Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Internet-Devianz

Suizid-Foren, Raubkopien, Kreditkartenbetrug u. a. werden vielfach als Phänomene betrachtet, die in erster Linie mit der Verbreitung des Internets zusammenhängen. Dabei ist deviantes Verhalten, also Verhalten, das von allgemeinen Normen und gesellschaftlichen Wertvorstellungen abweicht, in jeder Gesellschaft beobachtbar. Die Expertise befasst sich mit diesem komplexen und vielschichtigen Themenfeld. Dargestellt werden sowohl neue Formen des als abweichend definierten Verhaltens, wie beispielsweise Internetkriminalität (Phishing, Betrugsdelikte, Computersabotage), als auch neue Kommunikationswege, über die sich Teilöffentlichkeiten und virtuelle Gemeinschaften zu Themen tatsächlichen oder vermeintlichen devianten Handelns bilden (z. B. Suizid-Foren).

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Handysektor: Tipps to go

Wie gehe ich sicher mit meinem Handy um? - Das Infoblatt im praktischen Hosentaschenformat beschreibt insbesondere Jugendlichen alltagsnah und gut verständlich die wichtigsten Tipps zur sicheren Handynutzung in sechzehn kurzen Abschnitten. Den zunehmenden mobilen Risiken wie Kostenfallen, Datenklau oder Handyviren kann so aufgeklärt und sicher begegnet werden.

Audio

Initiative Hören e.V., Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

AUDITORIX: AUDITORIX: Geräusche-Box - Geräusche zum runterladen

Aus einer Sammlung von 48 Musikstücken können die passenden für eine eigene Hörspielproduktion ausgewählt werden. Such dir die passenden Geräusche aus.

Arbeitsblatt, Text, Website

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Unterrichtseinheit "Handyfasten"

Die Unterrichtseinheit "Handyfasten" fordert Ihre Schülerinnen und Schüler auf spielerische Art heraus, eine Zeit lang komplett auf ihr Handy zu verzichten.Die Unterrichtseinheit zum Handyfasten besteht aus einer Doppelstunde “WhatsApp-Stress” vor dem Projekt, dem Projekt Handyfasten als solches sowie einer nachbereitenden Doppelstunde “Handyknigge”.

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Praxisleitfaden Medienkompetenz für Lehrkräfte an Ganztagsschulen.

Praxisleitfaden Medienkompetenz für Lehrkräfte an Ganztagsschulen. Mit Medienarbeit Schülerinnen und Schüler wirkungsvoll fördern - Beispiele aus einem Pilotprojekt an neun Ganztagshauptschulen.
Wie so etwas aussehen kann, hat die LfM gemeinsam mit neun Ganztagshauptschulen in Nordrhein-Westfalen in dem Projekt “Medienkompetenz in der Ganztagshauptschule” erprobt.
Die Erfahrungen des Projektes wurden in dem “Praxisleitfaden Medienkompetenz für Lehrkräfte an Ganztagsschulen” aufbereitet. Der erste Teil der Handreichung bietet Lehrekräften Unterstützung zu dem Warum und Wie der Medienarbeit im Ganztag. Im zweiten Teil werden einige Praxisbeispiele aus dem Projekt detailliert aufbereitet, um Anregungen für die konkrete Umsetzung im Alltag zu geben. Der Serviceteil hält abschließend eine umfangreiche Übersicht zu Materialien, Projekten und Webseiten für die Medienarbeit in der Schule bereit.

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Medienkompetenzportal NRW (Flyer)

Der Flyer stellt das Medienkompetenzportal NRW vor und gibt einen Überblick über die Inhalte des Portals sowie Einsatzmöglichkeiten des Medienpädagogischen Atlas.

Anderer Ressourcentyp, Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Förderung der Medienkompetenz sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher

Förderung der Medienkompetenz sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher: Beratung, Begleitung und Evaluation von vier Modellprojekten. Abschlussbericht im Auftrag der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), vorgelegt von Stiftung Digitale Chancen und Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH.

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Handysektor: Opfer, Schlampe, Hurensohn. Gegen Mobbing

Der Flyer “Opfer, Schlampe, Hurensohn. Gegen Mobbing” bietet Anregungen, das Thema Mobbing aus der Opferperspektive aufzugreifen und mit Jugendlichen zu thematisieren. Das Material soll zur Auseinandersetzung möglicher Mobbing-Opfer mit der eigenen Situation führen, ihnen Wege aufzeigen, über die sie Hilfe finden können, und sie ermutigen, sich nahestehenden Personen anzuvertrauen.

Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Medienscouts NRW: Praxis-Handreichung

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat das Pilotprojekt “Medienscouts NRW” durchgeführt, im Rahmen dessen junge Mediennutzer im Schulkontext zu sog. “Medienscouts” ausgebildet worden sind. Die Erfahrungen und Handlungsempfehlungen aus der Erprobungsphase des Projektes sind in der hier vorliegenden Praxis-Handreichung “Medienscouts NRW” aufbereitet worden. Entstanden sind neben dem Manuskript vielfältige Arbeitsmaterialien, welche auf der Projektwebsite www.medienscouts-nrw.de als Download bereitgestellt werden. Die Praxis-Handreichung richtet sich sowohl an die neuen “Medienscouts NRW”-Schulen als auch an Interessierte, die hier eine Vielzahl von praktischen Anregungen finden.