Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 581

Bild

Siemens Stiftung

Sinnesschulung

Foto: Mädchen schüttelt eine Filmdose, um anhand des Geräuschs das in der Filmdose enthaltene Material zu identifizieren.Das Foto zeigt eine Situation aus einem Hörgedächtnisspiel. Dabei geht es um das Erinnerungs- und Wiedererkennungsvermögen. Hinweise und Ideen:So wird das Hörgedächtnisspiel gemacht:Verschiedene Materialien wie Sand, Reis, Erbsen, Steine, Mehl etc. werden in leere Filmdöschen gefüllt, jeweils zwei Döschen pro Material. Jetzt gilt es für die Spieler, die jeweils gleichen Geräusche durch Schütteln der Dosen zu erraten. Mithilfe der Dosen lässt sich das Ganze auch als Partnerspiel verwenden: Jeder kriegt eine Dose, durch Herumgehen und Vergleichen muss jeder seinen Geräuschpartner finden.(Tipp: Alle Behälter auf der Unterseite beschriften, z. B. durch farbige Punkte, so dass die Paare wieder zu erkennen sind.)Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die Umwelt

Bild

Siemens Stiftung

Sinnesorgan Zunge

Foto: Sinnesorgan Zunge. Sie lässt uns schmecken - süß, sauer, salzig oder scharf?Mit der Zunge können wir Geschmack wahrnehmen. Dazu gibt es Rezeptoren, die sich auf unterschiedlichen Bereichen der Zunge befinden.Jede Region erkennt eine andere Geschmacksrichtung. Die ganz feinen Unterschiede kann man jedoch erst in Kombination mit dem Riechsinn erkennen!Hinweise und Ideen:Die Schüler können die verschiedenen Regionen erforschen und austesten:- bitter: hinterer Zungenbereich- sauer: hinten seitlich, rechts + links- salzig: Mitte seitlich, links + rechts- süß: ZungenspitzeUnterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines SinnesorgansReizaufnahme und InformationsverarbeitungSinne erschließen die Umwelt

Bild

Siemens Stiftung

Schnecke - Übersicht

Grafik, beschriftet: Die Hörschnecke mit Lage von Vorhof, ovalem Fenster und rundem Fenster. Zur Zuordnung der Ein- und Austrittsöffnungen für den Schall.Die Cochlea besteht aus einem gewundenen Gang, der im Querschnitt dreiteilig erscheint. Der aufwärts führende Teil heißt Vorhoftreppe und beginnt am ovalen Fenster. Zwischen den beiden Treppen befindet sich ein häutiger Schlauch, der mit Flüssigkeit gefüllt ist. In diesem befindet sich das eigentliche Hörorgan, das cortische Organ.Hinweise und Ideen:Einsetzbar in einem Arbeitsblatt, zur gemeinsamen Erarbeitung über den Beamer oder als Overhead-Folie.Weitere inhaltliche Informationen zu dieser Grafik gibt es als Sachinformation auf dem Medienportal der Siemens Stiftung.Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansReizaufnahme und InformationsübermittlungSinnesleistungen.

Medientypen

Bild

Lernalter

11-18

Schlüsselwörter

Anatomie (Mensch) Diagramm Ohr

Sprachen

Deutsch

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Wertebildung - Methoden zur Wertebildung

Didaktisch-methodischer Hinweis:Im 19-seitigen Folienvortrag wird zunächst ein Unterrichtsbeispiel zur Integration von Wertebildung genannt. Weiter sind einzelne Methoden aufgeführt und erklärt. Der Ablauf einer Unterrichtseinheit zum Thema Landabtragung durch Wind mit integrierter Wertebildung wird erläutert. Weiter werden Methoden zur Wertebildung aufgezeigt:• Wertequadrat• Biographisches Lernen• Fantasiereise• World Café• Werteoktagon

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Wertebildung - World Café: Erneuerbare Energien

Arbeitsblatt (druckbar):Tischkarten zur Durchführung eines World Cafés, aufbauend auf den Experimenten zu "B 6 Erneuerbare Energien" aus Experimento - 8+.Die Lernenden diskutieren in angenehmer Atmosphäre über die Vor- und Nachteile der Energiegewinnung durch Erneuerbare Energien im Vergleich zu konventionellen Kraftwerken. Einzelne Tischkarten geben dabei Impulse, bestimmte Facetten näher zu betrachten. Aufbauend auf ihren Erkenntnissen aus den Experimenten zu "B 6 Erneuerbare Energien" aus Experimento - 8+, müssen die Schülerinnen und Schüler dabei zwischen verschiedenen Interessen, Positionen und Werten abwägen.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Wertebildung - Anleitung zur Methode Rollenspiel

