Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Teens in Canada

Die beiden Filme "Teens in Canada" stellen zwei Jugendliche aus British Columbia vor, die Einblick in verschiedene Lebenswelten geben. Naina steht für das multikulturelle Kanada: Sie ist mit ihren Eltern aus Indien eingewandert und pflegt ihre Religion und Kultur aktiv. Sie engagiert sich sehr für die Integration junger Immigranten. Taylor wohnt auf einer Farm auf dem Land und geht vor allem in ihrem Sport auf, dem Rodeo. Die ganze Familie lebt für das Rodeo und begleitet sie und ihren Bruder bei allen Wettkämpfen. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen authentischen Einblick in die Lebenswelt zweier kanadischer Jugendlicher - vor allem in ihre Hobbys, Familie und Freunde. Die Schule und wie ihr außergewöhnliches Engagement dort akzeptiert wird, kommt im Film ebenfalls am Rande vor. Ein englischer Hintergrundtext informiert über das kanadische Schulsystem und kann begleitend im Unterricht eingesetzt werden.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Reports in English: South Africa: Teens in South Africa: Nandipha - Between dancefloor and township

Tanzen - das ist das Hobby von Nandipha. Die 15-jährige lebt in einem Township von Kapstadt und will später einmal Profi-Tänzerin werden. Der Sport ist ihr Ausgleich zum Leben im Township. Denn hier umgeben sie Probleme mit Drogen, Gewalt und Aids. Darum setzt sie sich als Streitschlichterin an ihrer Schule ein und leistet Aufklärungsarbeit im Jugendzentrum. Die Reihe "Teens in South Africa" stellt drei Schülerinnen und Schüler vor, die in der Region von Kapstadt leben: einen weißen und einen farbigen Jungen und ein schwarzes Mädchen. Zusammen ergeben die Filme einen guten Einblick in die Lebensrealität Jugendlicher im heutigen Südafrika.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Teens in South Africa: Michael

Michael lebt in Kapstadt und ist Balljunge bei Santos, einem der besten Fußballclubs Südafrikas. Fußballl gilt seine ganze Leidenschaft. Hier spielt seine Hautfarbe keine Rolle mehr; anders als bei seinen Großeltern, die noch immer in dem Armenviertel leben, in das sie abgeschoben wurden. Die Reihe "Teens in South Africa" stellt drei Schülerinnen und Schüler vor, die in der Region von Kapstadt leben: einen weißen und einen farbigen Jungen und ein schwarzes Mädchen. Zusammen ergeben die Filme einen guten Einblick in die Lebensrealität Jugendlicher im heutigen Südafrika

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Reports in English: South Africa: Teens in South Africa: Axel - Between sea and school

Axel lebt in Kapstadt und hat ein ungewöhnliches Hobby - Drachenbootfahren. Im Film gibt er einen Einblick in sein Leben. Zwischen Orchester und freiwilligem Ehrenamt als Sanitäter macht sich Axel auch Gedanken um die politische Lage in der Stadt. Er ist weiß und auch wenn sie das Apartheidregime nur noch vom Hörensagen kennen, sind die Spuren der Rassentrennung in seinem Leben noch deutlich zu erkennen. Die Reihe "Teens in South Africa" stellt drei Schülerinnen und Schüler vor, die in der Region von Kapstadt leben: einen weißen und einen farbigen Jungen und ein schwarzes Mädchen. Zusammen ergeben die Filme einen guten Einblick in die Lebensrealität Jugendlicher im heutigen Südafrika.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Teens in the USA

Die Filme "Teens in the USA" stellen sechs Schülerinnen und Schüler vor, die in Hermann/Missouri und in San Diego/Kalifornien leben. Mit dem ländlichen Hermann im mittleren Westen und der Millionenstadt San Diego an der Westküste lernt man zwei typische Regionen der USA kennen. Sechs Quiz ergänzen die Filme: drei Runden beziehen sich auf die beiden Regionen, die anderen drei widmen sich allgemeinen, interkulturellem Wissen über die USA. Schule, Freizeit, Hobbys und Zukunftswünsche spielen in allen sechs Filmen eine Rolle, darüberhinaus geht es in den einzelnen Filmen um verschiedene Facetten der gesellschaftlichen Wirklichkeit in den USA: Traditionen, Einwanderung, Waffenbesitz oder gesellschaftliches Engagement; die drei Jugendlichen aus San Diego kommen zudem aus jeweils unterschiedlichen gesellschaftlichen Milieus.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Teens in South Africa

Die Reihe "Teens in South Africa" stellt drei Schülerinnen und Schüler vor, die in der Region von Kapstadt leben: einen weißen und einen farbigen Jungen und ein schwarzes Mädchen. Zusammen ergeben die Filme einen guten Einblick in die Lebensrealität Jugendlicher im heutigen Südafrika. In jedem Film werden andere Aspekte der südafrikanischen Gesellschaft angesprochen. Auch wenn sie das Apartheidregime nur noch vom Hörensagen kennen, sind die Spuren der Rassentrennung in ihrem Leben noch deutlich zu erkennen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Reports in English: Great Britain and Ireland: Teens in Cornwall - Caroline loves people

Die Filmreihe "Teens in Cornwall" stellt drei Schülerinnen und Schüler vor, die vor ihrem Berufspraktikum stehen. Caroline hat sich dafür den Ferienpark und Campingplatz "Hendron Park" ausgesucht, um Erfahrungen im Bereich Tourismus zu sammeln. Caroline genießt die abwechslungsreiche Arbeit im Park und hat viel zu tun. Die drei Filme eignen sich, sie parallel im Unterricht zu behandeln. Das Schwerpunktthema ist Berufsfindung und Bewerbung. Die Schüler vollziehen die Phasen der Bewerbung für ein Schülerpraktikum von der Entscheidung für einen Praktikumsplatz bis zum Job-Interview nach. "Teens in Cornwall" gehört zur Reihe "Reports in English: Great Britain and Ireland".

