Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Infografik Hate Speech

Die Handysektor-Infografiken fassen wichtige Informationen und Tipps übersichtlich zusammen. Hier wird Hate Speech, auch in Abgrenzung zu Cybermobbing, definiert und Maßnahmen dagegen vorgestellt

Website

tagesschau.de Norddeutscher Rundfunk

Website "faktenfinder"

Auf der "faktenfinder"- Website finden sich Videos und Artikel zum Thema "Fake News" und Nachrichtenkompetenz. Das Onlineportal dient dazu, Phänomene wie politische Propaganda, Gerüchte, Lügen und Halbwahrheiten im Internet zu sammeln und richtigzustellen.

Anderer Ressourcentyp, Text

Logo creative commons

handysektor.de

Flyer Instagram

In Instagram steht die Selbstdarstellung im Mittelpunkt: Selfies, Urlaubsfotos, Videos aus dem Alltag. Privatsphäre und Datenschutz bleiben dabei oft auf der Strecke. Daher hat www.handysektor.de gemeinsam mit klicksafe und saferinternet.at einen neuen Instagram-Flyer veröffentlicht. Mit Tipps zu den wichtigsten Funktionen und einer Übersicht über das Recht am eigenen Bild.

Bild, Text

Logo creative commons

Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation

Privatsphäre-Leitfaden: Sicher unterwegs in Tik Tok

In übersichtlichen Kapiteln führt der Leitfaden durch alle wichtigen Einstellungen in Tik Tok und gibt Tipps für eine sichere Nutzung. Nach einer kurzen allgemeinen Einleitung zur neuen Lieblings-App von Jugendlichen folgen verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen durch die wichtigsten Privatsphäre-Einstellungen. Gezeigt wird unter anderem, wie man sein Konto auf "privat" setzt, wie man Kontakte blockiert oder Missbrauch meldet. Ebenfalls wird auf mögliche Kostenfallen eingegangen.

Simulation, Website

WDR

Eigenes Hörspiel gestalten - Website "SWR Hörspielbaukasten"

Hörspiel, das ist Kino im Kopf. Wie das geht, lässt sich mit dem Hörspielbaukasten selbst ausprobieren. Aus vielen Stimmen, Tönen und Geräuschen kann man hier eine eigene Version eines spannenden Krimihörspiels gestalten. Mit dem von der SWR Redaktion "Planet Schule" und dem Kultursender SWR2 entwickelten "Hörspielbaukasten" haben Kinder die Möglichkeit, die Arbeit im Hörspielstudio nachzuempfinden und erwerben konkrete und unmittelbare Medienkompetenz. Wie setze ich Musik und Geräusche ein? Wie sollen Stimmlage und Ausdruck der Sprecher sein? Wie wird die Geschichte akustisch erfahrbar? In dem interaktiven Lernspiel übernehmen die User online die Rolle eines Hörspielregisseurs, treffen dramaturgische Entscheidungen und erleben, dass ihre Auswahl hörbare und entscheidende Konsequenzen hat.

Text, Unterrichtsplanung, Video, Website

WDR

Eigenes Hörspiel gestalten

"Und was passiert mit dem Kätzchen, wenn wir die Juwelen haben?" Ob der Gauner im Hörspiel erstaunt, fies oder drohend fragt - das entscheiden Ihre Schüler*innen selbst. Sie entwickeln ihr eigenes Hörspiel mit Stimmen, Tönen und Geräuschen. Hier finden Sie Unterrichtsmaterial zum "SWR Hörspielbaukasten". Setzen Sie den "SWR Hörspielbaukasten" vor allem in den Fächern Deutsch und Musik bis Klasse 6 ein. Das Programm ist aber auch für ältere Schüler*innen geeignet. Sie können es für die Gruppenarbeit, im Projektunterricht, in der Freiarbeit oder in der Nachmittagsbetreuung nutzen. Der Hörspielbaukasten ist barrierearm programmiert, sodass Sie ihn auch im inklusiven Unterricht einsetzen können. Die Anwendung läuft sowohl auf dem Computer als auch auf dem Tablet.

Audio, Website

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Spannendes Lernen mit Hörspielen

Hörspiele machen Spaß und können Kindern helfen, ein Gefühl für eine neue Sprache zu bekommen. Wir haben einige kostenlose Hörspiele für Kinder zusammengetragen, die Sie sowohl mit geflüchteten und mehrsprachigen als auch mit heimischen, einsprachigen Kindern anhören können.

Anderer Ressourcentyp

hr - Wissen und mehr (Frankfurt/Main)

Ich lebe, wenn ich singe

Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule Innenstadt Tübingen schreiben das Lied gemeinsam, führen es zusammen mit dem akademischen Orchester der Universität Tübingen auf und produzieren ein Musikvideo. Das Projekt ist für sie auch Gelegenheit, über Ausgrenzung, Gewalt und Identität zu sprechen und eröffnet ihnen neue Perspektiven für die Zukunft.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Vorstellung der Hauptpersonen (2:02 min) Die Schulband (2:37 min) Erarbeiten eines neuen Songs (1:35 min) Alex (2:32 min) Algazy (1:51 min) Im Tonstudio (2:00 min) Lisa (2:09) Die Zusammenarbeit mit dem Orchester (1:40 min) Das Musikvideo (3:06 min) Der Auftritt (3:52 min) "Nothing's Real" - der Song" (5:21 min)

Anderer Ressourcentyp

BR (München)

Video-Tutorial

Um Videos zu drehen, braucht man heute keine große, teure Kamera. Es gnügt das Smartphone. Wie man damit wirklich tolle Filme machen kann und worauf man bei Tonaufnahmen und Schnitt achten sollte, wird in sieben Schritten erklärt.