Arbeitsblatt, Text, Video

Planet Schule, SWR

Lebensraum Bannwald

Ob Monokultur oder Mischwald aus Laub- und Nadelbäumen - unsere Wälder werden bewirtschaftet. Im Bannwald (auch Naturwildreservat genannt) ist das anders. Hier greift der Mensch nicht ein. Aus umgefallenen und zersetzten Bäumen wächst neues Leben - der Wald verjüngt sich auf natürliche Art und Weise. Das Zusammenspiel zwischen Pflanzen, Tieren, Bakterien und Pilzen funktioniert.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Einführung Waldfunktionen (0:25 min) Blumen im Mischwald (1:44 min) Wirtschaftswälder (1:34 min) Bannwälder als Rückzugsgebiete für bedrohte Raubtiere (5:35 min) Kreislauf der Natur und natürliches Gleichgewicht (5:09 min)

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Wüsten

Die beiden Filme eignen sich für eine grundlegende Einführung in Trockenräume, wie sie in den Jahrgangsstufen 7 und 8 vorgesehen ist. Die verschiedenen Wüstentypen (Wendekreiswüste, Küstenwüste und Kontinentalwüste) und Wüstenlandschaften (Sand-, Kies-/Geröllwüste, Felswüste) werden mit Filmaufnahmen und Modellen erklärt. Im Mittelpunkt der Filme steht die Sahara-Wüste. Das Filmteam begleitet eine Forschungsexpedition der Universität Köln in die größte Wüste der Welt. Die Schüler lernen auch wissenschaftliche Methoden kennen, mit denen die Forscher Erkenntnisse über die Geschichte des Lebensraums gewinnen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Plastik - Fluch oder Segen?

Plastik ist überall, weil er robust, leicht und billig ist. Der Film zeigt auch die Kehrseite: Wenn Kunststoff nicht verbrannt oder recycelt wird, ist er oft unzerstörbar. Ist Plastik also Fluch oder Segen? Der 30minütige Film eignet sich für Erdkunde, Biologie, Chemie und Politik in der Sekundarstufe 1. Die Unterrichtsvorschläge sind als fächerübergreifendes Projekt angelegt. Sie entstanden in Zusammenarbeit mit einem Projektseminar am Institut für Biologie und ihre Didaktik der Universität zu Köln.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule

Mystisches Moor

Zumeist werden im Unterricht ökologische Beziehungen an den Beispielen Wald oder Gewässer behandelt. Weitaus seltener stehen die Moore, für den Unterricht besonders interessante Lebensräume, in den Stoffverteilungsplänen der Kolleginnen und Kollegen. Mit Mooren verbinden viele Schüler etwas Unbekanntes, Unwegsames, Abenteuerliches, ja mystisch Geheimnisvolles. Moore üben eine Anziehungskraft aus, die die Lehrerin bzw. der Lehrer leicht in Neugier wandeln kann, um die Motivation für die Arbeit über die Zusammenhänge in diesen empfindlichen Ökosystemen zu fördern. In einer 8. Klasse könnte "Der Knabe im Moor" von Annette von Droste-Hülshoff, im Deutschunterricht behandelt, als Einstieg ins Thema dienen. Die Fächer Biologie und Erdkunde leisten dann ihre Beiträge bei der Behandlung der "Entstehung von Mooren", "Das Moor als Lebensraum für angepasste Pflanzen- und Tiergemeinschaften" und die "Nutzung der Moore durch den Menschen". Der Geschichtsunterricht schließlich ordnet die archäologischen Funde in "Das Moor als Siedlungsraum" und "Das Moor als Archiv" ein.

Arbeitsblatt, Simulation, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, SWR, WDR

Planet Schule: Strom aus Strömung

Der Film multimedial “Strom aus Strömung” stellt verschiedene Konzepte zur Energiegewinnung vor und zeigt, wie sie funktionieren. Wasser- und Windkraft zählen zwar zu den ältesten Energiequellen, aber sie haben nach wie vor Zukunft. In Europa liefern sie knapp ein Fünftel des benötigten elektrischen Stroms. Der 15minütige Film ist verknüpft mit verschiedenen Multimediaelementen. So wird beispielsweise ein bebilderter Sachtext zu Offshore-Anlagen angeboten. Dadurch erfahren Schülerinnen und Schülern wissenswerte Hintergrundsinformationen erfahren und können individuell lernen!

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Globalisierung und Entwicklung

Welche Folgen die Globalisierung für Mensch und Natur in Entwicklungsländern hat, zeigt dieser Wissenspool an mehreren Beispielen aus Afrika und Lateinamerika. Drei Filme beschäftigen sich mit den beiden größten Regenwaldgebieten der Erde und erklären, warum sie bedroht sind und welche Initiativen es zum Schutz gibt. Im Unterricht lassen sich die 15-30minütigen Filme unterschiedlich kombinieren: zum Themenschwerpunkt Ökosystem, Tropischer Regenwald oder zu Fallbeispielen über die Folgen globalen Wirtschaftens im Spannungsfeld von wirtschaftlichen Disparitäten und Austauschbeziehungen. Die Unterrichtsvorschläge eignen sich für den Erdkunde-Unterricht ab Jahrgangsstufe 9 und in der Oberstufe.

Text, Video

Planet Schule, SWR

Natur-Nah: Mittelmeer am Oberrhein - Naturparadies zwischen Kaiserstuhl und Vogesen

Am südlichen Oberrhein hat sich mediterranes Leben erhalten, eine offene Kulturlandschaft mit Trockenrasen, Weinbergen und Hohlwegen. Diese einmaligen Lebensgemeinschaften sind gefährdet, Veränderungen in der Landwirtschaft bedrohen ihre Existenz. Doch es gibt auch positive Ansätze, die das Miteinander von Natur und Menschen ermöglichen. Der halbstündige Film eignet sich zum Einsatz im Biologie und Erdkundeunterricht der Sekundarstufen 1 und 2. Er ist Teil der Reihe "Natur nah", in der übriggebliebene naturnahe Biotope vorgestellt werden. Der Wissenspool liefert begleitende Arbeitsmaterialien und Unterrichtsvorschläge zum Einsatz der Filme.

Text, Video

Planet Schule, SWR

Natur-Nah: Vögel im Winter

Wird es kalt in unseren Breiten, verlassen uns die Zugvögel und machen sich auf in wärmere Regionen. Für die Standvögel brechen dagegen manchmal harte, sehr kalte Zeiten an. Doch die Deutschen haben ein Herz für ihre gefiederten Freunde, geben jedes Jahr Millionen für Vogelfutter aus. Da drängt sich natürlich die Frage über Sinn und Unsinn dieser Art von Tierschutz auf, der mit Naturschutz nichts zu tun hat. Der halbstündige Film eignet sich zum Einsatz im Biologie und Erdkundeunterricht der Sekundarstufen 1 und 2. Er ist Teil der Reihe "Natur nah", in der übriggebliebene naturnahe Biotope vorgestellt werden. Der Wissenspool liefert begleitende Arbeitsmaterialien und Unterrichtsvorschläge zum Einsatz der Filme.

Text, Video

Planet Schule, WDR

Natur-Nah: Adebar macht sich rar - Störche in Deutschland, Spanien und Portugal

Die Zerstörung von Auenlandschaften und Feuchtwiesen hat dazu geführt, dass der Storch in der deutschen Roten Liste der gefährdeten Brutvögel als stark gefährdet eingestuft wurde. Der Film beschreibt das Leben des Kulturfolgers Storch in Deutschland, Spanien und in Portugal. Dort haben sich einige Brutpaare auf Felsnadeln im Atlantik zurückgezogen. Der halbstündige Film eignet sich zum Einsatz im Biologie und Erdkundeunterricht der Sekundarstufen 1 und 2, aber auch schon in der Grundschule. Er ist Teil der Reihe "Natur nah", in der übriggebliebene naturnahe Biotope vorgestellt werden. Der Wissenspool liefert begleitende Arbeitsmaterialien und Unterrichtsvorschläge zum Einsatz der Filme.

Text, Video

Planet Schule, WDR

Forschung im Grenzbereich

Die beiden Filme "Wüsten - Forschung im Grenzbereich" und "Westsahara - Expedition ins Unbekannte" eignen sich zum Beispiel für den Einsatz im Erdkundeunterricht in den Klassen 7 und 8. Begleitet wird ein Forscherteam auf seine Expedition in die größte Wüste der Erde - die Sahara. Der Film "Wüsten - Forschung im Grenzbereich" bietet einen guten Einstieg in die Thematik "Trockenwüsten", weil hier verschiedene Wüstentypen und Wüstenlandschaften systematisch erläutert werden.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Expedition in die Sahara Der Wind prägt die Landschaft Wasserreste Gefährliche Reise Verschiedene Wüsten Unterirdische Flüsse Rettung der Wüsten?