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

The ~Groovy Granny Show: Groovy Granny I (Another day at school, My family, Candles, Happy Birthday) - Another day at school; My family; Candles; Happy birthday

Granny Green ist eine richtig "coole" Großmutter. Beliebt ist sie nicht nur bei ihren beiden Enkeln Emma und Jo, sondern auch bei deren Klassenkameraden und Freunden. Sie arbeitet als "Dinner Lady" in der Schule und imponiert durch ihren Witz, ihren Charme und - last but not least - mit ihrem Motorrad. Der Film gliedert sich in vier thematisch unabhängige Folgen a 10 Minuten und muss nicht chronologisch bearbeitet werden. Die einzelnen Geschichten orientieren sich inhaltlich und bei der Vermittlung von Sprache und interkulturellen Wissen am Lehrplan NRW für Englisch in den Klassen 3 und 4 der Grundschule.
Ausführliche Beschreibung:
ANOTHER DAY AT SCHOOL (ca. 10 min):

In der ersten Folge lernen wir die Freunde und Mitschüler von Jo kennen: Jasminder, Sam und Ruth. In der Schule üben sie mit ihrer Klassenlehrerin Miss Harris das Gedicht "My Hands" ein. Außerdem begleiten wir die Schülerinnen und Schüler auf den Pausenhof und in die Schulkantine. Dort arbeitet die Großmutter von Jo und Emma, die Groovy Granny, als "Dinner Lady" . Der Job macht ihr Spaß und die Kinder lieben sie.



MY FAMILY (ca. 5 min):

Jo und Emma kommen nach Hause und freuen sich auf die Tea Time mit der Familie. Doch bereits an der Haustür hält Granny Green eine Überraschung für die beiden bereit: Sie dreht gerade ein Familienvideo und möchte, dass Emma und Jo vor der Kamera ein paar Worte zu sich sagen. Während des gemeinsamen Teetrinkens ist dann Schwiegertochter Pat an der Reihe. Inspiriert von Granny Greens Videoidee beschließen die Kinder, selbst zu filmen, wie ihre Freunde ihre Haustiere vorstellen.



CANDLES (ca. 8 min):

Miss Harris, die Lehrerin von Emma und Jo erklärt, wie man mit wenigen Arbeitsmaterialien in kurzer Zeit selbst Bienenwachskerzen herstellen kann. Nachdem jedes Kind eine Kerze gebastelt hat, zündet Miss Harris eine davon an und bittet alle, die Augen zu schließen. Sie schickt die Kinder auf eine Phantasiereise: Jeder soll sich ein Fest vorstellen, bei dem Kerzen eine zentrale Rolle spielen. Später erzählen einige Kinder von verschiedenen religiösen Festen, die sie in ihren Familien feiern.



HAPPY BIRTHDAY (ca. 5 min):

Granny Green schminkt und kostümiert ihre Enkelkinder, denn beide sind bei ihrer Freundin Ruth zur Geburtstagsparty eingeladen. Emma wird als Clown verkleidet, und Jo geht als Harry Potter. Doch alle Kinder machen dem Mädchen versehentlich dasselbe Geschenk: ein "candle making kit", mit dem man selber Kerzen anfertigen kann. Ruth nimmt es gelassen und lässt sich von den Kindern mit einem kräftigen "Happy Birthday"-Ständchen gratulieren.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Vintage Future

Elizabeth liebt es, ihre Klamotten selbst zu verschönern. Auf einem Flohmarkt bietet sie einige ihrer Entwürfe an und erhält daraufhin ein Jobangebot. Die zweite Staffel der beliebten Reihe Flirt English ist für den Englischunterricht in der 9. und 10. Klasse konzipiert. Wie bei der ersten Staffel gibt es ein begleitendes Lernspiel. Die Serie ist unterhaltsam und ähnlich spannend wie die Lieblingssoap - deshalb ist sie für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen motivierend. Die Unterrichtsmaterialien sind schwerpunktmäßig auf Klassen von Hauptschule und G-Kursen von Gesamtschulen ausgerichtet. Es enthält aber differenziertes Material, das auch genügend anspruchsvollere Lern- und Arbeitsaufgaben für alle Schulformen und Niveaustufen bietet.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: The Groovy Granny Show

Granny Green ist eine richtig "coole" Großmutter. Beliebt ist sie nicht nur bei ihren beiden Enkeln Emma und Jo, sondern auch bei deren Klassenkameraden und Freunden. Sie arbeitet als "Dinner Lady" in der Schule und imponiert durch ihren Witz, ihren Charme und - last but not least - mit ihrem Motorrad. Die Einteilung der Reihe in klare Sequenzen von ca. 5 bis 10 Minuten erleichtert den Einsatz im Unterricht. Thematisch geht es um Schulalltag, Familie und Freizeit. Die einzelnen Geschichten orientieren sich inhaltlich und bei der Vermittlung von Sprache und interkulturellen Wissen am Lehrplan NRW für Englisch in den Klassen 3 und 4 der Grundschule.