Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 204

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

A3.1 Parallelschaltung (SFU Arbeitsblatt Lösung)

Lösungsblatt:zum gleichnamigen SFU-ArbeitsblattNähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt "A3.1 Parallelschaltung (SFU Arbeitsblatt)", das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Arbeitsblatt für Experimento - 8+ (leere Vorlage)

Arbeitsblatt:Diese leere Vorlage können die Schülerinnen und Schüler beim Experimentieren verwenden, um ihre Ergebnisse und Beobachtungen festzuhalten.Um die kognitive Weiterentwicklung der Kinder zu unterstützen gibt es bei Experimento I 8+ ein Arbeitsblatt, das von den Schülerinnen und Schülern während der Experimentierphase, aber auch danach zur Reflexion und Wiederholung genutzt werden kann. Der Aufbau des Arbeitsblatts ist bewusst so gewählt, dass den Schülerinnen und Schülern der Weg zum naturwissenschaftlichen Denken und Handeln erleichtert wird. Ebenso wie die "großen Wissenschaftler" sind die Kinder angehalten, Ideen und Vermutungen zu formulieren, ein Experiment durchzuführen, ihre Beobachtungen zu beschreiben und ihre Ergebnisse auszuwerten. Symbole erleichtern ihnen das Ausfüllen des Arbeitsblattes.Hinweise und Ideen: Die Erklärung der Symbole finden Sie im Pädagogischen Konzept.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

B2 Wasserreinigung (SFU-Arbeitsblatt Lösungsblatt)

Lösungsblatt:zum gleichnamigen SFU-ArbeitsblattNähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt "B2 Wasserreinigung (SFU-Arbeitsblatt)", das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

B3.1 Ein Verbrennungsvorgang braucht Sauerstoff (SFU-Arbeitsblatt mit Sprachhilfen)

SFU-Arbeitsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Blockdiagramm nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den sprachsensiblen Fachunterricht (SFU) entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Blockdiagramm nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Das Blockdiagramm (auch Satzbaukasten genannt) unterstützt die Satzbildung und führt Schülerinnen und Schüler schrittweise in das Verfassen fachsprachlicher Texte ein.Sprachschwache Schülerinnen und Schüler erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.Die Wortelemente sind in der Reihenfolge aufgelistet, wie sie später im vervollständigten Satz vorkommen. So fällt es den Schülerinnen und Schülern leichter, beschreibende Sätze zu formulieren.Für leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler ist das Arbeitsblatt "B3.1 Ein Verbrennungsvorgang braucht Sauerstoff (SFU Arbeitsblatt)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden, bei dem die zu verwendenden Wortelemente in beliebiger Reihenfolge aufgelistet werden.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

B5.2 Aus alt mach neu: Papier schöpfen (SFU-Arbeitsblatt)

SFU-Arbeitsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Thesen ordnen und bewerten nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den sprachsensiblen Fachunterricht (SFU) entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Thesen ordnen und bewerten nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Sprachschwache Schülerinnen und Schüler erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C1 Nährstoffe (SFU-Arbeitsblatt Lösung)

Lösungsblatt:zum gleichnamigen SFU-ArbeitsblattNähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt "C1 Nährstoffe (SFU Arbeitsblatt)", das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen (Linkliste)

Linkliste:Eine Sammlung ausgewählter Internetlinks als Grundlage zur Bearbeitung des gleichnamigen Rechercheauftrags.Hinweise und Ideen:Als Quelle für die Internetrecherche für die Lehrkraft und die Schülerinnen und Schüler gleichermaßen geeignet.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Lexikon des Hörens

Webressource:Lexikon des Hörens auf Website des Schwerhörigenforums. Schwerpunkt sind audiologische Begriffe.Hinweise und Ideen:Geeignet zum Selbsterkunden, zur Recherche, als Nachschlagewerk zu audiologischen Begriffen.Unterrichtsbezug:Funktionsweise des HörensReizwahrnehmung/Informationsverarbeitung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Schallabstrahlung am Lautsprecher

Video (00:11 Minuten): Offenbar überträgt die sichtbar schwingende Lautsprechermembran ihre Bewegung als Schallwellen auf die Luft.Das Prinzip der Schallerzeugung und der Ausbreitung als Schallwelle in der Luft erkennt man sehr gut am Beispiel der Membran eines Lautsprechers. Übrigens, man sieht nur die tiefsten Töne. Bei den mittleren und hohen Tönen sind die Membranbewegungen so schnell, dass sie unsichtbar sind. Hinweise und Ideen:Zur Vorführung geeignet, aber auch zum Selbststudium der Schüler.Idee: Video erst ohne Ton abspielen und die Schüler sollen raten, was das für ein Geräusch/Ton sein könnte.Unterrichtsbezug:Akustische PhänomeneSchall/Akustik: KenngrößenKommunikation und VerständigungSchwingungen und Wellen

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Sinnesschulung

Foto: Mädchen schüttelt eine Filmdose, um anhand des Geräuschs das in der Filmdose enthaltene Material zu identifizieren.Das Foto zeigt eine Situation aus einem Hörgedächtnisspiel. Dabei geht es um das Erinnerungs- und Wiedererkennungsvermögen. Hinweise und Ideen:So wird das Hörgedächtnisspiel gemacht:Verschiedene Materialien wie Sand, Reis, Erbsen, Steine, Mehl etc. werden in leere Filmdöschen gefüllt, jeweils zwei Döschen pro Material. Jetzt gilt es für die Spieler, die jeweils gleichen Geräusche durch Schütteln der Dosen zu erraten. Mithilfe der Dosen lässt sich das Ganze auch als Partnerspiel verwenden: Jeder kriegt eine Dose, durch Herumgehen und Vergleichen muss jeder seinen Geräuschpartner finden.(Tipp: Alle Behälter auf der Unterseite beschriften, z. B. durch farbige Punkte, so dass die Paare wieder zu erkennen sind.)Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die Umwelt