Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 25285

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Verbraucherzentrale

Umgang mit dem ersten eigenen Geld - Girokonto und Zahlungsverkehr

Auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Girokonto und Zahlungsverkehr gibt es in diesem Themenbereich Antworten. Je nach Klassenstufe und Bedarf können inhaltliche Schwerpunkte gesetzt werden: So werden beispielsweise die wichtigsten Kriterien für die Auswahl einer Bank für ein Girokonto erarbeitet, die Funktionsweisen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs dargestellt, spielerisch Funktionen, Einsatzmöglichkeiten und Unterschiede von Bankkarten erläutert, das Thema Sicherheit beim Onlinebanking thematisiert und die größten Gefahren bei einer Kontoüberziehung diskutiert.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung, Video, Website

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Boys'Day - Jungen Zukunftstag - MedienSet

Der Boys'Day bietet Jungen die Möglichkeit, berufliche Bereiche zu erkunden, die eher frauenspezifisch sind. Unter "Material" ist ein MedienSet zu finden. Es wurde speziell für den Einsatz in der Schule und in der Jugendarbeit konzipiert, enthält multimediale Arbeitsmaterialien und Anleitungen für eine geschlechtergerechte Berufs- und Lebensplanung für Jungen ab Klasse 5. Schulen sowie Unternehmen und Organisationen können das MedienSet kostenfrei bestellen.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit.e.V.

Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag im Unterricht

Materialien, Leitfäden und Arbeitsblätter zur Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung des Girls' Day im Unterricht.

Unterrichtsplanung, Website

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg/ufuq.de

Übung zu "4. Handeln: Comedy zwischen Politik und Unterhaltung"

Rebell Comedy und Jilet Ayşe machen erfolgreich Unterhaltung für ein breites Publikum. Dabei sprechen sie immer wieder unbequeme Themen und Probleme an, wie zum Beispiel Rassismus oder Diskriminierungserfahrungen. Die Jugendlichen setzen sich in dieser Übung damit auseinander, wie politisch Comedy eigentlich ist, wie die Comedians ihre Bekanntheit nutzen, um vor vielen Menschen über "ihre" Themen zu sprechen, und ob sie auf diese Weise zu Veränderungen beitragen können.

Unterrichtsplanung, Website

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg/ufuq.de

Übung zu "3. Lebenswelt: Strategien gegen Diskriminierungserfahrungen"

Comedians wie Usama Elyas oder Younes Al-Amayra bringen ihre Erfahrungen als Lachnummern auf die Bühne. Dabei sind die Geschichten, die dahinterstecken, manchmal alles andere als lustig, zum Beispiel, wenn es um Diskriminierungen geht. In dieser Übung setzen sich die Jugendlichen damit auseinander, welche Wege die Comedians finden, mit unangenehmen Erfahrungen umzugehen und diskutieren darüber, ob Humor auch Grenzen hat.

Unterrichtsplanung, Website

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg/ufuq.de

Übung zu "2. Vorbilder: Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken von Vorbildern"

Comedians erzählen Geschichten aus dem Alltag. Die sind vor allem dann lustig, wenn man Teile der Geschichten aus eigener Erfahrung kennt. Aber heißt das auch, dass Comedians damit Vorbilder sind? In dieser Übung setzen sich die Jugendlichen deshalb mit eigenen Vorbildern auseinander, lernen kennen, was Comedians wie Usama Elyas oder Idil Baydar zum Thema Vorbilder erzählen und diskutieren kritisch die Chancen und Risiken von Vorbildern.

Unterrichtsplanung, Website

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg/ufuq.de

Übung zu "1. Biografien: Witze über ernste Themen? Erfahrungen und Perspektiven der Comedians"

Comedians machen sich über Alltagserfahrungen lustig und wollen ihr Publikum vor allem unterhalten. Aber sie halten ihm auch einen Spiegel vor. Die Jugendlichen lernen in dieser Übung drei Comedians, beziehungsweise Comedygruppen kennen: Jilet Ayşe, Rebell Comedy und die Datteltäter. Sie alle gehören zu einer neuen Generation Comedians und sie haben einen muslimischen Background.

Arbeitsblatt, Bild, Text

Pädagogische Hochschule Zürich

Dossier «Filmbildung» - Filme erzählen Geschichten

Das vorliegende Dossier richtet sich an filminteressierte Lehrpersonen und umfasst eine Sammlung mit konkreten Anregungen zur Sensibilisierung für filmisches Erzählen und zum «Filme machen» mit der Klasse. Darüber hinaus liefert das Dossier filmgestalterische Hintergrundinformationen, Techniktipps für die Arbeit mit Kamera, Computer und Smartphone, rechtliche Hinweise sowie Angebote und Materialien zu Filmbildung für Schulen.

Text, Unterrichtsplanung

Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg - ufuq.de

Wie wollen wir leben? - Filme und Methoden für die pädagogische Praxis zu Islam, Islamismus und Demokratie (Handbuch)

Das Filmpaket "Wie wollen wir leben?" bietet Materialien, Methoden und Anregungen zu Themen, an die sich Pädagog_innen in Schule und Jugendarbeit oft nicht heranwagen: Religion und Alltag, Scharia und Geschlechterrollen, Islamfeindlichkeit und Rassismus, Propaganda im Internet, Demokratie und Salafismus. Ziel der Materialien ist es, Jugendliche lebensweltnah über Fragen von Religion und Identität ins Gespräch zu bringen, ihre Medienkompetenz zu stärken, sie für Feind- und Schwarzweißbilder zu sensibilisieren und sie sprechfähig gegenüber fundamentalistischen Versprechungen zu machen. Das kostenlose Handbuch mit Materialien und Übungen finden Sie hier. Das Filmpaket kann gegen eine Schutzgebühr von EUR 7,- zzgl. EUR 2,40 Porto (pro Exemplar in Deutschland) unter info@ufuq.de bestellt werden. (Stichwort "Filmpaket/Bestellung" und Ihre Adresse).