Video

Digitale Gesellschaft e.V.

Erklärvideo: David gegen Goliath? Im Datenschutz hast du starke Verbündete gegenüber großen Unternehmen!

Vermutest du einen Datenschutzverstoß und das Unternehmen reagiert nicht auf deine Kritik, hast du das Recht, dich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Das Gute daran: Eine Beschwerde ist kostenlos und du kannst dich an die Behörde deiner Wahl wenden, wie der kurze Film erläutert. Das Video ist Teil von “Deine Daten. Deine Rechte.”, dem Informationsportal für Verbraucher*innen zu den neuen EU-Datenschutzregeln. Der Digitale Gesellschaft e.V. setzt das Projekt mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz um.

Simulation

Digitale Gesellschaft e.V.

Data Clash - Das Datenschutz-Spiel

“Data Clash - Das Datenschutzspiel” ist ein Online-Lernspiel, das einen interaktiven und niedrigschwelligen Einstieg in das Thema EU-Datenschutzrecht ermöglicht. In sechs Leveln lernen die Spieler*innen ihre Datenschutzrechte als Verbraucher*innen kennen und erfahren, wie diese im Alltag angewandt werden können. Ein Glossar erläutert die Grundbegriffe des EU-Datenschutzrechts. Das Serious Game ist Teil des Infoportals “Deine Daten. Deine Rechte.”, das der Digitale Gesellschaft e.V. mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz umgesetzt hat.

Video

Digitale Gesellschaft e.V.

Erklärvideo: Umzug in Digitalien - Einfach Daten zwischen Anbietern übertragen

Der Umzug deiner Daten wird einfacher: Mit den neuen EU-Datenschutzregeln hast du das Recht, deine Daten von einem Unternehmen zum nächsten mitzunehmen. Das ist praktisch, wenn du deine Bank, deinen E-Mail-Anbieter oder deinen Streaming-Dienst wechseln möchtest. Im Video erfährst du, was dieses Recht auf Datenübertragbarkeit dir noch bringt und welche offenen technischen Fragen es gibt. Das Video ist Teil von "Deine Daten. Deine Rechte.", dem Informationsportal für Verbraucher*innen zu den neuen EU-Datenschutzregeln. Der Digitale Gesellschaft e.V. setzt das Projekt mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz um.

Video

Digitale Gesellschaft e.V.

Erklärvideo: Pi mal Daumen minus Adresse = Sorry, du bist uns zu arm

Profiling? Scoring? Was bedeutet das? Bei diesen automatisierten Entscheidungen werden deine Daten genutzt, um Vorhersagen über dein Verhalten zu machen, zum Beispiel dein Kaufverhalten. Welche Grenzen die neuen EU-Datenschutzregeln dem Profiling setzt, erfährst du im Erklärvideo. Das Video ist Teil von “Deine Daten. Deine Rechte.”, dem Informationsportal für Verbraucher*innen zu den neuen EU-Datenschutzregeln. Der Digitale Gesellschaft e.V. setzt das Projekt mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz um.

Video

Digitale Gesellschaft e.V.

Erklärvideo: Deine Krankenakte ist vertraulich: Besonderer Schutz für sensible Daten

"Ach, Datenschutz interessiert mich nicht. Ich habe doch nichts zu verbergen!" Aber obwohl dort nicht Illegales passiert, lässt du ja auch aus gutem Grund nicht jeden immer in deine Wohnung oder in deine privaten E-Mails schauen. Denn dort stehen sensible Daten über dich. Welchen besonderen Schutz es für solche sensiblen Daten mit den neuen EU-Datenschutzregeln gibt, erfährst du im kurzen Erklärfilm. Das Video ist Teil von "Deine Daten. Deine Rechte.", dem Informationsportal für Verbraucher*innen zu den neuen EU-Datenschutzregeln. Der Digitale Gesellschaft e.V. setzt das Projekt mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz um.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Verbraucherzentrale

Verträge und Verbraucherschutz

Täglich schließen wir mehrfach Verträge. Aber: was sind überhaupt die Grundlagen des Vertragsrechts? Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus Verträgen und wie kann ich meine Rechte einfordern? Mit aktivierenden Methoden und auf die Fragen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ausgerichtet, bereitet das neue Unterrichtsmaterial "Verträge und Verbraucherschutz" der Verbraucherzentralen wichtige Inhalte anschaulich und unabhängig auf. Zum Beispiel in Rollenspielen oder als Quiz werden zentrale Elemente der Verträge, die wir alle beinahe täglich eingehen, behandelt. Das Material richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I und II ab Klasse 8 sowie an pädagogische Fachkräfte und kann fächerübergreifend genutzt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen wichtige Grundbegriffe wie Geschäftsfähigkeit, Gewährleistung und Garantie kennen, befassen sich aber auch mit den Problemstellungen des Onlinehandels und erfahren was hinter "Null-Prozent-Finanzierungen" steckt. Das Bildungsmaterial ist in einem durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz geförderten gemeinsamen Projekt aller Verbraucherzentralen entwickelt worden.

Unterrichtsplanung

Handelsblatt GmbH

Handelsblatt macht Schule - Wirtschaft und Recht

Rechtliche Regelungen bestimmen maßgeblich das wirtschaftliche Geschehen in unserer Gesellschaft. Sei es als Konsument, Produzent, Arbeitnehmer oder Arbeitgeber: Die staatlich gesetzten Rahmenbedingungen beeinflussen in wesentlichem Umfang unsere Handlungsmöglichkeiten und Beziehungen zu den anderen Akteuren. Dies gilt bereits im jugendlichen Alter. Wer also ein Verständnis für die alltäglich zu beobachtenden Prozesse und Phänomene entwickeln will, kommt nicht umhin, sich mit dem grundlegenden Zusammenspiel von Wirtschaft und Recht im Rahmen des Ökonomieunterrichtes auseinanderzusetzen. Die Unterrichtseinheit gliedert sich in vier Komplexe: Der erste Komplex vermittelt erstes Grundlagenwissen zu rechtlichen Regelungen im wirtschaftlichen Alltag, zur Rechtsordnung und Gewaltenteilung sowie zum Gesetzgebungsprozess und Lobbyismus. Der zweite Komplex beschäftigt sich eingehend mit Schwerpunkten zum Thema "Recht und Konsum". Zu diesen zählen Kaufverträge, Geschäftsfähigkeit und Gewährleistung, Marktversagen und Informationsasymmetrien sowie Verbraucherpolitik und Verbraucherschutz. Der dritte Komplex fokussiert sich auf die Rechtslage in und um Unternehmen. Der vierte Komplex stellt den Praxispartner vor und macht methodische Vorschläge, um ausgewählte thematische Aspekte im Rahmen von Befragungen oder Pro-Kontradiskussionen noch einmal zu vertiefen.