Suchergebnis für: LEARNLINE-00005057 Zeige Treffer 1 - 1 von 1

Bild, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Die Quellen in den Baumbergen

Die Baumberge sind mit 187,6 m ü. NN der am höchsten aufragende Höhenzug des naturräumlichen Münsterlandes. Sie befinden sich zwischen Münster und Coesfeld, welches selbst nahe dem Südwestrand der Baumberge liegt. Die Hügellandschaft zeichnet sich durch einige Besonderheiten in geologischer, hydrografischer und architektonischer Sicht aus. Seit 2007 sind 397 ha der Gipfelflur unter Naturschutz gestellt. Das Schutzgebiet ist Teil des Natura-2000-Netzes, welches nach Maßgabe der FFH-Richtlinie errichtet wird. Die Baumberge stellen ein nahezu geschlossenes Grundwasserökosystem mit einem Gleichgewicht im Wasserhaushalt zwischen Niederschlag, Grundwasserabfluss an den Quellen und Verdunstung dar. Dieser Beitrag gibt eine aktualisierte und zusammenfassende Darstellung von Ergebnissen der Untersuchungen zu Hydrogeologie, Hydrochemie und Ökologie in den Baumbergen. Außerdem gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung