Text

Logo creative commons

Bildungspartner NRW, Medienberatung NRW, Sportverein und Schule

Praxisbeispiel: Schiedsrichter für die Pause

Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen soll ermöglicht werden, die Regelstrukturen der Sportart Fußball kennen zu lernen bzw. das Amt des Schiedsrichters zu erlernen und ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten beim Pausenfußball zu erproben.

Text

Logo creative commons

Bildungspartner NRW, Medienberatung NRW, Sportverein und Schule

Praxisbeispiel: Breitensport als Mädchen- und Jungensport

Durch dieses Angebot werden den Schülerinnen und Schülern neue bzw. zusätzliche Möglichkeiten geboten, sich gemäß ihrer individuellen Neigungen auszuprobieren und zu entfalten, eigene Talente zu entdecken und weiterzuentwickeln. Die geschlechtergetrennt durchgeführte Sport-AG soll den unterschiedlichen Dispositionen der Kinder gerecht werden.

Anderer Ressourcentyp, Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Kleine Spiele für alle Schulformen

Die “Kleinen Spiele” umfassen jede Form von Bewegungsspielen mit oder ohne Gerät und werden von den sogenannten “Großen Spielen” dadurch abgegrenzt, dass sie keiner definierten Wettkampfbestimmung unterliegen. Sie lassen dadurch viel Raum für Improvisationen und Variationen bezüglich der Spieleranzahl, der Spielfeldgröße, des Spielgerätes, der Hilfsmaterialien und des Regelwerkes, welches meist sehr einfach ist. Ziel der “Kleinen Spiele” ist die Anregung und aktive Mitgestaltung der Spieler durch eigene Ideen.

Anderer Ressourcentyp, Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Fachfremd Sport unterrichten in der Grundschule

Diese Handreichung soll einen Beitrag zur Qualitätsentwicklung des Schulsports, insbesondere des Sportunterrichts in der Grundschule leisten. Sie soll den Lehrkräften, die fachfremd Sportunterricht erteilen, auf der genannten Basis Grundlagen für die fachliche Unterrichtsplanung und -durchführung vermitteln. Aber auch ausgebildeten Sportlehrkräften bietet sie Hinweise zu aktuellen Entwicklungen im Schulsport. Die im Ganztag unterrichtenden Lehrkräfte können sich ebenfalls über die fachlichen Grundlagen schulsportlicher Angebote informieren.

Text

Bildungspartner NRW, Medienberatung NRW, Sportverein und Schule

Praxisbeispiel: Verzahnung Schule & Verein, Rückschlagsportarten, Spielolympiade, Mitgliedschaftsmodelle, Schul-Club-Sport, Sporthelfer

Das Konzept Rückschlagsportarten bietet den Schülerinnen und Schülern verschiedene Spielsportangebote, die ihnen am Ende des Schuljahres die Möglichkeit bieten, an verschiedenen Wettkämpfen teilnehmen zu können. Hierbei können die nicht sehr talentierten oder sportmotorisch unterentwickelten Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Spielolympiade den Wettkampf auswählen, der ihnen die größten Möglichkeiten bietet.

Text

Logo creative commons

Bildungspartner NRW, Medienberatung NRW, Sportverein und Schule

Praxisbeispiel: Kooperation Schule-Verein: RGW-ETSV

Im Rahmen einer AG lernen Schülerinnen und Schüler die Sportart Handball kennen. Sie erhalten eine zusätzliche Übungsmöglichkeit neben dem Sportunterricht und nehmen an Schulsportwettkämpfen teil. Schule und Verein erhalten die Möglichkeit zur Talentsichtung und -förderung.