Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 21

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Unsere Organe

Experimentieranleitung zu Experimento - 4+:Aus welchen Einzelteilen besteht unser Körper? Welche Organe sind in unserem Körper?Organe erfüllen bestimmt Aufgaben in unserem Körper. Das Gehirn ist die "Schaltzentrale" des Körpers. Das Herz pumpt Blut durch die Adern in alle Teile unseres Körpers. In der Lunge wird der von allen Körperzellen benötigte Sauerstoff aufgenommen. Darm, Leber und Bauchspeicheldrüse verwerten die Nahrung.Hinweise und Ideen:• Die Erziehungs-/Lehrkraft sollte vorab mehrere Bögen Zeitungspapier mit Hilfe von Kreppband bzw. Klebestift zu einer Papierfläche zusammensetzen, auf der ein Kind mit ausgestreckten und leicht geöffneten Beinen und Armen bequem liegen kann. Das Zeitungspapier sollte mit Kreppband oder Steinen auf dem Boden fixiert werden. Alternativ zum Zeitungspapier kann ein gesäuberter, fester und ebener Untergrund (Holz-, Steinboden) genutzt werden.• Bitte beachten Sie die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen und Sicherheitshinweise in der jeweiligen Handreichung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.• Alle in der Anleitung genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.

Bildungsbereiche

Berufliche Bildung Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Lernalter

6-10

Schlüsselwörter

Anatomie (Mensch) Gesundheit Organ Skelett

Sprachen

Deutsch

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Unsere Knochen

Experimentieranleitung zu Experimento - 4+:Aus welchen Einzelteilen besteht unser Körper? Welche Knochen gibt es in unserem Körper?Knochen, Muskeln und Sehnen geben unserem Körper Halt und Form. Da die einzelnen Knochen unterschiedliche Funktionen haben, unterscheiden sie sich in Form und Größe voneinander. Die längsten und stärksten Knochen des Körpers befinden sich in den Beinen.Hinweise und Ideen:• Die Erziehungs-/Lehrkraft sollte vorab mehrere Bögen Zeitungspapier mit Hilfe von Kreppband bzw. Klebestift zu einer Papierfläche zusammensetzen, auf der ein Kind mit ausgestreckten und leicht geöffneten Beinen und Armen bequem liegen kann. Das Zeitungspapier sollte mit Kreppband oder Steinen auf dem Boden fixiert werden. Alternativ zum Zeitungspapier kann ein gesäuberter, fester und ebener Untergrund (Holz-, Steinboden) genutzt werden.• Bitte beachten Sie die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen und Sicherheitshinweise in der jeweiligen Handreichung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.• Alle in der Anleitung genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.

Bildungsbereiche

Berufliche Bildung Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Website

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/ Universum Verlag GmbH

Unterrichtseinheit: Ziehen und Schieben

Das Transportieren von Lasten kostet Kraft. Und zwar nicht nur im Bizeps. Ständiges Ziehen und Schieben stellt das gesamte Muskel-Skelett-System auf eine harte Probe. Die richtige Körperhaltung und Arbeitstechnik helfen, Belastungen zu verringern. Ziel dieser Unterrichtseinheit ist es, Auszubildende für Risikofaktoren beim Ziehen und Schieben zu sensibilisieren. Sie sollen lernen, wie man entsprechende Belastungen richtig einschätzt, die eigenen Kräfte dosiert und sich rückenschonend bewegt.

Arbeitsblatt, Audio, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/ Universum Verlag GmbH

Gute Pause ohne Handy

Digitale Medien zu nutzen gehört für junge Erwachsene zur Lebenswirklichkeit. Wird das Smartphone während der Arbeitszeit oder in der Schule noch (notgedrungen) in der Tasche gelassen, ist die Nutzung in den Pausen und in der Freizeit dafür umso intensiver. Gefühlt legen die Digital Natives das Smartphone nur zum Schlafen aus der Hand.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/ Universum Verlag GmbH

Sicherheitszeichen

Wo muss ich einen Schutzhelm tragen? Wie kann ich das Gebäude am schnellsten verlassen? Am Arbeitsplatz weisen Sicherheitszeichen auf Risiken und Gefahren hin und regeln, wie man sich im Notfall richtig verhält. Eine richtige Kennzeichnung kann lebensrettend sein. Gerade auch für Auszubildende ist es deshalb wichtig, sich von Anfang an rasch orientieren zu können.

Arbeitsblatt, Text

Gesundheit und Dritte Welt e.V. / BUKO Pharma-Kampagne

Macht Wohlstand krank? Nichtübertragbare Erkrankungen - ein globales Problem

Auf 25 Seiten liefern die Materialien stichhaltige Informationen, ausführliche didaktische Hinweise und zahlreiche Arbeitsblätter, um die globale Problematik nichtübertragbarer Erkrankungen für den Unterricht aufzubereiten. Das Material ist speziell für Berufs- und Pflegeschulen konzipiert. Es gliedert sich in vier Module und behandelt am Beispiel von Diabetes medizinische, epidemiologische, pharmazeutische und soziale Aspekte nichtübertragbarer Krankheiten. Ausgehend von der Krankheitslast in Deutschland wird die Perspektive auf den globalen Süden hin erweitert und um Aspekte wie Ethik und politische Teilhabe ergänzt.

Arbeitsblatt, Bild, Karte, Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Da kriegste die Motten! Tuberkulose - ein globales Gesundheitsproblem. Unterrichtseinheiten zum globalen Lernen für die Oberstufe.

Die Unterrichtsmappe "Da kriegste die Motten!" rückt Tuberkulose als weltumspannendes Gesundheitsproblem in den Fokus. Sie thematisiert damit Entwicklungsziel 3 der Vereinten Nationen, ein gesundes Leben für alle zu gewährleisten. Die Materialien, herausgegeben von BUKO Pharma-Kampagne und DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe beleuchten die Armutskrankheit Tuberkulose aus entwicklungspolitischer Perspektive. Im Zentrum der Materialien steht u.a. ein Planspiel, das einen Lobbying-Prozesses rund um das UN-Entwicklungsziel 3 eines gesunden Lebens für alle und einer Welt ohne Tuberkulose simuliert. Die fächerübergreifende Unterrichtsmappe ist vorrangig für die Sekundarstufe 2 konzipiert, kann aber aufgrund ihrer Modul-Struktur auch in der Sekundarstufe 1 und in der beruflichen Bildung eingesetzt werden. Die Mappe gliedert sich in ein naturwissenschaftliches, ein sprachlich-künstlerisches und ein gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld. Einzelne Elemente dieser drei Module können selektiv oder in Kombination Anwendung finden. Dadurch sind einzelne Unterrichtsstunden zum Thema ebenso möglich wie eine fachspezifische Unterrichtsreihe oder ein fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt. Die Unterrichtsmappe enthält 53 Arbeitsblätter als Kopiervorlagen, eine didaktische Broschüre mit inhaltlicher Einführung und Beschreibung sämtlicher Unterrichtseinheiten sowie eine umfangreiche Hintergrundbroschüre. Die Unterrichtsentwürfe machen fachspezifische Angebote für die Fächer Biologie, Chemie, Deutsch, Geschichte, Religion/Ethik, Politik, Kunst und Musik. Dabei decken sie viele Facetten ab: Etwa medizinische und historische Hintergründe der Tuberkulose, die soziale Dimension der Krankheit, die Forschungslücke bei Armutskrankheiten, Patentschutz und Arzneimittelpreise, aber auch nationale wie internationale Strategien der Armutsbekämpfung. Eine zentrale Rolle spielen auch Infektionsschutz, resistente Krankheitserreger oder die Wechselbeziehung zwischen TB und HIV/Aids. Genderspezifische Krankheitsrisiken finden ebenso Beachtung wie die Gesundheitssituation geflüchteter Menschen in Deutschland. Die Materialien bieten hier gezielte Informationen und Fakten, um der Panikmache und Stigmatisierung vorzubeugen. Daneben beinhalten die Unterrichtsentwürfe viele Links und Hinweise auf weiterführende Materialien sowie außerschulische Lernorte.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/ Universum Verlag GmbH

Rückenschmerzen und Stress

Rückenschmerzen kennt fast jeder: Drei Viertel aller Deutschen klagen darüber, auch junge Menschen haben häufig bereits Erfahrungen damit. Dabei hat der Schmerz nur in wenigen Fällen rein körperliche Ursachen. Nicht zu unterschätzen sind psychische Auslöser wie Stress. Die aktuellen Unterrichtsmaterialien erklären, wie sich die psychische Verfassung auf den Körper auswirkt und dass wir unter dem Einfluss von Stress unsere Muskeln anspannen. Wenn diese Anspannung über einen längeren Zeitraum anhält, können sich mit der Zeit unter anderem Rückenschmerzen entwickeln.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung, Video

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/ Universum Verlag GmbH

Bewegung und Gesundheit

Nie hat sich der Mensch so wenig bewegt, wie er es heute tut. Dieser bewegungsarme Lebensstil hat ihn von dem entfremdet, wofür er eigentlich ausgestattet ist: permanente Bewegung, die er für eine Vielzahl von Vorgängen im Körper braucht. Auch für die Gehirnfunktion und unser psychisches Wohlergehen ist körperliche Aktivität unerlässlich.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Gesundheit und Dritte Welt e.V.

Klimawandel und globale Gesundheit am Beispiel von Atemwegserkrankungen. Eine Lerneinheit für die Berufsschule.

Klimawandel und globale Gesundheit stehen im Fokus dieser Unterrichtseinheit für Berufsschulen und Auszubildende in Gesundheitsberufen. Die 8-seitige Broschüre mit Unterrichtskonzept und Arbeitsbättern bereitet Schülerinnen und Schüler auf zukünftige berufliche Herausforderungen vor und sensibilisiert sie für die komplexen Gesundheitsrisiken durch den Klimawandel. Die Materialien legen einen besonderen Schwerpunkt auf Atemwegs-Erkrankungen in Indien und Deutschland. Dabei wird z.B. auch die Debatte um Diesel-Fahrverbote aufgegriffen. Fünf Arbeitsblätter regen dazu an, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und klimaschützende Maßnahmen im eigenen beruflichen Umfeld umzusetzen.