktem K

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Preußisch Gangstar

Nico, Tino und Oli sind gute Freunde. Sie leben in Buckow, einem malerischen Kurort unweit von Berlin. Die Jugendlichen kommen weitgehend aus geordneten Familienverhältnissen, haben aber dennoch große Schwierigkeiten, ihren Platz im Leben zu finden: Nico hat seine Ausbildung abgebrochen, ist arbeitslos und verbüßt eine Bewährungsstrafe. Sein großer Wunsch ist es, als Rapper erfolgreich zu sein. Eine CD seiner HipHop-Band Preußisch Gangstar wird gerade veröffentlicht und er tritt mit seiner Musik live auf Partys auf. Von den drei Freunden hat er das größte Gewaltpotential und wird ...