Arbeitsblatt, Bild, Text, Website

Vision Kino gGmbH

Rettet Raffi - Pädagogisches Material zum Film

Der achtjährige Sammy liebt seinen Hamster Raffi, den er von seinem Vater bekommen hat, sehr. Raffi ist ein ganz besonderer Hamster, der sogar Tore schießen kann. Außerdem tröstet er Sammy über die Abwesenheit seines Vaters hinweg, der in Afghanistan als Arzt arbeitet, um eine Auszeit von der Familie zu nehmen... Übersicht zum Film und Begleitmaterial zum Download

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

BMAS

Sozialpolitik aktuell: Unternehmen Verantwortung - CSR

Corporate Social Responsibility im Unterricht bereitet die Jugendlichen als zukünftige Funktionsträger in Unternehmen darauf vor, ökonomisch, ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln. Das Heft kann sowohl im Unterricht eingesetzt werden als auch für Referate. Es bietet einen Überblick über die Möglichkeiten des CSR in den Unternehmen. Eine umfangreiche Linkliste führt zu weiteren Informationen.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Website

Technische Universität Graz

iMoox gratis Online Lernen

iMooX, im Dezember 2013 von der Karl-Franzens-Universität Graz und der Technischen Universität Graz gegründet, ist Österreichs erste und bisher einzige MOOC-Plattform. Auf iMooX werden freie Online-Kurse (Massive Open Online Courses) zu unterschiedlichen Themen angeboten, die allen Interessentinnen und Interessenten kostenlos, zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung stehen. Unser Ziel ist, universitäre und allgemeine Inhalte einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich zu machen und möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden. Jedes Semester wird das Angebot der Plattform um weitere spannende Kurse ergänzt. Im Gegensatz zu den US-amerikanischen Mitbewerbern sind alle Lernangebote von iMooX nicht nur kostenlos zugänglich, sondern auch frei weiter- und wiederverwendbar. Grundsätzlich kommen dabei die sogenannten Creative-Commons-Lizenzen zum Einsatz, was bedeutet, dass alle auf iMooX angebotenen Inhalte zu eigenen (Lehr-) Zwecken verwendet werden können und auch (entgeltfrei) wiederverwendet werden dürfen.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Kindernothilfe e.V.

Action!Kidz - Kinderarbeit in Äthiopien

DIE Kinderarbeit gibt es nicht! Ausprägungen und Ursachen sind spezifisch für ein Land und die lokalen Gegebenheiten. Die Materialsammlung bietet die Chance, sich exemplarisch am Action!Kidz Projekt 2013 in Äthiopien mit dieser Problematik auseinanderzusetzen. Tafari wurde von seinen Eltern an einen Farmer verkauft, dort muss er beim Anbau und der Ernte helfen oder das Vieh hüten - jeden Tag. Als Lohn bekommt er Weizen und Getreide für seine Familie.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Kindernothilfe e.V.

Action!Kidz - Kinderarbeit in Pakistan

DIE Kinderarbeit gibt es nicht! Ausprägungen und Ursachen sind spezifisch für ein Land und die lokalen Gegebenheiten. Die Materialsammlung bietet die Chance, sich exemplarisch am Action!Kidz Projekt 2015/16 in Dalwal, Pakistan mit dieser Problematik auseinanderzusetzen. Shan und seine Freunde schuften hart in Kohleminen, um mit dem geringen Verdienst ihre Familien zu unterstützen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik

View! Modul B - Globale Wertschöpfungsketten

In Modul B des Unterrichtskonzepts VieW! werden globale Wertschöpfungsketten verschiedener Branchen unter die Lupe genommen. Ausgangspunkt ist jeweils ein realer Vorfall oder Konflikt, wie beispielsweise beim Thema Textil der Einsturz eines Fabrikgebäudes oder beim Thema Handy die schwierigen Arbeitsbedingungen in der Rohstoffgewinnung. Trotz der komplexen und teilweise kaum in Gänze überschaubaren Umstände solcher Probleme, wird die Frage nach der "Schuld" nicht einfach und eindimensional beantwortet, wie dies teilweise in Presse und Medien geschieht. Stattdessen wird mithilfe eines Rollenspiels durch die Perspektive verschiedener Akteure nach der Verantwortung aller Beteiligten gefragt. Die individualethische Perspektive wird hier um die Sphären von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik erweitert und vertieft. Anschließend entwickeln die Schülerinnen und Schüler Lösungsvorschläge und stellen einen Transfer zu bereits bestehenden Hebeln der Veränderung her.


Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Evolution of life

Evolution of life - Vom Menschen verursachte Evolution

Der Mensch beeinflusst seine Umwelt auf vielfältige Art und Weise. Durch unser Handeln verändern wir Lebensräume und ganze Ökosysteme, das Klima und die Zusammensetzung von Lebensgemeinschaften. Dabei erzeugen wir - beabsichtigt wie bei der gezielten Züchtung und der Genmanipulation, zumeist jedoch unbeabsichtigt wie beispielsweise im Fall des Klimawandels - ständig neue Selektionsdrücke auf die Lebewesen unseres Planeten. Die dadurch hervorgerufenen evolutiven Folgen unseres Handelns sind oft gravierend und schwer vorhersehbar. Der übermäßige Einsatz von Antibiotika und Pestiziden bewirkt Resistenzen bei den zu bekämpfenden Organismen; gezielte Jagd führt zu Änderungen in Körperbau und Verhalten der bejagten Tiere. Die Ausrottung von Arten und die weltweite Verschleppung von Organismen bewirken ständige Veränderungen lokaler Lebensgemeinschaften, deren ökologische und evolutive Folgen bislang nicht vollständig zu überblicken sind. Da es heute vermutlich kaum noch Lebewesen auf der Erde gibt, die nicht in irgendeiner Art und Weise durch den Menschen beeinflusst werden, ist es ein wichtiges Anliegen, dass wir uns der Folgen unseres Tuns und der daraus erwachsenden Verantwortung bewusst werden.