Video, Website

BR alpha

Prüfungstipps (Mediabox)

Im fünften Teil gibt Sebastian Wohlrab zunächst einige Tipps, wie man Rechenfehler vermeiden kann Anschließend erklärt er zusammen mit seinem Team, wie man das Ergebnis einer Gleichung übeprüfen kann. Die Mediabox umfasst 12 Stationen: Film: Wie können Fehler vermieden werden?, Film: So kannst du Fehler vermeiden, Info: So vermeidest du Fehler, Film: Wie kann man das Ergebnis kontrollieren?, Übung 1: Mache die Probe, Film: Die Probe, Info: Die Probe, Film: Zusammenfassung, Übung 2: Überprüfe das Ergebnis, Übung 2: Die Probe, Übung 2: Gleichung lösen, Übung 2: Die Probe mit 3.

Text

BR alpha

Referat

Egal, ob man vor der Klasse ein kurzes Referat hält oder Arbeitskollegen etwas erklären möchte: Mit den richtigen Techniken können Zuhörer gepackt und ihnen wichtige Dinge vermittelt werden. Hierzu gibt es einige Regeln, die helfen einen gelungenen Kurzvortrag zu halten. Aber wie hält man einen guten Vortrag? Um das herauszufinden sind Steffi Chita und ihre Schüler in die Allianz-Arena und haben sich die Hilfe eines Profis geholt. Wo bekommt man die nötigen Informationen? Wie wird ein Vortrag strukturiert; was muss in die Einleitung, den Hauptteil und den Schluss?Die Lektion 02 besteht aus 1 Film, 2 Mediaboxen, 1 Text und 1 Übung.

Video

BR alpha

Die richtige Körpersprache hilft (Mediabox)

Körpersprache ist allgegenwärtig. Doch besonders wichtig wird sie in Extremsituationen - wie einer Prüfung. Die Körperhaltung, die Gestik und Mimik beeinflussen, wie man man einschätzt wird. Es wird erläutert, worauf man achten sollte.Die Mediabox umfasst 26 Stationen:Info: Es geht um Körpersprache, Übung: Fragen zur Körpersprache, Film: Wie der Körper Ab- und Zuneigung ausdrückt, Übung: Was bedeuten bestimmte Gesten, Übung: Was bedeutet diese Geste?, Film: Begrüßung der Schüler und Aufgabe, Info: Darauf solltest du bei der Begrüßung achten, Film: Rollenspiel Mündliche Prüfung - Begrüßung, Übung: Was war in dieser 1. Szene falsch?, Film: Darauf solltest du achten!, Übung: Was verrät die Nervosität?, Film: Wenn der Körper deine Nervosität verrät, ..., Film: Wie nah darf ich einem Prüfer kommen?, Übung: Verabschiedung, Film: Wie verabschiedet man sich richtig?, Info: Hier nochmal Tipps zu Haltung und Hände, Info: Tipps zu Nähe und Distanz, Film: Zusammenfassung, Film: Warum verwendet man Smileys?, Film: Smiley Bedeutung und nächste Aufgabe, Film: Was bedeuten diese Smileys?, Film: Welche Stimmung wird hier ausgedrückt?, Film: Zwei weitere Smileys und ihre Aussage, Film: Noch zwei Smileys, Film: Smileys spielen mit unseren Erfahrungen.

Text

BR alpha

Lehrer-Informationen für den Unterricht

Körpersprache ist allgegenwärtig. Deutschlehrerin Steffi Chita zeigt Filmbeispiele wie Gähnen, Flirten oder der brüllende Torwart Oli Kahn und diskutiert mit ihren Schülern, welche Gefühle sie beim Thema Prüfungsangst haben. Im Rollenspiel (im Jugendzentrum) ist die Lehrerin dann der Prüfling und die Schüler kritisieren die Körpersprache. Im zweiten Teil lernt Schülerin Linda bei einem Schnupperpraktikum beim Friseur wie sie selbst wirkt und welche Körpersprache im Kundenkontakt wichtig ist.

