Suchergebnis für: LEARNLINE-00013222 Zeige Treffer 1 - 1 von 1

Arbeitsblatt, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Wanderungsbewegungen 2007-2013 in Westfalen

Wenn man die Gesamtbilanz des Zeitraums von 2007 bis 2013 betrachtet, wiesen in diesen sieben Jahren 14 der 27 Kreise bzw. kreisfreien Städte in Westfalen-Lippe einen Zuwanderungsgewinn auf. Dies betraf vor allem die meisten der größeren Städte. Sie waren und sind "Magneten" für Zuwanderer, während z.B. in den Kreisen Höxter, Olpe, Lippe, dem Märkischen Kreis und dem Hochsauerlandkreis, aber auch in der Stadt Hagen ein Fortgezogenenüberschuss herrschte. Der Beitrag beleuchtet die Wanderungsbewegungen in Westfalen in dem genannten Untersuchungszeitraum und nennt Ursachen für die deren unterschiedliche räumliche Ausprägungen. Zudem gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur und unterrichtsdidaktische Hinweise.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung