Video

Planet Schule, SWR

Zeitsprung Schwarzwaldhaus 1902: Leben und Überleben

Geburt und Angst vor dem Tod sind 1902 fester Bestandteil des Bauernlebens. Eine Kälbchengeburt wird erwartet, und die Familie muss der Kuh beistehen. Im Winter gibt es nur Heu von der eigenen Wiese als Tierfutter. Jetzt, im Spätsommer, müsste die Familie ernten. Der 15minütige Film ist Teil der Reihe "Zeitsprung - Schwarzwaldhaus 1902", in der Familien auf einem Bauernhof unter Bedingungen wie vor 100 Jahren leben. Er eignet sich zum Einsatz im Geschichts-, teilweise auch Chemieunterricht der Klassen 5-10.

Video

Planet Schule, SWR

Zurück in die Steinzeit: Harter Alltag

Am Anfang ist das Feuer? Schön wär`s. Ohne Streichhölzer und Feuerzeug funkt erst mal gar nichts. Der zehnjährige Till kämpft am ersten Tag stundenlang mit den Feuersteinen. Er ist nicht der einzige der Schwierigkeiten hat. Die moderne Sippe stößt bei ihrem Versuch 5000 Jahre zurück durch die Zeit zu reisen schnell an ihre Grenzen. Die 15 minütige Sendung ist Teil der Reihe "Zurück in die Steinzeit", in der Familien das steinzeitliche Leben ausprobieren. Die Dokumentation ist in verschiedenen Klassenstufen methodisch vielseitig einsetzbar und sehr gut für die Projektarbeit geeignet.
Ausführliche Beschreibung:
"Wie haben die das damals wohl gemacht?", fragen sich alle.

Der Steinzeitexperte Harm Paulsen kommt als Retter in der

Not ins Steinzeitdorf. Er lehrt die Sippe das Feuer machen,

Brot backen und Fischen - alles ohne moderne Hilfsmittel,

versteht sich. Harm Paulsen erkennt auch gleich das

Grundproblem: "Es sind die Menschen von heute, sie haben

nicht die Erfahrung der Menschen von damals. Die Hardware

stimmt, aber die Software ist eine andere."

Video

Planet Schule, SWR

Zeitsprung Schwarzwaldhaus 1902: Haus und Hof

Familie Boro findet sich langsam in das Schwarzwälder Hofleben von 1902 ein. Die Bauern sind größtenteils auf Selbstversorgung angewiesen. Milch von den eigenen Kühen, Gemüse aus dem Garten, Kartoffeln vom Acker - keines dieser Lebensmittel darf wegfallen, sonst kann die Familie nicht überleben. Die Kartoffelfäule ruiniert die Ernte. Der Vorrat wird für den Winter nun nicht ausreichen. Ein historischer Rückblick zeigt, wie im 19. Jahrhundert die Bewohner ganzer Dörfer wegen der Kartoffelfäule auswandern mussten, um dem Hungertod zu entgehen. Der 15minütige Film ist Teil der Reihe "Zeitsprung - Schwarzwaldhaus 1902", in der Familien auf einem Bauernhof unter Bedingungen wie vor 100 Jahren leben. Er eignet sich zum Einsatz im Geschichts-, teilweise auch Chemie- und Biologieunterricht der Klassen 5-10.

Video

Planet Schule, SWR/WDR

Bauberufe des Mittelalters: Berufe im Wald

In dieser Folge dreht sich alles ums Holz - einer der wichtigsten Werkstoffe des Mittelalters. Wie Bäume zu Balken und dann weiter zu Gerüsten, Tischen, Dachstühlen oder Türstöcken verarbeitet und dabei auch noch Nägel eingespart werden - das erklärt Touristenführer Frank. Außerdem wird die Arbeit des Korbflechters vorgestellt. Der 15-minütige Film ist Teil der Reihe "Bauberufe im Mittelalter", in der ein Bauprojekt im französischen Guédelon begleitet wird: hier bauen 50 Menschen mit den Mitteln des Mittelalters eine Burganlage. Das Mittelalter wird vor allem in den Klassen 6 bis 8 in Geschichte behandelt. Die Filme "Bauberufe des Mittelalters" vermitteln ein plastisches Bild vom damaligen Leben anhand einer ungewöhnlichen Idee.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, SWR/WDR

Planet Schule: Bauberufe im Mittelalter

Noch nicht einmal auf die Hilfe eines Zollstocks, wie wir ihn heute kennen, konnten die Baumeister des Mittelalters zurückgreifen. Und trotzdem haben sie mächtige Burgen und Schlösser errichtet. Wie wurden die Mauern ohne Wasserwaage gerade? Die Sendereihe findet Antworten in Frankreich - beim Bauprojekt "Guédelon". Dort errichten rund 50 Arbeiter und viele freiwillige Helfer eine Burg ausschließlich mit mittelalterlichen Bautechniken. Die drei 15-minütigen Folgen beleuchten jeweils unterschiedliche Bauberufe: vom Steinmetz über den Waldarbeiter bis hin zu Seiler und Schmied. Das Mittelalter wird vor allem in den Klassen 6 bis 8 in Geschichte behandelt. Die Filme "Bauberufe des Mittelalters" vermitteln ein plastisches Bild vom damaligen Leben anhand einer ungewöhnlichen Idee. Der Wissenspool liefert neben weiterführenden Informationen methodische Hinweise für Lehrer und begleitendes Unterrichtsmaterial.

Video

Planet Schule, SWR

Zeitsprung Schwarzwaldhaus 1902: Auf Vorrat

Wintervorräte anlegen: Das ist auf dem Hof die wichtigste Arbeit im Sommer und im Herbst. Ein wichtiges Lebensmittel auf dem Hof ist die Milch, aber ohne Kühlmöglichkeit lässt sich die Milch nicht aufbewahren. Sie muss rasch zu Butter und Käse weiterverarbeitet werden. Doch der selbstgemachte Käse konnte 1902 zur tödlichen Gefahr werden. Im historischen Rückblick zeigt der Film, wie Tuberkelbakterien beim Menschen die lebensgefährliche Tuberkulose auslösten. Der 15minütige Film ist Teil der Reihe "Zeitsprung - Schwarzwaldhaus 1902", in der Familien auf einem Bauernhof unter Bedingungen wie vor 100 Jahren leben. Er eignet sich zum Einsatz im Geschichts-, teilweise auch Chemieunterricht der Klassen 5-10.

Video

Planet Schule, SWR

Zurück in die Steinzeit: Kinderalltag

“Ich will zurück in die heutige Zeit”, jammert der kleine Taliesin im Steinzeitdorf. In der Tat, die Steinzeit zeigt sich, gleich nach Beginn der Zeitreise, von ihrer härtesten Seite. Es gießt wie aus Kübeln, der Boden weicht auf, das Essen ist karg und Taliesin ist übel. Alle Kinder müssen hart mitarbeiten. Die 15 minütige Sendung ist Teil der Reihe "Zurück in die Steinzeit", in der Familien das steinzeitliche Leben ausprobieren. Die Dokumentation ist in verschiedenen Klassenstufen methodisch vielseitig einsetzbar und sehr gut für die Projektarbeit geeignet.
Ausführliche Beschreibung:
Ronja, Till, Taliesin und die drei anderen Kinder sind gespannt. Mit Regenmänteln aus Wildschweinfell erkunden sie das Dorf. Gar nicht so schlecht hier. Bäume zum Klettern, ein Fußball aus Moos und ein See mit einem Floß. Aber sehr schnell wird klar: Steinzeitleben bedeutet harte Arbeit. Alle müssen mit anpacken. Auch die Kinder. Endlich wird das Wetter besser. Nun flutscht auch der Alltag. Ziegen hüten, Pilze sammeln und fischen sind Aufgaben der Kinder. Steinzeitarbeit kann auch viel Spaß machen. Und für Erkundungsfahrten auf dem See, schwimmen, singen, Ritterkämpfe im Wald und Frösche fangen, bleibt trotzdem noch genug Zeit. "Die Steinzeit, das war so schön. Ich würde gerne noch einmal zurück", sagt Ronja am Ende des Steinzeitsommers.

Video

Planet Schule, SWR

Haus und Hof

Familie Boro findet sich langsam in das Schwarzwälder Hofleben von 1902 ein. Keine Elektrizität, kein warmes Wasser, einfaches und recht eintöniges Essen, schlechte hygienische Bedingungen, keinerlei arbeitserleichternden Maschinen. Die Bauern sind größtenteils auf Selbstversorgung angewiesen. Milch von den eigenen Kühen, Gemüse aus dem Garten, Kartoffeln vom Acker - keines dieser Lebensmittel darf wegfallen, sonst kann die Familie nicht überleben. Ein historischer Rückblick zeigt, wie im 19. Jahrhundert die Bewohner ganzer Dörfer wegen der Kartoffelfäule auswandern mussten, um dem Hungertod zu entgehen. Der 15minütige Film ist Teil der Reihe "Zeitsprung - Schwarzwaldhaus 1902", in der Familien auf einem Bauernhof unter Bedingungen wie vor 100 Jahren leben. Er eignet sich zum Einsatz im Geschichts-, teilweise auch Biologie- und Chemieunterricht der Klassen 5-10.

Video

Planet Schule, SWR

Zurück in die Steinzeit: Hauptsache satt

“Essen, essen, essen, es geht um nichts anderes!”, stellt Mutter Britta bald nach Beginn des Steinzeitexperiments fest. Die ganze Sippe ist hungrig. Die Fische wollen an dem großen Steinzeithaken nicht anbeißen und Beeren und Pilze wachsen dieses Jahr nur spärlich. Die 15 minütige Sendung ist Teil der Reihe "Zurück in die Steinzeit", in der Familien das steinzeitliche Leben ausprobieren. Die Dokumentation ist in verschiedenen Klassenstufen methodisch vielseitig einsetzbar und sehr gut für die Projektarbeit geeignet.
Ausführliche Beschreibung:
Die elfjährige Ronja kann es kaum glauben: "Dass das mit dem Essen so ein Problem ist, hätte ich nicht gedacht." Ein Grillfest soll Abwechslung auf den Speisezettel bringen. Denn die Sippe besitzt Haustiere, genau wie damals die Menschen der Frühsteinzeit. Kühe, Ziegen und Schafe liefern Bekleidung, Milch und vor allem auch Fleisch. Aber vor dem Grillen kommt das Schlachten. Keine ganz leichte Aufgabe für die moderne Steinzeitsippe. Abends am Feuer sind die Schwierigkeiten vergessen. Denn endlich werden alle einmal satt.

Video

Planet Schule, SWR

Zeitsprung Schwarzwaldhaus 1902: Kalte Zeiten

Die Kälte ist eingebrochen im Schwarzwald. Die Boros tragen mehrere Schichten Kleider übereinander und halten sich möglichst nur im Haus auf. . Der Winter ist die beste Zeit für die Waldarbeit. Die Arbeit mit der Axt ist mühsam und die Kälte beißt. Ein historischer Rückblick zeigt, wie der Schwarzwald seit Jahrhunderten als Holzlieferant genutzt wird. Der 15minütige Film ist Teil der Reihe "Zeitsprung - Schwarzwaldhaus 1902", in der Familien auf einem Bauernhof unter Bedingungen wie vor 100 Jahren leben. Er eignet sich zum Einsatz im Geschichts-, teilweise auch Chemieunterricht der Klassen 5-10.