Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Medienscouts NRW: Arbeitsblätter "Internet und Sicherheit"

Das Modul Internet und Sicherheit umfasst viele Themen: Technischer Schutz (Windows-Update und Virenschutz), Passwörter, E-Mailing (mit Spam-Mails), Suchma­schinen, Wikipedia, Datenschutz, Chatten, Youtube, Vergisst das Internet?, Abzocke, Pornografie und Urheberrecht. Damit sollen die Lernenden einen ersten Überblick über relevante Themen erhalten, die manchmal banal erscheinen, aber im Alltag eine große Bedeutung haben können (beispielsweise starke Passwörter). Hier können die Materialien zum Thema “Internet und Sicherheit” heruntergeladen werden:

Arbeitsblatt, Simulation, Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Medienscouts NRW: Arbeitsblätter u. PPT "Beratungskompetenz"

Der Förderung der Beratungskompetenz sollte in der Medienscouts-Ausbildung ein ausreichender Rahmen geboten werden. Sie unterstützt bei einer der schwierigsten Aufgaben eines Medienscouts, Mitschülerinnen und Mitschülern auch tatsächlich in schwieri­gen Situationen helfen zu können. Hier werden zwei unterschiedliche Ansätze der Peer-Beratung behandelt. Die Beratung in einem Gespräch und die Online-Beratung über E-Mai­ling. Hier können die Materialien zum Thema “Beratungskompetenz” heruntergeladen werden.

Text, Video

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Medienscouts NRW: Das Projekt im Film erklärt

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat in den Jahren 2011-2012 das Pilotprojekt “Medienscouts NRW” durchgeführt, im Rahmen dessen junge Mediennutzer im Schulkontext zu sog. “Medienscouts” ausgebildet worden sind. Durch die Qualifizierung einer vergleichsweise kleinen Schülergruppe konnten weitreichende Effekte erzielt werden, da die ausgebildeten Scouts anschließend selbst als Referenten agieren und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler qualifizieren sowie diesen als Ansprechpartner bei medienbezogenen Fragen und Problemen dienen. Die hierbei gemachten sehr positiven Erfahrungen und Erkenntnisse haben dazu geführt, dass das Projekt “Medienscouts NRW” nun fortgeführt und breiter aufgestellt wird. Hier finden Sie unsere Informationsfilme zum Projekt: + die Rolle der Peers + die rolle der LehrerInnen

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Medienscouts NRW: Evaluationsbericht

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat in den Jahren 2011-2012 das Pilotprojekt “Medienscouts NRW” durchgeführt, im Rahmen dessen junge Mediennutzer im Schulkontext zu sog. “Medienscouts” ausgebildet worden sind. Durch die Qualifizierung einer vergleichsweise kleinen Schülergruppe konnten weitreichende Effekte erzielt werden, da die ausgebildeten Scouts anschließend selbst als Referenten agieren und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler qualifizieren sowie diesen als Ansprechpartner bei medienbezogenen Fragen und Problemen dienen. Die hierbei gemachten sehr positiven Erfahrungen und Erkenntnisse haben dazu geführt, dass das Projekt “Medienscouts NRW” nun fortgeführt und breiter aufgestellt wird.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Medienscouts NRW: Arbeitsblätter "Computerspiele"

Das Thema Computerspiele ist im Prinzip zweigeteilt. Zum einen sollen die Ler­nenden sich über Computerspiele informieren und über ihre Nutzung kritisch reflektieren, zum anderen steht das Spielen als Spaß und Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund. Beides gehört untrennbar zusammen und sollte als objektive und ausgewogene Behandlung des Themas gemeinsam durchgeführt werden. Hier können die Materialien zum Thema “Computerspiele” heruntergeladen werden.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Medienscouts NRW: Arbeitsblätter "Social Communities"

Das Thema “Social Communities” ist aufgeteilt in die Themen Grundlagen, Allge­meine Geschäftsbedingungen, Urheberrecht und Recht am eigenen Bild, Daten­schutz, Missbrauch (mit Cybermobbing) und Kontakte im Netz. Dabei stehen die Jugendmedienschutzaspekte im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler sollen zu einer reflektierten Nutzung von Social Communities sensibilisiert werden. Hier können die Materialien zum Thema “Social Communities” heruntergeladen werden.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Medienscouts NRW: Arbeitsblätter "Soziales Lernen"

Soziales Lernen im pädagogischen Sinne beinhaltet das Training zu gelingender Kommunikation, zum Umgang mit eigenen und fremden Gefühlen, zur Konfliktbe­wältigung, zur Teambildung und zur Zusammenarbeit. Aus diesem Grunde sollten Medienscouts als Schlüsselqualifikationen dieses grundlegende Training zum Sozialen Lernen durchlaufen. Neben der eigenen Kompetenzerweiterung und den gruppendynamischen Anteilen bietet es auch zahlreiche Hilfen für die spätere Arbeit mit Mitschülerinnen und Mitschülern. Hier können die Materialien zum Thema “Soziales Lernen” heruntergeladen werden.

Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Medienscouts NRW: Praxis-Handreichung

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat das Pilotprojekt “Medienscouts NRW” durchgeführt, im Rahmen dessen junge Mediennutzer im Schulkontext zu sog. “Medienscouts” ausgebildet worden sind. Die Erfahrungen und Handlungsempfehlungen aus der Erprobungsphase des Projektes sind in der hier vorliegenden Praxis-Handreichung “Medienscouts NRW” aufbereitet worden. Entstanden sind neben dem Manuskript vielfältige Arbeitsmaterialien, welche auf der Projektwebsite www.medienscouts-nrw.de als Download bereitgestellt werden. Die Praxis-Handreichung richtet sich sowohl an die neuen “Medienscouts NRW”-Schulen als auch an Interessierte, die hier eine Vielzahl von praktischen Anregungen finden.

Text

Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Medienscouts NRW

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat das Projekt “Medienscouts NRW” NRW-weit und mit Unterstützung der Kommunen durchgeführt, im Rahmen dessen Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I im Schulkontext zu sogenannten “Medienscouts” ausgebildet wurden. Um nicht nur die Chancen, sondern eben auch die Risiken medialer Angebote zu erkennen und diese selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen zu können, bedarf es Begleitung, Qualifizierung und Medienkompetenz. Der Ansatz der “Peer-Education” ist hierbei besonders hilfreich