Anderer Ressourcentyp, Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Projekt PRIMAS, Pädagogische Hochschule Freiburg

Modellierungsaufgaben für die Sek. I

Im Projekt LEMA (Learning and Education in and through Modelling and Applications) wurden Aufgaben entwickelt, um das Modellieren in den Mathematikunterricht der Sekundarstufe I aller Schularten zu integrieren. Die Aufgabensammlung kann heruntergeladen werden. Zum Konzept des Modellierens im Mathematikunterricht ist ein Fortbildungsprogramm für Lehrer entstanden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild, Website

5 am Tag e.V.

5 am Tag - Schulobst- und -Gemüseprogramm

Wer früh lernt, Obst und Gemüse in den Speiseplan zu integrieren, wird das auch später beibehalten. 5 am Tag setzt sich deshalb für die Umsetzung des Schulobst- und -gemüseprogramms ein. Dabei erhält jedes Kind regelmäßig - am besten mehrmals in der Woche - kostenfrei ein Stück Obst oder Gemüse während des Schulalltags.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Projekt PIKAS - TU Dortmund

Arithmetikunterricht in der Schuleingangsphase - Organisation und Unterrichtsbeispiele

Arithmetische Themen im Anfangsunterricht heterogener - auch jahrgangsgemischter - Lerngruppen (1/ 2) so zu gestalten, dass man allen Kindern gerecht wird, stellt oft eine Herausforderung für die Lehrperson dar


Arbeitsblatt, Text, Website

Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Universität Paderborn

Äpfel anbauen, ernten und konservieren (Baustein 18)

Zum kostenlosen Download bereitstehendes Online-Material mit detaillierten Hinweisen für Lehrkräfte zum Thema und zur Unterrichtsgestaltung mit Arbeitsmaterial für Schülerinnen und Schüler. Es geht um den eigenen Umgang mit Äpfeln, die Reflexion von Aussehen und Geschmack sowie Verwendung und Konservierungsmöglichkeiten von Äpfeln. Apfelanbau und -ernte im Kleingarten, Obstbaubetrieb oder auf der Streuobstwiese werden exemplarisch erkundet. Zeitrahmen: 5-6 Unterrichtseinheiten inklusive der Erkundung

Arbeitsblatt, Text

Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Universität Paderborn

Zu welcher Zeit wächst hier was? (Baustein 20)

Zum kostenlosen Download bereitstehendes Online-Material mit Informationen und Arbeitsmaterialien für Schülerinnen und Schüler sowie detaillierten Hinweisen für Lehrpersonen. Es geht um die ganzjährige Verfügbarkeit von Obst- und Gemüsesorten und die damit verbundenen Probleme. Das Material ist konzipiert für die Jahrgänge 7-8 an weiterführenden allgemeinbildenden Schulen. Das Material gehört zum Gesamtkonzept 'Wertschätzung und Verschwendung von Lebensmitteln'. Zeitrahmen: Unterrichtssequenz


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Sommer und Hochsommer

Von der Kartoffelernte bis zur Kälbchengeburt - die Sendereihe zeigt das Leben und Arbeiten auf dem Hof von Bio-Bauer Wilfried Tölkes zu allen vier Jahreszeiten. Neben den Pflanzen und Tieren wird auch das Wetter unter die Lupe genommen, das darüber entscheidet, wie viel Getreide, Gemüse und Obst im Erntekorb landen. Biobauer Wilfried Tölkes nutzt das sommerlich sonnige Wetter, um das Gras auf seinen Wiesen zu mähen. Ein Silagewagen sammelt das Gras ein: Futter für die Kühe im Winter. Auch der Mais wächst gewaltig; Der Weizen hat seine volle Höhe schon erreicht, ist aber noch grün. "Wetterfrosch" Karsten Schwanke erklärt, warum die Tage im Sommer so lang sind und Karsten zeigt noch ein einfaches Sonnenscheinmessgerät. Erntezeit: Biobauer Tölkes fährt seine Weizenernte ein. Im Sommer sind die Kühe tagsüber auf der Weide. Erst gegen Abend werden sie in den Stall getrieben, wo sie gemolken werden.

Website

5 am Tag e.V.

5 am Tag

HERZLICH WILLKOMMEN beim 5 AM TAG e.V. 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag! Diese einfache Handlungsregel steht im Mittelpunkt der Kampagne 5 am Tag. Denn wer täglich 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst zu sich nimmt, versorgt seinen Körper mit vielen wichtigen Inhaltsstoffen. Hinter der Ernährungskampagne steht der 5 am Tag e.V. - und damit ein Netzwerk aus mehr als 100 Mitgliedern aus den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Wissenschaft.