Video, Website

BR alpha

Prüfungstraining: Klammern auflösen (Mediabox)

Im dritten Teil werden Klammern aufgelöst. Wie man einen Faktor vor bzw. hinter einer Klammer mit jedem Glied in der Klammer multipliziert, wird wiederholt. Die Mediabox umfasst 11 Stationen: Film: Crashtest-Dummys, Film: Wie löse ich eine Klammer auf?, Übung 1: Klammer auflösen, Film: Marius macht einen Fehler, Info: Fehler beim Auflösen der Klammer, Film: So wird die Klammer richtig aufgelöst, Info: Klammer richtig auflösen, Film: Gleichung lösen, Info: Zusammenfassung, Übung 2: Gleichung lösen, Lösung zu Übung 2.

Text

BR alpha

So kommst du an die richtigen Informationen

Um sich eine Meinung zu bilden, in einer Diskussion mitzureden oder ein Referat vorzubereiten, sollte man sich gut informieren. Wie und warum man Informationen sammelt und wie man nach ihnen sucht, ist hier nachzulesen.

Website

BR alpha

Ganze Zahlen (Mediabox)

Im ersten Teil geht es um positive und negative Zahlen. Wie man diese mithilfe einer Zahlengeraden vergleichen kann, wird hier erklärt.Die Mediabox umfasst 21 Stationen:Film: Wetterwarte Hohenpeißenberg, Übung 1: Hast du gut aufgepasst?, Film: Was sind die Bestandteile einer Zahl?, Film: Gegenstände einer Temperaturskala zuordnen, Übung 2: Gegenstände zuordnen, Film: Lösung - Teil 1, Film: Lösung - Teil 2, Info: Zahlengerade, Film: Ganze Zahlen vergleichen, Info: Zahlen vergleichen, Übung 3: Welche Aussagen sind richtig?, Film: Klimadiagramm, Übung 4: Diagramm beschreiben, Film: Beschreibung des Klimadiagramms, Film: Wo liegt eigentlich Riad?, Übung 5: Klimadiagramm von Helsinki zeichnen, Film: Klimadiagramm von Helsinki, Übung 6: Originalwerte eintragen, Film: Vergleich der Temperaturkurven, Film: Berechnung der Temperaturdifferenz, Info: Temperaturdifferenz.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Science on Stage Deutschland e. V.

Teaching Science in Europe

Die Publikation enthält aktuelle Konzepte und Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht u.a. Beiträge und Unterrichtsmaterialen zu den Themen: 'Naturwissenschaften in der Grundschule', 'Interdisziplinärer Ansatz für den naturwissenschaftlichen Unterricht', 'Die Rolle des Experiments im naturwissenschaftlichen Unterricht' oder 'Astronomie im Unterricht'. Die Broschüre ist kostenlos als Print- oder Online-Version auf Deutsch und Englisch erhältlich.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik

Wer trägt die Verantwortung? Unterrichtseinheit zur globalen Verantwortung (Tourismus)

Reisen ist ein wunderbarer Zeitvertreib, den immer mehr Menschen sich leisten können. Viele Länder weltweit profitieren von dem Tourismusboom, der ihnen manchmal schon jahrzehntelang, teilweise erst seit Kurzem, gute Einnahmen bringt. Doch es gibt auch Verlierer dieser Entwicklung: Für Natur und Tiere sind die Menschenmassen an vielen Orten mehr Fluch als Segen. Auch manche Einheimische können nicht wirklich vom Tourismus profitieren. In einigen Ländern entstehen daher Konflikte etwa umd Wasserverbrauch und -verschmutzung oder um Landenteignung. Mit den Materialien zum Thema Tourismus können Schülerinnen und Schüler diskutieren, wer in der langen und komplexen Wertschöpfung der Touristikbranche für entstehende Probleme, vor allem in den Reiseländern selbst, (mit)verantwortlich ist.