Anleitung für die Lehrkraft:Inhaltliche Hintergrundinformationen und praktische Hinweise zu Einsatzgebieten, Vorbereitung und Durchführung der Methode Rollenspiel im Rahmen der Wertebildung.Die Methode Rollenspiel eignet sich besonders dazu, verschiedene Perspektiven einzunehmen und dadurch unterschiedlichen Wertvorstellungen Gewicht zu verleihen. Die Lernenden werden dazu veranlasst sich selbst in eine bestimmte Person hineinzuversetzen und deren Sichtweise darzustellen.Die Anleitung enthält Hintergrundinformationen zu Zielen und Einsatzmöglichkeiten, Vorbereitung und Durchführung, sowie zur Sicherung und Auswertung der Ergebnisse des Rollenspiels.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Schallabstrahlung am Lautsprecher

Video (00:11 Minuten): Offenbar überträgt die sichtbar schwingende Lautsprechermembran ihre Bewegung als Schallwellen auf die Luft.Das Prinzip der Schallerzeugung und der Ausbreitung als Schallwelle in der Luft erkennt man sehr gut am Beispiel der Membran eines Lautsprechers. Übrigens, man sieht nur die tiefsten Töne. Bei den mittleren und hohen Tönen sind die Membranbewegungen so schnell, dass sie unsichtbar sind. Hinweise und Ideen:Zur Vorführung geeignet, aber auch zum Selbststudium der Schüler.Idee: Video erst ohne Ton abspielen und die Schüler sollen raten, was das für ein Geräusch/Ton sein könnte.Unterrichtsbezug:Akustische PhänomeneSchall/Akustik: KenngrößenKommunikation und VerständigungSchwingungen und Wellen

Anwendung/Software

Siemens Stiftung

Konverter Dezimal - Dual

Applet:Wie wird eine Dezimalzahl als Dualzahl dargestellt? Und welche Dezimalzahl repräsentiert eine Bitfolge? Dieser Umrechner liefert die Antwort.Zahlensysteme unterscheiden sich nach ihrer Basis. Im täglichen Leben hat sich das Dezimalsystem durchgesetzt. Es beruht auf der Basis 10 und verwendet die Ziffern 0 bis 9. Die Computertechnik hingegen benutzt das Dualsystem. Es beruht auf der Basis 2 und verwendet die Ziffern 0 und 1. Mit diesem Umrechner-Applet kann man jede Dualzahl (maximal 16 Stellen, also 16 Bit) in die entsprechende Dezimalzahl umrechnen und umgekehrt. Als konkrete Anwendung kann man jeden Wert des ASCII-Codes in die entsprechende 7-Bit Folge umrechnen.

Bild

Siemens Stiftung

Gesamtohr in Schnittansicht - SW

Grafik, unbeschriftet: Einfacher schwarz-weißer Querschnitt durch das Ohr. Für Arbeitsblätter, Ausdrucke usw.Mit dieser Grafik können die wichtigsten funktionalen Bereiche des Ohrs und ihre Bedeutung für das Hören erläutert werden.Hinweise und Ideen:Der Lehrer kann die Grafik mit den Schülern gemeinsam am Bildschirm beschriften oder die Schüler im Ausdruck oder am Bildschirm selbst beschriften lassen. Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines Sinnesorgans

Bild

Siemens Stiftung

Geigenkorpus als Resonanzkörper

Foto:Die allseits bekannte Geige als Beispiel, wie die Schwingung einer Saite erst über einen Resonanzkörper auf Hörbarkeit verstärkt wird.Die Schwingung einer Saite ohne Resonanzkörper könnte man kaum wahrnehmen. Deshalb wird die Schwingung auf den Geigenkorpus übertragen, der nun auch noch das in ihm enthaltene Luftvolumen zum Mitschwingen bringt. Material und Form des Geigenkorpus werden so gewählt, dass einerseits eine gute Verstärkung (Resonanz) bei möglichst vielen unterschiedlichen Frequenzen eintritt. Durch die Eigenfrequenzen der einzelnen Teile und die des Gesamtkörpers werden darüber hinaus bestimmte Grund- und Obertöne besonders verstärkt bzw. zusätzlich erzeugt. Es entsteht der individuelle Klangcharakter jeder einzelnen Geige. Hinweise und Ideen:Anhand eines praktischen Beispiels aus der Musik wird die Wichtigkeit von Physik und Akustik auch für Kunst und Kommunikation klar. Unterrichtsbezug:Schall/Akustik: KenngrößenSchwingungen und Wellen