Bild, Karte, Text

Germanwatch e.V.

Globale Klimakrise: Aufbruch in eine neue Zukunft

Die globale Klimakrise ist längst keine theoretische Möglichkeit mehr, die sich aus den Berechnungen von Computermodellen ergibt. Sie ist ein gefährliches Spiel mit dem Feuer, das sich jetzt auf unserem Planeten abspielt und in Zukunft noch stärkere Auswirkungen haben wird (Kapitel 2 und 4). Diese Publikation erläutert Ursachen (Kapitel 3) und Folgen (Kapitel 4-6) des Klimawandels und erläutert, warum wir uns bereits inmitten einer Klimakrise befinden...

Bild

Germanwatch e.V.

Was können uns Clownfische über CO2 erzählen? (Postkarte)

Clownfische, bekannt aus dem Film "Findet Nemo", heißen eigentlich Anemonenfische (Amphiprion) und leben in den Korallenriffen des tropischen Indopazifik. Die vom Menschen verursachten Treibhausgase erwärmen nicht nur die Atmosphäre, sondern über diese dann auch die Ozeane. Hinzu kommt, dass die Ozeane auch Kohlendioxid (CO2) aufnehmen, was die Weltmeere versauern lässt. Beides - Erwärmung und Versauerung - verlagert und zerstört die Lebensräume von "Nemo", die Korallen - was auch für viele Menschen verheerende Folgen hat. Die Postkarte lässt sich gut als Unterrichtseinstieg nutzen.

Bild

Germanwatch e.V.

Was hat Salz mit Klimawandel zu tun? (Postkarte)

Die steigende Temperatur der Erdatmosphäre erwärmt die Ozeane und lässt Gletscher und Eisschilde abschmelzen. Warmes Wasser braucht mehr Platz als kaltes und dehnt sich aus. Dies führt, zusammen mit dem zusätzlichen Wassereintrag durch das schmelzende Inlandeis, zum Anstieg des Meeresspiegels. Die Postkarte lässt sich gut als Unterrichtseinstieg nutzen.

Unterrichtsplanung

Sieben Entwicklungsorganisationen aus NRW.

Tuvalu darf nicht untergehen (GY)

Das Modul verweist auf die Gefährdung der Südseeinsel Tuvalu durch das Ansteigen des Meeresspiegels und fragt auf diesem Hintergrund nach unserer Klima-Verantwortung (Klassen 5 - 6).


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Oxfam Deutschland e.V.

Unwetterkatastrophen und steigender Meeresspiegel

Die Schüler/innen sind in der Lage, die Ausmaße menschlicher Schicksale im Klimawandel zu verstehen und sowohl unter ethischen als auch sozialen Gesichtspunkten über ihre eigene Lebenswelt zu reflektieren. Zur Kontextualisierung dienen Unwetterkatastrophen, die aufgrund des Klimawandels an Intensität gewinnen, und der durch den Klimawandel verursachte Anstieg des Meeresspiegels. Im Zusammenhang damit beziehen die Schüler/innen Stellung zu den Themen “globale Verantwortung” und “globale Gerechtigkeit” und setzen sich damit intensiv schriftlich auseinander.