Anderer Ressourcentyp

BR (München)

Stimmt das?

Jeden Tag erscheinen weltweit Millionen neuer Videos, Artikel und Posts im Internet. Doch woher soll man wissen: Stimmt das wirklich, was da zu sehen und zu lesen ist? In zwei Teilen wird erklärt: Wie kann man Fakes im Netz erkennen? Und warum ist es gefährlich, Meldungen im Internet mehr Glauben zu schenken als seriöser Berichterstattung? In einem dritten Kapitel wird das Urheberrecht erklärt.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen:

Lügen im Internet erkennen?;
So entlarvt man Verschwörungstheorien;
Schutz vor Ideenklau: Das Urheberrecht.

Text

Verein 'Internet-ABC e.V.'

Internet-ABC: Internet-ABC: Online-Communitys / Soziale Netzwerke

Plattformen, die sozialen Austausch und Kommunikation ermöglichen, finden immer mehr Anhänger im Web. Gerade Kindern und Jugendlichen macht der Austausch mit anderen über Communitys wie SchuelerVZ oder MySpace großen Spaß. Leider ist das nicht ganz unproblematisch, besonders dann, wenn es zu Cybermobbing, Datenschutzproblemen oder Urheberrechtsverletzungen kommt. Wir erklären Ihnen, was es mit den Online-Communitys auf sich hat und berücksichtigen dabei Positives wie Negatives.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

klicksafe

Wie finde ich, was ich suche? Suchmaschinen kompetent nutzen (Zusatzmodul)

In der heutigen Informationsgesellschaft hat jeder Einzelne die Möglichkeit, an Informationen zu kommen, die ihm noch vor wenigen Jahren nicht so ohne weiteres zugänglich gewesen wären. Andererseits müssen wir uns aber auch einer immer größer werdenden Informationsflut stellen. Der kompetente, effiziente und verantwortungsbewusste Umgang mit Informationen gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Informations- und Medienkompetenz ist eine Basisqualifikation, die bereits im frühen Schulalter erworben werden sollte.

Text

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Infomodule "Privates im Netz"

In Ergänzung zu der Sendung "Privates im Netz" (46 82958) gibt es sogenannte Infomodule, kurze Filme zu unterschiedlichen weiteren Aspekten. Diese regen zum (weiter-)diskutieren an. MODULE: ANONYMITÄT IM NETZ: Viele denken, dass sie unerkannt durchs Internet surfen, ohne Bedenken unter falschem Namen chatten können. Aber das Internet ist alles andere als anonym. Wer zum Beispiel im Netz Gesetze bricht, dem kommt die Polizei per elektronischer Spurensuche auf die Schliche, mithilfe von Logfiles und Internetprotokoll-Adressen. DATEN FÜR DIE WERBUNG: Fast täglich flattern unzählige Werbebriefe und E-Mails in unsere Postkästen. Doch woher haben die vielen Unternehmen unsere Anschriften und Mail-Adressen? Gewinnspiele sind die Tricks der Adresshändler, neue Daten an Land zu ziehen und sie dann gewinnbringend zu verkaufen. RECHT AUF INFORMATIONELLE SELBSTBESTIMMUNG: Informationen zu Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Familienstand und Nationalität sind vor Missbrauch rechtlich geschützt, geregelt im Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Auch die Angaben zur politischen Meinung, Gesundheit und Religion darf niemand verwenden. Jeder kann und muss also für sich entscheiden, wem er diese sensiblen Daten anvertraut und wer sie speichern darf.

Text

Verein 'Internet-ABC e.V.'

Internet-ABC: Internet-ABC: Foto, Bild und Video

Musik, Bilder und Videos machen das Internet zu einem Erlebnismedium. Welche Technik für den Genuss von Videos und Fotos nötig ist, welche Möglichkeiten sich bieten, Bilder und Videos abzurufen, selbst kreativ zu erschaffen oder sich mit anderen darüber auszutauschen, erklärt das Internet-ABC. Auch Fragen des Jugendschutzes und Urheberrechtes werden berücksichtigt.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Logo creative commons

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Dumpfbacken-Alarm

Neonazis pöbeln in Moritz' Blog, sie hinterlassen Hakenkreuze und verfassungsfeindliche Kommentare. Moritz würde das am liebsten so stehen lassen, denn schließlich disqualifizieren die Dumpfbacken sich damit selbst. "Besser nicht!", rät Jurist Till Kreutzer, denn Moritz könnte Probleme bekommen. Schließlich haftet der Anbieter einer Plattform/eines Forums für das, was andere dort schreiben.

Video

Digitale Gesellschaft e.V.

Erklärvideo: Deine Daten, Deine Regeln - Deine Einwilligung bekommt mehr Gewicht

Ging es um unsere Daten, wurden wir oft behandelt wie kleine Kinder: Über unsere Köpfe hinweg wurden unsere Daten verarbeitet und weitergegeben. Mit den neuen EU-Datenschutzregeln erhält deine Einwilligung in die Verarbeitung deiner Daten nun mehr Gewicht, wie der kurze Erklärfilm zeigt. Das Video ist Teil von “Deine Daten. Deine Rechte.”, dem Informationsportal für Verbraucher*innen zu den neuen EU-Datenschutzregeln. Der Digitale Gesellschaft e.V. setzt das Projekt mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz um.

Video

Digitale Gesellschaft e.V.

Erklärvideo: Datenschutz mit Biss - Endlich echte Rechtsdurchsetzung und Sanktionen

Erstmals gibt es mit den neuen Datenschutzregeln in ganz Europa einen einheitlichen Strafenkatalog für Datenschutzverstöße. Die hohen maximalen Geldstrafen sollen Unternehmen verdeutlichen, wie ernst es die EU mit Datenschutz meint. Dazu gehört auch: Kommt es zu Datenlecks bei Unternehmen, müssen diese schnell und umfangreich darüber Bericht erstatten. Das Video ist Teil von “Deine Daten. Deine Rechte.”, dem Informationsportal für Verbraucher*innen zu den neuen EU-Datenschutzregeln. Der Digitale Gesellschaft e.V. setzt das Projekt mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz um.