Suchergebnis für: klassengemeinschaft OR respekt -Vögel Zeige Treffer 1 - 10 von 19

Arbeitsblatt, Bild, Text

SOS-Kinderdorf

starke 10: starke Vielfalt - Integration MIT Migrantinnen, Spiele und Anregungen zur Stärkung sozialer Kompetenzen, 1. - 3. Klasse

"Starke Vielfalt - Integration Mit MigrantInnen” ist als Zusatzpaket für die 1. bis 3. Klasse Volksschule gedacht und liefert den Schwerpunkt Integration und interkulturelles Lernen. Dieses Modul besteht aus 5 Spiel- und Übungseinheiten, die einfach und ohne spezielle Vorbereitungen in den Unterricht integriert werden können. Die Materialien wurden in Zusammenarbeit mit SpielpädagogInnen entwickelt und von LehrerInnen getestet. Eine Rahmengeschichte rund um die Figur “Flitzi” verbindet die Einheiten und Spiele miteinander.

Arbeitsblatt, Bild, Text

SOS-Kinderdorf

Starke 10: Spiele und Anregungen zur Stärkung sozialer Kompetenzen - Unterrichtsmaterialien Grundstufe 1

Dieses Paket von “starke 10” wurde speziell für die 1. und 2. Klasse Volksschule entwickelt. Der Altersgruppe entsprechend wurden Spiele und Übungen ausgewählt, bei denen die Kinder spüren, fühlen, sehen und erleben können.

Bild, Website

SOS-Kinderdorf/BAOBAB

Gefühle-Quartett

Für das Gefühle-Quartett wurden einige so genannte Grundgefühle - Traurigkeit, Glück, Angst, Mut, Wut und Zufriedenheit - ausgewählt, die dazu anregen sollen, sich mit der bunten Vielfalt an Gefühlen zu beschäftigen. Das Material enthält zusätzliche Spielmöglichkeiten und Anregungen für den Unterricht.

Arbeitsblatt, Bild, Text

SOS-Kinderdorf

Starke 10: Spiele und Anregungen zur Stärkung sozialer Kompetenzen - Unterrichtsmaterialien Grundstufe 2

Dieses Modul wurde für Kinder der 3. und 4. Klasse Volksschule entwickelt. Der Altersgruppe entsprechend haben wir spielerische Elemente mit reflexiven Teilen und Gruppendiskussionen kombiniert. Damit sind die Kinder sowohl mit “dem Bauch” als auch “dem Kopf” gefordert.

Text

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (Österreich)

Wir sind Klasse.

Mögliche Projekte für klassengemeinschafts- und persönlichkeitsstärkende Unterrichtseinheiten, die in 3. und 4. Klassen durchgeführt werden können . Die jeweiligenEinheiten variieren in der Länge zwischen etwa einer und drei Unterrichtsstunden.

Text

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (Österreich)

Internetrecherche "Who is who"

Vorgegebene Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen werden recherchiert. In plurikulturellen Klassen wird darauf geachtet aus allen Herkunftsländern der Schüler/innen bekannte Personen für die Internetrecherche vorzugeben. Vermeidung von eurozentristischen Darstellungen durch Erweiterung des Handlungsspielraumes im Sinne der Wertschätzung der Herkunftskultur der Schüler/innen.

Text

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (Österreich)

Weibliche und männliche Erfahrungsweisen von Migration

Jugendliche erforschen Migrationsgeschichte. Ein idealer Ausgangspunkt ist die Lebenswelt der Schüler/innen, die eigene Familienbiographie oder die von Mitschüler/innen, Freunden und Bekannten. Auch sichtbare Spuren der Lokalgeschichte wie Straßenschilder, Bauten, Denkmäler, Stadtteilplanungen oder Institutionen für Migranten vor Ort eignen sich sehr gut zur Thematisierung von Migrationsgeschichte.

Text

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (Österreich)

Hot Chair/Schimpfwörter

Zwei Übungen zur Selbst- und Fremdeinschätzung der eigenen Stärken und Schwächen und zum Reflektieren der Wirkung von Schimpfwörtern im interkulturellen Kontext.

Arbeitsblatt, Text

Missing Link (Asyl & Integration NÖ, Caritas Wien)

Vielfalt, Integration, Zusammenleben - Unterrichtsmaterialien für die 7. und 8. Schulstufe

Unterrichtsmaterialien zu den Themen Vielfalt, Integration, Zusammenleben sind kommentiert, thematisch geordnet und zu einer möglichst übersichtlichen Sammlung vereint. Die konkreten Ziele sind bei jeder einzelnen Übung hervorgehoben und die Themenbereiche sind farblich voneinander getrennt. Die Übungen sind in drei Themenbereiche geordnet: 1. Diversität, Identität, Zusammenleben 2. Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus 3. Flucht, Asyl und Menschenrechte