Bild

Siemens Stiftung

Mittelohrentzündung

Grafik, beschriftet: Schnittansicht eines Ohrs. Die von einer Mittelohrentzündung betroffenen Bereiche werden gezeigt.Bei einer Mittelohrentzündung (Otitis media) ist die Schleimhaut der Paukenhöhle entzündet. Die Mittelohrentzündung wird meist durch Infekte des Nasen-Rachen-Raums verursacht, die über die Ohrtrompete in die Paukenhöhle aufsteigen. Hinweise und Ideen:Diese Grafik eignet sich gut für eine Überleitung zu möglichen Folgekrankheiten (z. B. “Warzenfortsatzeiterung”). Den Schülern soll bewusst werden, wie wichtig es ist, derartige Erkrankungen richtig behandeln zu lassen und darauf zu achten, dass sie tatsächlich ausgeheilt sind.Weitere inhaltliche Informationen zur Mittelohrentzündung speziell bzw. zu Ohrenkrankheiten allgemein gibt es als Sachinformation auf dem Medienportal der Siemens Stiftung.Unterrichtsbezug:Hörschädigung/Schwerhörigkeit

Primärmaterial/Quelle

Siemens Stiftung

International Bureau for Audiophonology

Website (de, en, fr, sp):Das Internationale Büro für Audiophonologie.Das Internationale Büro für Audiophonologie ist eine internationale Vereinigung von Fachleuten auf dem Gebiet der Audiophonologie. Das BIAP ist gegliedert in nationale und regionale Komitees. Mitglied im BIAP sind Vertreter aus internationalen Berufsfachverbänden und Fachgesellschaften sowie auf dem Gebiet der Audiophonologie tätiger Einzelmitglieder.

Experiment

Siemens Stiftung

C3 Hörsinn (Lehreranleitung)

Experimentieranleitung zu Experimento | 8+:Inhaltliche Hintergrundinformationen und praktische Hinweise zur Durchführung des Experiments “Hörsinn”. Es umfasst drei Teilexperimente.Die Lehreranleitung enthält Informationen zu: Zentrale Fragestellung, Lehrplanrelevanz, Kompetenzen, Hinweise zur Durchführung der Teilexperimente, Forschungskreis, Weiterführende Forschungsfragen, Wertebezug.Das Experiment setzt sich aus drei Teilexperimenten zusammen:• Ohrenparade• Richtungshören• Lautes mal ganz leiseDer Hörsinn ist etwas sehr wichtiges. Wir können ihn jedoch auch für immer verlieren, zum Beispiel durch zu viel Lärm. Das ist vielen Kindern nicht bewusst und daher ist es wichtig, sie für ihr eigenes, individuelles Hörvermögen zu sensibilisieren und ihnen ein besseres Verständnis für das Hören zu geben. Hinweise: • Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Anleitung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.• Alle in der Anleitung genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.


Experiment

Siemens Stiftung

Station 5: Richtungshören (Experimentieranleitung)

Experimentieranleitung:zu Station 5 “Richtungshören”Drei Experimente sollen dabei helfen zu bestimmen, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt. Dabei werden zuerst ein Plastik- und dann ein Flexschlauch an die Ohren gehalten, die Geräusche in unterschiedlicher Lautstärke leiten.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Station 3: Laute Geräusche ganz leise (Hilfen)

Gestufte Hilfen:Hilfekarten zu Station 3 “Laute Geräusche ganz leise”Verschiedene Hilfen erleichtern das Verständnis und führen schrittweise zur Lösung.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Station 3: Laute Geräusche ganz leise (Arbeitsblatt)

Arbeitsblatt:zu Station 3 “Laute Geräusche ganz leise”Arbeitsblatt zur Experimentieranleitung “Laute Geräusche ganz leise”, bei der untersucht wird, welche Materialien Geräusche gut dämmen. In einer Knobelaufgabe ist zu erarbeiten, welche anderen Maßnahmen als das Ohrenzuhalten Geräusche leiser werden lassen.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild

Siemens Stiftung

Trommelfellzerreißung

Grafik, beschriftet: Vereinfachte Abbildung einer Trommelfellperforation.Trommelfellzerreißungen (auch Trommelfell-Perforationen genannt) entstehen, wenn Fremdkörper, z. B. Instrumente zur Reinigung des Ohrs eindringen oder wenn zu starke Luftdruckstöße in Ohrnähe auftreten. Auch Schläge auf das Ohr können dazu führen. Kleine Zerreißungen können bei richtiger Behandlung von selbst wieder zuwachsen. Auf jeden Fall ist es richtig, stets den Arzt aufzusuchen! Hinweise und Ideen:Kann zur Veranschaulichung des Themas “Ohrenkrankheiten” beispielsweise auf Folien oder Arbeitsblättern eingebunden werden: Aus “harmlosen” Störungen können ernsthafte Schäden am Gehör entstehen.Unterrichtsbezug:Hörschädigung/Schwerhörigkeit

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Station 5: Richtungshören (Arbeitsblatt)

Arbeitsblatt:zu Station 5 “Richtungshören”Arbeitsblatt zur Experimentieranleitung “Richtungshören”, die zeigt, wie man die Richtung, aus der ein Geräusch kommt, herausfinden kann. In einer Knobelaufgabe ist gefragt, wie man den Ursprung eines Geräusches mit nur einem Ohr herausfinden könnte.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Experiment

Siemens Stiftung

Station 3: Laute Geräusche ganz leise (Experimentieranleitung)

Experimentieranleitung:zu Station 3 “Laute Geräusche ganz leise”Untersucht wird, welche Materialien das laute Geräusch einer Eieruhr dämpfen können.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Station 5: Richtungshören (Hilfen)

Gestufte Hilfen:Hilfekarten zu Station 5 “Richtungshören”Verschiedene Hilfen erleichtern das Verständnis und führen schrittweise zur Lösung.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung