Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Mit Medien leben: gewusst wie! 1 Computerspiele

Sind Spiele förderlich oder schädlich? Was ist der Unterschied zwischen Playstation, X-Box, Nintendo und PC? Welche Altersangaben sind auf Spielen gültig? Wie finde ich mich in der Spielewelt zurecht? Ist Werbung in Computerspielen problematisch? Was meint ein Spieler mit Quest oder Gilde? Ist mein Kind onlinesüchtig? Machen Computerspiele wirklich aggressiv? Schadet das Computerspielen der Entwicklung des Kindes? Wie kann ich den Umgang mit Computerspielen verantwortungsvoll regeln? Diese Broschüre soll einen Einstieg bieten, einen Überblick über das weite Feld von Hard- bis Software und von soziologischen bis juristischen Aspekten. Anhand von zehn exemplarischen Fragen führt sie die Leser in eine herausfordernde Thematik ein.

Arbeitsblatt, Text, Website

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Unterrichtseinheit "Handyordnung"

Zum Thema Handyordnung an Schulen liefert Handysektor einen Leitfaden mit wichtigen Aspekten und Fragestellungen für eine Handyordnung und zusätzlich eine Unterrichtseinheit zur Erarbeitung einer Handyordnung mit Schülerinnen und Schülern.

Arbeitsblatt, Text, Website

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Handy im Unterricht? - Na klar!

Begleitbroschüre für die Unterrichtseinheit "Handy im Unterricht - Na klar!". Die Broschüre stellt eine Anleitung für die Durchführung von einzelnen Einheiten zum Thema dar. Weiter unten auf der Seite finden Sie die dazugehörigen Arbeitsblätter. Die Materialien wurden in Kooperation mit Pädagoginnen der Pädagogischen Hochschule Freiburg erstellt.

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Medienkompass

Videos auf dem Handy ansehen, Telefonieren am PC, Electronic Programme Guide (EPG), Video on Demand (VoD), DVB-T/-C/-S in HD oder SD, Grundverschlüsselung, Hybrid-TV, Smartphones? Verbraucherinnen und Verbraucher stehen vor einem Wirrwarr von Übertragungswegen, Anwendungsmöglichkeiten und Hardwarekomponenten und somit vor der Herausforderung, die immer neuen Namen und Abkürzungen für die neuen Technologien zu verstehen. Der aktuelle Medienkompass, erarbeitet von der Landesanstalt für Medien (LfM) und der Verbraucherzentrale NRW, begleitet Sie als persönlicher Ratgeber rund um Fragen zu digitalem Fernsehen, Internet und Telekommunikation, damit Sie in der digitalen Medienwelt nicht den Überblick verlieren. Rechtliche Hinweise zu Datenschutz, Urheber- und Persönlichkeitsrechten runden den Kompass ab. Und natürlich fehlen Empfehlungen und Tipps nicht - denn wir möchten Ihnen helfen, aus den vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Medienwelt die für Sie passenden auszuwählen.

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Mit Medien leben: gewusst wie! Fernsehen

Auch in Zeiten der Medienkonvergenz nimmt das Fernsehen eine zentrale Rolle ein und stellt für viele Menschen ein nach wie vor wichtiges Medium dar. Doch gerade wenn die Trennlinien zwischen traditionellen Medien, wie dem Fernsehen, und neuen, digitalen Medien zunehmend verwischen, stellen sich auch für die Nutzer neue Fragen zu einem altbekannten Medium. Die Broschüre Ausgabe 4: Fernsehen aus der Reihe“Mit Medien leben: gewusst wie! beschäftigt sich mit der Bedeutung von Fernsehen im digitalen Medienensemble und seiner Wirkung, besonders auch auf junge Menschen. Sie soll und kann dabei keine umfassenden Antworten liefern, sondern bietet anhand von zehn exemplarischen Fragestellungen einen Einstieg in ein vielseitiges Thema. Erste Tipps rund um den Fernsehkonsum, grundlegendes Basiswissen und weiterführende Hinweise runden diese Publikation ab.

Simulation, Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Flimmo sieht fern

Ziel des FLIMMO ist es, Eltern und Erziehenden die Sichtweise, der Kinder auf Fernsehangebote nahe zu bringen und ihnen Mut für eine Fernseherziehung zu machen.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

tv.profiler 01: Eine Unterrichtsstunde zu Germany’s next Topmodel

tv.profiler ist eine Broschürenreihe, die sich mit aktuellen TV-Formaten beschäftigt und sowohl das Interesse von Kindern und Jugendlichen an verschiedenen Fernsehsendungen erklären als auch potenzielle Problemfelder, die sich aus medienpädagogischer und aufsichtsrechtlicher Sicht ergeben könnten, aufzeigen will. Dadurch wird eine einfache und praktische Einbindung von medienbezogenen Themen in den Schulunterricht ermöglicht. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit Germany’s next Topmodel, eine der erfolgreichsten Castingshows in Deutschland. Sie widmet sich der Frage, welche Faszination für Heranwachsende von diesem Format ausgeht und gibt Lehrerinnen und Lehrern Informationen an die Hand, Inszenierungstechniken und die gezielte Einbindung von Werbung in TV-Formaten im Unterricht zu thematisieren. Ziel der vorliegenden Ausgabe ist es, die Medienkompetenz von Jugendlichen zu fördern und sich gemeinsam medienkritischen mit dem Format Germany’s next Topmodel zu beschäftigen.

Bild, Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Handysektor: Voll Porno

Der Flyer behandelt Pornografie auf Handys und Computern von Jugendlichen und Kindern. Fragen nach der Strafbarkeit, verletzten Persönlichkeitsrechten, Rollenbildern, Gewalt, Beziehung, Liebe und Sexualität werden in kleinen kommentierten Szenen aufgeworfen. Der Flyer richtet sich direkt an Jugendliche, bietet aber auch Pädagog(inn)en die Möglichkeit, mit den Jugendlichen über Pornografie zu diskutieren.

Arbeitsblatt, Audio, Text

Initiative Hören e.V., Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Auditorix: Klingende Welt

In der Lerneinheit “Klingende Welt” für Kinder im Grundschulalter (einsetzbar ab der 3. und 4. Klasse) lernen die Kinder, dass nicht nur Bilder und Texte, sondern auch Musik Ge­schichten erzählen kann. Musik kann Inspirationsquelle für das Geschichtenerfinden sein. Musik ist aber auch für den Ausdruck und die Verstärkung von Gefühlen in Geschichten bedeutsam. ... Dauer: etwa 2-4 Unterrichtsstunden

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Das Netz vergisst nichts! Unterrichtsmaterial zum Comic-Flyer

Die Unterrichtseinheit zum Comic-Flyer "Das Netz vergisst nichts!" behandelt den oft leichtsinnigen Umgang von Jugendlichen mit Fotos, Party-Pics und Videos. Das begleitende Unterrichtsmaterial bietet Lehrkräften die Möglichkeit, mit den Jugendlichen über Datenschutz, üble Nachrede und das Recht am eigenen Bild zu diskutieren.