Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 6 von 6

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Schall - Grundlagen im Überblick

Leitfaden: Darstellung der Kenngrößen von Schall und Unterscheidung verschiedener Schallarten.Die wichtigsten Grundlagen zum Thema “Schall” - Definition, Schallarten, Kenngrößen, Schallgeschwindigkeit usw. - werden geschlossen dargestellt. Hinweise und Ideen:Das logische Gerüst zur Erarbeitung des Themas im Unterricht. Für aktive und passive Lernformen geeignet. Unterrichtsbezug:Schall/Akustik: KenngrößenSchwingungen und Wellen

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Was ist wie laut in Natur und Technik?

Diagramm: Eine Übersicht zeigt entlang einer Lautstärkeskala natürliche und menschengemachte Schall- und Lärmquellen im Vergleich.Die bebilderte Grafik zeigt plakativ eine Auflistung von Geräuschen, die von den Menschen verursacht werden, und dazu im Vergleich die Geräusche aus der natürlichen Umwelt. Die Zahlenwerte sind Dezibel-Angaben entsprechend der offiziellen Lautstärkeskala.Hinweise und Ideen:Grafik kann als Einstieg ins Thema Lärmmessung besprochen werden. Ebenso kann mit ihrer Hilfe das Thema Lärmarten erarbeitet werden.Des Weiteren kann anhand der Grafik erörtert werden, welcher Lärm vermeidbar und dämmbar ist bzw. wie man sich davor schützen kann.Unterrichtsbezug:Lärm: Ursachen, Wirkung, Schutz

Bildungsbereiche

Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Medientypen

Anderer Ressourcentyp

Lernalter

6-10

Schlüsselwörter

Diagramm Druck (Physik) Lampe Schall

Sprachen

Deutsch

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Was ist eigentlich Schall?

Sachinformation:Das Prinzip der Schallerzeugung und der Ausbreitung des Schalls als Welle in der Luft und im Wasser wird prägnant erklärt.Das Wesen des Schalls wird anhand des Platzens eines Luftballons und einer schwingenden Lautsprechermembran beschrieben. Der Vergleich zur Wasserwelle macht die Unterschiede in der Art der Schwingung klar.Hinweise und Ideen:Zuvor sollten die Experimente zur Schallerzeugung mit schwingenden Körpern durchgeführt werden, damit die Schülerinnen und Schüler die Phänomene besser nachvollziehen können.Unterrichtsbezug:Akustische PhänomeneSchall/Akustik: KenngrößenSchwingungen und Wellen

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Wie funktioniert ein Schnellkochtopf? (Interaktive Hilfen)

Gestufte Hilfen (interaktiv):Sechs Hilfen und Antworten zum gleichnamigen Arbeitsblatt in einer HTML-Datei.Die Arbeit mit gestuften Hilfen ermöglicht es auch schwächeren Schülerinnen und Schülern, selbstständig eine Lösung zu entwickeln und so ein Erfolgserlebnis und einen Lernerfolg zu erzielen. Es sind inhaltliche und lernstrategische Hilfen zur Lösung der Aufgabe aus dem gleichnamigen Arbeitsblatt gegeben.Hinweise und Ideen:Die Hilfen sowie die Antworten können über die QR-Codes im Arbeitsblatt online genutzt werden.

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Wie funktioniert "Gefriertrocknen"? (Aufgabe)

Arbeitsblatt: Die Aufgabe, herauszufinden, wie Gefriertrocknen funktioniert, ist in eine Kontextszene verpackt.In einer kleinen Geschichte wird zur Aufgabenfrage hingeführt; einem Jungen namens Daniel werden während seiner Vorbereitung auf einen Campingausflug gefriergetrocknete Fertiggerichte empfohlen. Er findet das Essen so toll, dass er herausfinden möchte, wie Gefriertrocknen funktioniert. Als Hilfestellung zur Lösung der Aufgabe ist den Schülerinnen und Schülern das Phasendiagramm des Wassers gegeben.Gestufte Hilfen zur Beantwortung dieser Aufgabe stehen unter "Wie funktioniert ,Gefriertrocknen’? (Hilfen zum Druck)" oder "Wie funktioniert ,Gefriertrocknen’? (interaktive Hilfen)" auf dem Medienportal der Siemens Stiftung bereit. Das Arbeitsblatt enthält QR-Codes zur Online-Nutzung der interaktiven Hilfen und zum Ansehen der Lösung.Erläuterungen zum Experiment für die Lehrkraft findet man in "Wie funktioniert ,Gefriertrocknen’? (Lehrerinfo)".

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Schaumfeuerlöscher (Interaktive Hilfen)

Gestufte Hilfen (interaktiv):Fünf Hilfen und Antworten zum gleichnamigen Arbeitsblatt in einer HTML-Datei.Die Arbeit mit gestuften Hilfen ermöglicht es auch schwächeren Schülerinnen und Schülern, selbstständig eine Lösung zu entwickeln und so ein Erfolgserlebnis und einen Lernerfolg zu erzielen. Es sind inhaltliche und lernstrategische Hilfen zur Lösung der Aufgabe aus dem gleichnamigen Arbeitsblatt gegeben.Hinweise und Ideen:Die Hilfen sowie die Antworten können über die QR-Codes im Arbeitsblatt online genutzt werden.