Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

digital.learning.lab (dll), Institut für Technische Bildung & Hochschuldidaktik, TU Hamburg

Elfchen Word (Klasse 3-4)

Die Schülerinnen und Schüler verfassen Elfchen. Diese digitalisieren sie mit Hilfe einer Textverarbeitung und gestalten mit den zur Verfügung stehenden Formatierungsmöglichkeiten eine ansprechendes Layout. Es wird geübt, Textdokumente zu erstellen, auf Rechtschreibfehler zu überprüfen, zu formatieren und diese an einem bestimmten Ort zu speichern.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

digital.learning.lab (dll), Institut für Technische Bildung & Hochschuldidaktik, TU Hamburg

Bewegung eines Fadenpendels (Klasse 12-13)

Mittels der App Phyphox, welche auf verschiedene Sensoren der Smartphones zurückgreift, soll die Bewegung eines Fadenpendels analysiert werden. In diesem Baustein planen die Schülerinnen und Schüler ein Experiment, führen dieses durch und werten es aus. Zudem bestimmen sie die Periodendauer des Pendels und erwerben Kompetenzen im Umgang mit der Smartphone-App Phyphox.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

digital.learning.lab (dll), Institut für Technische Bildung & Hochschuldidaktik, TU Hamburg

Bestimmung der Schallgeschwindigkeit (Klasse 8)

Mit phyphox, eine App die auf die verschiedenen Sensoren moderner Smartphones zurückgreift, soll die Schallgeschwindigkeit bestimmt werden. Dieser Baustein zielt auf die Planung, Durchführung und Auswertung eines Experiments zur Bestimmung der Schallgeschwindigkeit in Luft ab. Zudem wird der Umgang mit der Smartphone-App "phyphox" gelernt.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

digital.learning.lab (dll), Institut für Technische Bildung & Hochschuldidaktik, TU Hamburg

Leiter oder Nichtleiter? (Klasse 3-4)

Sich in unserer Welt unter naturwissenschaftlicher Perspektive zu orientieren gehört zu einer der vielen Herausforderungen, denen sich Schülerinnen und Schüler bereits in der Grundschule stellen müssen. Hierzu zählt auch eine frühzeitige Auseinandersetzung mit elektrischem Strom. In diesem Baustein sollen Lernende mithilfe einer digitalen Oberfläche (https://phet.colorado.edu/de/simulation/circuit-construction-kit-dc) Schaltkreise konstruieren und schließlich den Begriff der Leitfähigkeit erarbeiten. Das Tool, welches webbasiert und ohne Anmeldung/Downloads funktioniert, kann über den Arbeitsauftrag hinaus zu einer weiteren Auseinandersetzung mit elektrischen Schaltkreisen führen und somit als ergänzendes (nicht ersetzendes!) Medium zu herkömmlichen Versuchsdurchführungen herangezogen werden.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

digital.learning.lab (dll), Institut für Technische Bildung & Hochschuldidaktik, TU Hamburg

Wie strukturiere ich ein digitales Textdokument? Grundsätzliches zu Textverarbeitungsprogrammen (Klasse 5)

Wie gestalte ich einen digitalen Text? Welche Möglichkeiten der Textformatierung gibt es und wie kann ich diese anwenden? Die Schülerinnen und Schüler lernen eine objektorientierte Sicht auf digitale Textdokumente kennen. Sie benennen Zeichen, Absatz und Seiten als Objekte und einzelne Eigenschaften wie Größe, Farbe, Abstände und Seitenränder. Sie beschreiben einfache Möglichkeiten der Textformatierung und gestalten mit diesen ein eigenes Textdokument.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

digital.learning.lab (dll), Institut für Technische Bildung & Hochschuldidaktik, TU Hamburg

Wortarten - Nomentraining in Word (Klasse 3-4)

Woran erkenne ich ein Nomen? - Nomenproben in Verbindung mit grundlegenden Funktionen gängiger Textverarbeitung am Beispiel "Word" Die Schülerinnen und Schüler lesen kurze Texte, üben das Erkennen der darin enthaltenen Nomen sowie die Überprüfung mittels Nomenprobe (mit Artikel, mit Adjektiv). Dazu wenden sie elementare Funktionen der digitalen Textverarbeitung an, indem sie sich mit der Tabelle eines Worddokuments befassen.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

digital.learning.lab (dll), Institut für Technische Bildung & Hochschuldidaktik, TU Hamburg

Was macht die Hefe im Teig? (Klasse 3-6)

Die Schülerinnen und Schüler führen Experimente mit Pizzateig durch und lernen so die Wirkung von Hefe kennen. Durch selbstbestimmtes Experimentieren und Beobachten können sie die Wirkung von Hefe im Teig benennen. Sie nehmen Hefe als lebenden Organismus wahr und besitzen eine Vorstellung von der Größe einer Hefezelle. Sie kennen die Kommunikationsmöglichkeiten im Rahmen eines Webblogs und haben erste Kenntnisse über den Datenschutz und im Umgang mit anderen Nutzern einer Web Community erlangt.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

digital.learning.lab (dll), Institut für Technische Bildung & Hochschuldidaktik, TU Hamburg

Erstellung eines Stop-Motion-Videos am Beispiel der Mitose (Klasse 9-10)

Wie läuft die Mitose ab und welche Rolle spielen die einzelnen Phasen für die Zellteilung. Komplexe Prozesse durch Stop-Motion verstehen. Die Schülerinnen und Schüler stellen den Ablauf der Mitose mit einer Gruppe durch einen Stop Motion Film als Prozess dar. Durch die Produktion des Films soll ein tiefes Verständnis der Mitose als kontinuierlicher Vorgang ermöglicht werden.