Suchergebnis für: Mathematik Zeige Treffer 41 - 50 von 5598

Video

Echt Einfach TV

Mathematik-Videos Mathe G23: Logarithmus + Logarithmengesetze

Einführung zum Logarithmus, Schreibweise Logarithmus, Zusammenhang Logarithmus und Potenz, Begriffe Basis und Numerus, 1. Logarithmusgesetz und 2. Logarithmusgesetz (inklusive Herleitung). Merke: log berechnet stets den Exponenten der Potenz.

Arbeitsblatt

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Zahlen, Zählen, Rechnen - Mathematik entdecken - Karten-Set

Mit den Karten erkunden die Kinder Zahlen in ihrem Alltag. Sie beschäftigen sich mit der Frage, welche Zahlen für sie selbst von Bedeutung sind. Indem sie Ziffern kneten, stempeln, fühlen oder ausschneiden, erleben die Mädchen und Jungen die Zahlschrift auf verschiedene Art und Weise. Außerdem entdecken sie spielerisch Eigenschaften von Zahlen, wie die Zahlzerlegungen oder ob eine Zahl gerade bzw. ungerade ist.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Projekt PIKAS - TU Dortmund

Blitzrechen-Plakate - Transparente Förderung des schnellen Kopfrechnens

Das “schnelle Kopfrechnen" (vgl. Lehrplan Mathematik 2008, S. 62) dient der Förderung mathematischer Basiskompetenzen


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Echt Einfach TV

Mathematik-Videos Mathe G19: Zinseszins und Zinseszinsformel

Zinseszins und Zinseszinsformel: Einführung zum Zinseszins: Verzinsung von Kapital und Zinsen über mehrere Jahre, Anwendung der Zinseszinsformel zur direkten Berechnung des Endkapitals aus Startkapital, Zinssatz und Anzahl an Jahren

Unterrichtsplanung

Deutsche Olympische Akademie Willi Daume e. V. (Doa)

Deutsche Olympische Akademie - Arbeitsmaterialien für die Sekundarstufe: Mathematik

Auf der Seite der Deutschen Olympischen Akademie Willi Daume e. V. finden sich Unterrichtsmaterialien und Vorschläge rund um das Thema Olympia.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Unterrichtsplanung

Bergische Universität Wuppertal

MathePrisma

MathePrisma ist ein interaktives Multimedia-Projekt des Fachbereichs C / Mathematik der Bergischen Universität.

Zielsetzungen:
- Erfahren und Begreifen von Mathematik
- Probleme lösen
- Entwicklung von Lösungsstrategien
- problemorientierte mathematische Aufbereitung und Begriffsbildung
- unabhängig von Lehrplänen
- unterhaltsame Blicke über den mathematischen Tellerrand
- freie Verfügbarkeit

Simulation, Website

Mathe online.at

Digitale Medien in der Mathematikausbildung - Mathe Online

Das Projekt Neue Medien in der Mathematik-Ausbildung wurde im Rahmen der zweiten Ausschreibungsrunde der Initiative Neue Medien in der Lehre des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (2001/2) eingereicht und im August 2002 angenommen. Es besteht aus einem Konsortium von 9 (ursprünglich 10) Partnerinstitutionen und begann im September 2002 mit einem am Technikum Kärnten abgehaltenen Kickoff-Meeting. Im Rahmen des Projekts werden Elemente elektronisch unterstützten Lernens in ausgewählte Lehrveranstaltungen an Universitäten, Fachhochschulen und einer Pädagogischen Akademie integriert. Dabei sind sowohl die "reine" Mathematik, als auch Fächer, in denen Mathematik als Hilfswissenschaft dient, beteiligt. Die Hauptziele des Projekts sind, Studierende in der Studieneingangsphase verständnisfördernd zu unterstützen: Integration Neuer Medien in den Vorlesungs- (und Übungs-)alltag Entwicklung dafür benötigter Materialien und Werkzeuge Erprobung technischer Lösungen, die das Abhalten von Live-Ereignissen ermöglichen, auf Eignung hinsichtlich der Kommunikation über mathematische Inhalte Erstellen audiovisueller Vortragssequenzen zu mathematischen Schlüsselbegriffen Besonderes Anliegen ist es, den StudienanfängerInnen der beteiligten Fächer die Bewältigung der neuen Anforderungen, insbesondere den Übergang von der Schulmathematik (AHS/BHS) zu den an Universitäten und Fachhochschulen gelehrten Inhalten, zu erleichtern. Weitere Ziele bestehen darin, die Kompetenz der Lehrenden hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten Neuer Medien zu erhöhen und Hilfestellungen für zukünftige Aktivitäten in diesem Bereich auszuarbeiten. mathe online dient dem Projekt als Web-Platform und wird die entwickelten Materialien und Dokumente (auch in Zukunft) bereitstellen. Die Zusammensetzung des Projektkonsortiums stellt sowohl hinsichtlich der beteiligten Fächer als auch in Bezug auf Rahmenbedingungen, Erfahrungen und Ressourcen ein breites Spektrum dar, das die Entwicklung inhaltlicher, didaktischer, technischer und organisatorischer Innovationen für die Mathematik-Ausbildung als realistische Zielsetzung erscheinen lässt.