Text

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Ysselsteyn (Niederlande)

In Ysselsteyn sollen sich vor allem deutsche und niederländische Schüler treffen und gemeinsame Projekte verwirklichen. Im vorderen Teil der weitläufigen Anlage ruhen 85 Gefallene des Ersten Weltkriegs, die aus Maastricht hierher umgebettet worden sind. Während des Zweiten Weltkriegs sind mehr als 32.000 deutsche Soldaten in den Niederlanden gefallen. Eine Handreichung mit Hinweisen für Projektleiter und Projektleiterinnen ist vorhanden.

Text

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Niederbronn-les-Bains (Frankreich)

Niederbronn-les-Bains befindet sich 50 Kilometer nördlich von Straßburg. Seine Lage macht Niederbronn zu einem idealen Ort für interkulturelle und grenzüberschreitende deutsch-französische Projekte. Ein Aufenthalt in der Albert-Schweitzer Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte ist die Gelegenheit, bestehende Partnerschaften und Schulaustausche zu dynamisieren, oder ins Leben zu rufen und die Kriegsgräberstätte zu besuchen, die in den Jahren 1961 bis 1966 am Ortsrand angelegt wurde. Eine Handreichung mit Hinweisen für Projektleiter und Projektleiterinnen ist vorhanden.

Text

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Lommel (Belgien)

Lommel ist derzeit die größte deutsche Kriegsgräberstätte des Zweiten Weltkriegs, hier haben mehr als 39.000 Kriegstote (542 aus dem Ersten Weltkrieg) ihre letzte Ruhestätte. Die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Lommel ist seit 1993 ganzjährig für Schulklassen und Jugendgruppen geöffnet. Eine Handreichung mit Hinweisen für Projektleiter und Projektleiterinnen ist vorhanden.

Text

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm (Usedom)

Seit 2005 ist die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm ganzjährig für Jugend- und Erwachsenengruppen sowie Schulklassen geöffnet. Sie können hier an friedenspädagogischen Angeboten teilnehmen, wobei einerseits die Auseinandersetzung mit der Geschichte der Kriegsgräberstätte Golm im Mittelpunkt steht. Ein weiterer Schwerpunkt sind deutsch-polnische Begegnungen. Eine Handreichung mit Hinweisen für Projektleiter und Projektleiterinnen ist vorhanden.

Arbeitsblatt

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Themenblätter im Unterricht (Nr. 118) - Hate Speech: Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Netz

Hass und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sind Alltag in Sozialen Medien und fordern als gesamtgesellschaftliches Problem zum Nachdenken und Handeln auf: Was bezwecken Online-Hasskommentare? Welche Folgen hat dies für die Opfer? Und welche Strategien gibt es, um Online-Hass entgegenzutreten?

Arbeitsblatt

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Themenblätter im Unterricht (Nr. 119) - Digitale Öffentlichkeit

Mediennutzer*innen sind heute zugleich Sender und Empfänger, produzieren und konsumieren, nehmen teil an und sind Teil der digitalen - politischen Öffentlichkeit. Aber wann ist eigentlich ein Tweet politisch, wann ein Hashtag gesellschaftsrelevant, und wie bin ich selbst im Netz (politisch) aktiv?

Arbeitsblatt

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Themenblätter im Unterricht (Nr. 121) - Rüstungsexporte aus Deutschland: Grundlagen und Kritik

Deutschland ist eines der wichtigsten Rüstungsexportländer, die Ausfuhr von Waffen und Kriegsgerät ist ein umstrittenes, komplexes und emotionales Thema. Über Medien erreichen Bilder von Krieg Jugendliche ganz konkret. Das wirft Fragen auf: Auf welcher Grundlage wird exportiert? Was halte ich davon?

Website

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Falafel aus Syrien, dem Libanon und Jordanien

Ankommen in der Fremde fällt leichter, wenn einem etwas Vertrautes begegnet. Und Kennenlernen klappt am besten beim Essen. An dieser Stelle sammeln wir Rezepte aus den Herkunftsländern von Flüchtlingen, die Sie gemeinsam mit Kindern und Eltern kochen - vor allem aber genießen - können. Guten Appetit!

Website

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Milchreis iranischer Art

Ankommen in einem fremden Land fällt leichter, wenn einem etwas Vertrautes begegnet. Und Kennenlernen klappt sowieso am besten beim Essen. An dieser Stelle sammeln wir Rezepte aus den Herkunftsländern von Geflüchteten, die Sie gemeinsam mit Kindern und Eltern kochen - vor allem aber genießen - können. Wir wünschen guten Appetit!