Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Analysis 1 | Geraden und Parabeln: Geradengleichung über Normalform aus zwei Punkten bestimmen, Beispiel 1 | A.02.11

Kennt man von einer Geraden zwei Punkte (durch welche die Gerade geht), kann man die Geradengleichung recht einfach bestimmen. Eine der Möglichkeiten wäre die Koordinaten der Punkte für “x” und “y” in die Geradengleichung: “y=m*x+b” ein. Durch das Einsetzen jedes Punktes erhält man je eine Gleichung (also ein Gleichungssystem mit “m” und “b” als Unbekannte). Zieht man die beiden Gleichungen von einander ab (man macht praktisch ein Subtraktionsverfahren vom LGS), erhält man “m” und danach auch “b”.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Analysis 1 | Geraden und Parabeln: Geradengleichung über Normalform aus zwei Punkten bestimmen, Beispiel 4 | A.02.11

Kennt man von einer Geraden zwei Punkte (durch welche die Gerade geht), kann man die Geradengleichung recht einfach bestimmen. Eine der Möglichkeiten wäre die Koordinaten der Punkte für “x” und “y” in die Geradengleichung: “y=m*x+b” ein. Durch das Einsetzen jedes Punktes erhält man je eine Gleichung (also ein Gleichungssystem mit “m” und “b” als Unbekannte). Zieht man die beiden Gleichungen von einander ab (man macht praktisch ein Subtraktionsverfahren vom LGS), erhält man “m” und danach auch “b”.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Analysis 1 | Geraden und Parabeln: Geraden mit Parameter | A.02.17

Wenn in einer Geradengleichung ein Parameter auftaucht (also zusätzlich zum “x” noch ein “t” oder “k” oder …), so spricht man von einer “Geradenschar” (man hat schließlich eine ganze Schar von Geraden). Jede einzelne Gerade nennt man “Schargerade” (eine Gerade aus dieser Schar). Die üblichen Fragen bei Geradenscharen sind Nullstellen (also y=0 setzen und nach “x” auflösen), irgendeine Punktprobe (man setzt also die Koordinaten von irgendeinem gegebenen Punkt ein und muss nach “t” auflösen), und ähnliches Zeug. Auch wenn es jetzt blöd klingt: wie bei allen Funktionenscharen begegnet man keinen anderen Fragestellungen, als bei den entsprechenden Funktionen oder Geraden ohne Parameter. Es wird nur eine Stufe hässlicher, weil man in jedem Rechenschritt diesen herrlichen, wundervollen und anmutigen Parameter mitschleppt. Und - man muss die mathematischen Theorien sehr gut kennen. Man muss also GENAU wissen, wie man Schritt für Schritt vorgeht, um Nullstellen zu berechnen, Schnittpunkte zu berechnen, Punktproben durchführt, etc.. denn genau die gleiche Abfolge macht man nun auch mitsamt Parameter.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Parabel: so kann man Parabeln berechnen - A.04

Unter einer Parabel versteht man üblicherweise eine quadratische Parabel, eine Funktion der Form: y=Zahl*x²+Zahl*x+Zahl bzw. y=ax²+bx+c. Parabeln sind neben den Geraden die einfachsten Funktionen und daher recht wichtig. Viele Grundlagenrechnungen von Funktionen werden hier erstmalig angewendet. (Zeichnen von Funktionen, Berechnung von Nullstellen, Verschieben, …). Beginnt eine Funktion nicht mit "x²" sondern mit höheren Potenzen, nennt man zwar auch Parabel, aber dann "Parabel höherer Ordnung" oder "Polynom höherer Ordnung" oder "ganzrationale Funktion höherer Ordnung". (Statt "höherer Ordnung" kann man "3.Grades", "4.Grades", .. sagen). Irgendeine Gleichung mit (quadratischen) Parabeln nennt man auch "Gleichung zweiter Ordnung" oder "quadratische Gleichung".


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Analysis 1 | Geraden und Parabeln: Kubische Funktion, Funktionsanalyse / Kurvendiskussion, Beispiel 1b: Nullstellen berechnen

Wir sehen hier ein Beispiel einer Funktionsuntersuchung (=Kurvendiskussion) einer Funktion dritten Grades. Wir berechnen die Nullstellen, Hoch-, Tief- und Wendepunkte, machen eine Skizze der Funktion und freuen uns des Lebens.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Kubische Funktion, Funktionsanalyse / Kurvendiskussion, Beispiel 2 | A.05.07

Wir betrachten eine kubische Funktion und machen davon eine Funktionsuntersuchung (=Kurvendiskussion). Wir berechnen die Nullstellen, Hoch-, Tief- und Wendepunkte, machen eine Skizze der Funktion und lassen dadurch die kosmische Energie des Universums eine Entspannung unseres Seelenzustands bewirken.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung