Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Greenpeace e.V.

Bildungsmaterial Wälder: von unseren heimischen Wäldern zum Amazonas-Regenwald (ab Klasse 7)

Wälder sind neben den Weltmeeren die artenreichsten, produktivsten und wertvollsten Lebensräume der Erde. Sie erzeugen den Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen, sie binden das Treibhausgas CO2 und regulieren das Klima. Nicht zuletzt sind sie der letzte Rückzugsort vieler bedrohter Tierarten und die Lebensgrundlage zahlreicher indigener Gemeinschaften. Was sind eigentlich Urwälder? Und warum ist es so wichtig, dass wir sie erhalten? Wer holzt die grünen Oasen der Welt ab, und was hat das alles mit Palmöl und Soja zu tun? Fünf Aktionsblätter leiten Schülerinnen und Schüler dazu an, die Wälder dieser Welt zu entdecken. Mitunter wortwörtlich: Zum Start gibt es beispielsweise einen angeleiteten Waldspaziergang, der einen neuen Blick auf heimische Wälder und ihre Flora und Fauna ermöglicht. Das nächste Blatt widmet sich verschiedenen Wald- und Holzarten und dem Problem der Abholzung. Dem Amazonas kommt eine besondere Rolle zu, daher erläutern Aktionsblätter 3 und 4 die Bedeutung der tropischen Regenwälder, informieren über Landwirtschaft, mit Fokus auf Soja, sowie Artenvielfalt und indigene Bevölkerungen. Aktionsblatt 5 stellt die Verbindungen zwischen Wäldern und Weltklima her. Es beinhaltet außerdem eine Einführung zum Verständnis aktueller und historischer Klimaverträge, -beschlüsse und -konferenzen. Das Bildungsmaterial zum Thema Wälder ist international angelegt und erklärt die vielfältigen Zusammenhänge zwischen Mensch und Tier, ihren Lebensräumen und der Wirtschaft. Zudem enthält es Ideen zu Gruppendiskussionen und handlungsorientierten Ansätzen. Neben kurzen Hintergrundinformationen sind zahlreiche Anregungen zur multiperspektivischen und multimedialen Auseinandersetzung mit dem Thema enthalten. Zahlreiche Verweise und Links führen zu weiterführenden Artikeln und spannenden Dokumentarfilmen. Die Materialien eignen sich gut für den Einsatz in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern, z.B. Politik, Sozialwissenschaften, Geografie/Erdkunde, Wirtschaft, lassen sich aber auch für fächerübergreifende Lernprojekte oder im Rahmen einer (Umwelt-)Projektwoche einsetzen. Das Bildungsmaterial ist in Anlehnung an das Bildungskonzept Bildung für nachhaltige Entwicklung, kurz BNE und das Weltaktionsprogramm BNE erstellt. Bildungsbereich: alle Schularten ab Klasse 7 Greenpeace möchte mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern dabei unterstützen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Arbeitsblatt

Greenpeace e.V.

Bildungsmaterial Konsum: Shoppen oder Selbermachen? (ab Klasse 7)

Das Material eignet sich gut für die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer, z. B. Politik oder Sozialwissenschaften, sowie für den fächerübergreifenden Unterricht. Greenpeace möchte mit dem Bildungsmaterial den respektvollen, nachhaltigen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen vermitteln. Als Interessenvertreter für den Umweltschutz will die unabhängige Organisation Lehrerinnen und Lehrern dabei unterstützen, die komplexen Zusammenhänge der Umweltprobleme aufzubereiten.

Arbeitsblatt, Text

Greenpeace e.V.

Bildungsmaterial Kohlekommission und Hambacher Wald: Raus aus der Kohle - aber wie? (ab Klasse 7)

Die Kohlekommission entwickelt Pläne für den Ausstieg aus der Kohle. Gleichzeitig plant der Energiekonzern RWE, den Braunkohletagebau auszuweiten. Dafür soll der Hambacher Wald weichen. Wie passt das zusammen? Was ist die Kohlekommission und wie arbeitet sie? Welche unterschiedlichen Positionen vertreten ihre Mitglieder und was sind ihre jeweiligen Argumente? Ein debattenorientiertes Unterrichtsmaterial zur aktuellen Diskussion. Bei dem Unterrichtsmaterial "Raus aus der Kohle - aber wie?" handelt es sich um eine zweiseitige Sonder-Einlage des Greenpeace-Bildungsmaterials "Klimaschutz und Klimapolitik - Alles Verhandlungssache?".

Bild, Text, Unterrichtsplanung

Greenpeace e.V.

Aktionspaket Klimaschutz und Klimagerechtigkeit: Schools for Earth (ab Klasse 5)

Das weltweite Klima vor der eigenen Haustür verändern: mit dem Aktionspaket "Schools for Earth" bekommen Sie spannende und kreative Ideen zum Handeln an die Hand. In einer Zeit, in der sich immer mehr Schulen und Schüler*innen für Klimaschutz engagieren und eine Kraft der Veränderung sein wollen, stellen wir Ihnen konkrete, leicht umsetzbare Projektideen zur Verfügung, wie Sie im Sinne einer "Education for Action" im Schulalltag für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit aktiv werden können. Selbstwirksamkeit, Verantwortung und Handeln stehen hier im Mittelpunkt. Neben einem Faltblatt mit relevanten Hintergrundinformationen zeigt ein großes Aktionsplakat Möglichkeiten auf, wie Sie Themen rund um Klimaschutz und Klimagerechtigkeit im Unterricht oder im Rahmen einer Projektwoche bearbeiten können.

Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

éducation21

Die dunkle Seite der Schokolade - Didaktische Impulse zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Schokolade schmeckt ja so gut! Aber wer ist an ihrer Herstellung beteiligt? Woher kommt Kakao? Unter welchen Bedingungen wird er angebaut? Schokolade bietet einen idealen Zugang zu BNE: Das Thema ist interdisziplinär un nahe an der Lebenswelt der Schüler/-innen. Die vorgeschlagenen Aktivitäten regen dazu an, unbekannte Aspekte rund um das Thema Schokolade zu beleuchten, kritisch zu hinterfragen und das Produkt bewusster zu genießen.

Anderer Ressourcentyp, Text

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Mehr Nachhaltigkeit beim Umgang mit Elektroschrott

Um Schäden für die menschliche Gesundheit, die Umwelt und das Klima durch unsachgemäße Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten (Elektroschrott) zu vermeiden, müssen bei der Verwertung und Entsorgung grundlegende, international geltende Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden. BMZ Papier 10 - 2017 Position

Arbeitsblatt, Audio, Bild, Karte, Simulation, Text, Unterrichtsplanung, Video, Website

Portal Globales Lernen / World University Service e. V.

Portal Globales Lernen - Fokusthema: Digitalisierung und Globales Lernen

Im Zeitalter der Digitalisierung steht das Globale Lernen/die Bildung für Nachhaltige Entwicklung vor neuen Herausforderungen. Fragen, die sich stellen, sind: Wie wollen wir heute und in Zukunft im digitalen Raum lernen? Welche Chancen bietet dieser Raum für eine qualitativ hochwertige, kooperative und/oder frei zugängliche Bildung? Welches Wissen über Digitalisierungsprozesse brauchen wir, um diesen Prozess kritisch zu begleiten und zu formen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Fokus Digitalisierung und Globales Lernen.

Arbeitsblatt, Audio, Bild, Karte, Simulation, Text, Unterrichtsplanung, Video, Website

Portal Globales Lernen / World University Service e. V.

Portal Globales Lernen - Fokusthema: Fridays for Future

Greta Thunberg hat geschafft, was Wissenschaftler/-innen und anderen Mahner/-innen über Jahre und Jahrzehnte kaum gelungen ist: Nämlich einer breiten Öffentlichkeit deutlich zu machen, dass Klimaschutz JETZT beginnen muss. Ihrer Überzeugungskraft und Hartnäckigkeit ist es zu verdanken, dass Schülerinnen und Schüler (und andere) freitags unter dem Motto "Fridays for Future" in einen Schulstreik für das Klima treten und die Politik ihres jeweiligen Landes damit auffordern, sich stärker fürs Klima einzusetzen. Losgelöst von der Debatte, inwieweit Schulen oder Schulbehörden die Streikenden behandeln - ob man den "Schulschwänzern" mit Sanktionen droht oder die Teilnahme ganzer Klassen als außerunterrichtliches Projekt unterstützt: Das Thema Klimawandel und Klimaschutz muss nun noch stärker in den Unterricht einbezogen werden. Laut einer repräsentativen Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Energiedienstleisters ista, bei der insgesamt deutschlandweit über 2.000 Bürger befragt wurden, finden 57 Prozent der Befragten, dass Klimaschutz auf den Stundenplan gehöre. Ein verpflichtendes Schulfach Klimaschutz gibt es in Deutschland bisher nicht, aber viele Schulen behandeln das Thema fächerübergreifend oder in Projektwochen sowie Arbeitsgruppen. Um die Behandlung des Themas in Schule und Unterricht zu erleichtern, sind in diesem Fokus Bildungsmaterialien zusammengestellt, die Ursachen, konkrete Folgen und Auswirkungen des Klimawandels thematisieren. Weiterhin werden Initiativen und Aktionen vorgestellt, die zum Mitmachen anregen und eigene Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Arbeitsblatt, Audio, Bild, Karte, Simulation, Text, Unterrichtsplanung, Video, Website

Portal Globales Lernen / World University Service e. V.

Portal Globales Lernen - Fokusthema: Weniger ist mehr / Degrowth

Postwachstumstheorien beschäftigen sich mit der Frage, ob und wie eine Wirtschaft jenseits des allgegenwärtigen Strebens nach Wachstum möglich ist. Der deutsche Volkswirt Nico Paech spricht in Eine Ökonomie jenseits des Wachstums vom Scheitern des kapitalistischen Wirtschaftsmodells: "Die Klima-, Ressourcen- und die aktuelle Finanzkrise belegen das Scheitern des auf Wachstum und Fremdversorgung basierenden Wohlstandsmodells. Zeit zum Innehalten: Anstelle eines expansiven ‚Weiter-so‘ bietet sich das Konzept der Postwachstumsökonomie an, die zwar bescheiden dimensioniert, aber langfristig stabil ist." Die Degrowth-Bewegung hat zum Ziel, Gesellschaft und Wirtschaft so zu gestalten, dass langfristig ein gutes Leben für alle möglich ist. Hierzu gehört auch, für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster zu sorgen. Der Fokus zum Thema "Weniger ist mehr / Degrowth" auf dem Portal Globales Lernen stellt Bildungsmaterialien und -medien, Aktionen und Projekte sowie Hintergrundinformationen, Veranstaltungen und Weiterbildungen für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit vor.