Suchergebnis für: cybermobbing Zeige Treffer 1 - 10 von 99

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/Universum Verlag GmbH

Cybermobbing

Mobbing im Internet ist weit verbreitet unter Schülerinnen und Schülern. Besonders demütigend für die Betroffenen ist die Dokumentation von Gewalttaten mit Handykameras und das anschließende Versenden oder Verbreiten der Bilder im Internet, das sogenannte Happy Slapping. Leider wenden sich die Opfer von Cybermobbing nur selten an ihre Eltern oder eine Vertrauensperson. Umso wichtiger ist es, dass Schule und Lehrkräfte Unterstützung bieten.

Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Bildungspartner NRW, Medienzentrum und Schule

Praxisbeispiel: Cybermobbing

In einer Doppelstunde werden Schülerinnen und Schüler für das Thema Cybermobbing sensibilisiert. Sie erkennen und benennen Gründe für Mobbing, reflektieren Handlungsalternativen und erarbeiten Verhaltensregeln.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

learn:line NRW

Themenfeld: Cybermobbing

Das Thema ist mittlerweile leider zum Dauerbrenner geworden. "Facebook" und "Whatsapp" sind aus dem Leben unserer Kinder nicht mehr weg zu denken. In diesem Themenfeld wird auf Unterrichtsmaterial rund um das Cybermobbing verwiesen.

Bild

Europäischer Wettbewerb

Bilder zu Cybermobbing

Die bildnerischen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler zeigen sehr eindringlich, wie tiefgreifend sich die virtuellen Scherze und Beleidigungen auf das Leben der Opfer auswirken, wie belastend und zerstörerisch Cybermobbing ist. Die Schüler haben mit unterschiedlichsten Techniken gearbeitet - von Zeichnungen, über Collagen, Plakaten bis hin zu Siebdrucken. Gemeinsam haben alle Bilder eine starke künstlerische Ausdruckskraft.

Video

Europäischer Wettbewerb

Stop Cybermobbing

Das Internet vergisst nicht - das muss die Hauptfigur in dem eindringlichen Video “Stop Cybermobbing” von Aylin Iscan, Anna-Lena Blust, Emely Maier vom Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch schmerzlich erfahren. Ihr Vollrausch auf einer Party wird unbemerkt gefilmt und macht im Internet die Runde. Die Folge - beleidigende Kommentare auf allen Kanälen. Das Opfer verzweifelt und den Mitschülern wird zu spät bewusst, dass ihr “Spaß” zu weit ging.

Video

Logo creative commons

klicksafe/handysektor

Handysektor-Erklärvideo: Cybermobbing

Tom fühlt sich gerade ziemlich mies, denn er wird seit ein paar Tagen gemobbt. Angefangen hat alles mit fiesen Nachrichten auf dem Smartphone. Auch in WhatsApp und auf Facebook wird er fertig gemacht. Das Erklärvideo zeigt, wie Tom es schafft, aus der Mobbingfalle zu entkommen! Das Video ist online und zum Download verfügbar.

Unterrichtsplanung

Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM), Seelhorststraße 18, 30175 Hannover, in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium

Unterrichtseinheit: "Cybermobbing - Stress und Ärger in sozialen Netzwerken"

In sozialen Netzwerken eskalieren Diskussionen zwischen Schüler/-innen unter Umständen mit weitreichenden Folgen für den Schulalltag. Hierbei ist häufig von Cybermobbing die Rede. Auch wenn bei genauem Hinsehen ursprünglich nicht die Absicht bestand, jemanden zu “mobben”, gibt es Verhaltensweisen, die in ihrer Wirkung verletzend sein können. Darüber hinaus ist festzustellen, dass viele Schüler/-innen den Begriff “Mobbing” sehr inflationär verwenden und gewöhnlichen Streit vorschnell als Mobbing bezeichnen. Die Jugendlichen sollen sich in dieser Unterrichtseinheit insbesondere mit Grenzsituationen zwischen unbedachtem und gezieltem, boshaftem Bloßstellen auseinandersetzen und so die Tragweite eines solchen Handels im Internet begreifen. Im Zentrum steht eine produktionsorientiert angelegte Auseinandersetzung mit einem Fallbeispiel, bei dem die Schüler/-innen erarbeiten, wie sich Internet-Nutzer in (subjektiv empfundenen) Mobbing-Fällen verhalten können und welche Rolle die Klassengemeinschaft dabei spielen kann.

Text

Verein 'Internet-ABC e.V.'

Internet-ABC: Internet-ABC: Mobbing

Was ist Mobbing eigentlich? Was bedeutet Cybermobbing? Wie häufig treten Mobbing und Cybermobbing auf und was bewirken sie bei den Betroffenen? Und was ist, wenn das eigene Kind ein Täter ist? Über diese und mehr Fragen können Sie sich in diesem Bereich informieren!


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video, Website

Schulprojekt Mobilfunk

Netzangriff - der Film (44:29 min)

Südwestrundfunk - SWR Cybermobbing - damit wird die sechzehnjährige Schülerin Clara konfrontiert, als sie ihr Handy verliert. Plötzlich tauchen private Fotos, die auf ihrem Handy waren, im Internet auf und die ganze Schule lacht über sie.

Arbeitsblatt, Text, Website

Stiftung Lesen

"Respekt, Respekt!"

Cybermobbing oder Diskriminierungen in der Schule: Sind das Indizien für eine zunehmende Respektlosigkeit von Jugendlichen? Oder beweisen die öffentlichen Bekenntnisse zu mehr Fairness, Toleranz und Offenheit durch das Posten, Teilen und Liken nicht eigentlich das genaue Gegenteil? Das kreativ-pädagogische Projekt "Respekt, Respekt!" wirbt mit Workshops und methodisch-didaktischen Materialien für einen respektvollen Umgang miteinander. Nutzen Sie die kostenlosen Unterrichtsmaterialien für die Klassenstufen 7-10 für eine Auseinandersetzung mit dem Thema Respekt.