Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 31 - 40 von 101

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Walk the Line

Als Johnny Cash am 12. September 2003, ein Jahr nach dem Tod seiner Frau June Carter Cash, starb, betrauerte ihn die ganze Nation. Seine Karriere war legendär: Ein schüchterner Newcomer aus einfachsten Verhältnissen, der sich mit seinen Songs in die Charts spielte, aus einer persönlichen Hölle von Alkohol- und Drogensucht schließlich geläutert hervorging und zudem noch seiner großen Liebe das Ja-Wort abgerungen hatte. Zwei Jahre nach dem Tod des 'Man in Black' präsentiert Regisseur James Mangold ein filmisches Memorial, das sich auf die wilden Jahre Cashs und seine wachsende Leiden...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Tron: Legacy

Vor 20 Jahren verschwand Kevin Flynn, der das Computerspiel Tron erfunden hat, spurlos. Sein mittlerweile erwachsener Sohn Sam leidet noch immer unter dem Verlust. Als ein Freund seines Vaters ihm mitteilt, er habe von dem Verschollenen eine Nachricht erhalten, begibt sich Sam in das alte Büro seines Vaters. Während er den väterlichen Computer untersucht, wird Sam in das sogenannte Raster teleportiert. Dieses virtuelle Paralleluniversum ist von menschenähnlichen Programmen bevölkert, die sein Vater einst maßgeblich mitentwickelt hat. Und hier wird auch der gealterte Kevin Flynn von se...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Naokos Lächeln

Während die Studierenden 1967 in Tokio auf den Straßen protestieren, trifft der 19-jährige Watanabe seine einstige gute Freundin Naoko wieder. Vor zwei Jahren hatten sich ihre Wege nach dem überraschenden Selbstmord eines gemeinsamen Freundes getrennt. Durch ihre Begegnung brechen nun alte Wunden und Erinnerungen wieder auf. Watanabe verliebt sich erneut in die zurückhaltende Naoko, die sich jedoch bald aufgrund schwerer Depressionen in eine abgelegene Klinik zurückzieht. Unterdessen lernt Watanabe die lebensfrohe Midori kennen, die offensiv um ihn wirbt. Die Adaption des gleichnam...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Still Life

Unabhängig voneinander reisen zwei Menschen in die chinesische Stadt Fengjie, die durch das Drei-Schluchten-Staudammprojekt dem Untergang geweiht ist. Der Bergmann San-ming Han möchte dort seine Ehefrau, die ihn 16 Jahre zuvor verlassen hatte, und seine ihm nahezu unbekannte Tochter wieder finden. Die Krankenschwester She-hong Guo will endlich Klarheit über ihren Ehemann erhalten, der sich nicht mehr bei ihr gemeldet hat, seit er vor zwei Jahren nach Fengjie gezogen war, um dort als Verkaufsleiter zu arbeiten. Mit Hilfe anderer Menschen finden sowohl Han wie auch Guo die Gesuchten, müss...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Legende der Prinzessin Kaguya

Ein japanischer Bergbauer findet in seinem Bambuswald ein kleines, puppenhaftes Kindchen. Das Findelkind wächst unter seiner Obhut und der seiner Frau in wenigen Monaten zu einem pubertierenden Teenager von strahlender Schönheit heran, der in der malerischen japanischen Bergwelt unbeschwert aufwächst. Doch der ehrgeizige Adoptivvater will seine Tochter vorteilhaft verheiraten und lässt sie zur feinen Dame erziehen, für die Verehrer Schlange stehen. Die aber revoltiert gegen die Traditionen und verschreckt die Kandidaten mit Prüfungen, die sie nicht erfüllen können, sondern als Aufsc...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

10 Fragen an den Dalai Lama

Dharamsala, der Sitz der tibetischen Exilregierung des 14. Dalai Lama, ist ein kleiner Ort in Nordindien und das Hauptziel des US-amerikanischen Reisejournalisten Rick Ray. Als dieser im Jahr 2005 zu einer Indienreise aufbricht, sind die jüngsten Unruhen und Gewalteskalationen in Tibet, die Diskussionen über einen möglichen Boykott der 29. Olympischen Sommerspiele in Beijing ausgelöst haben, noch nicht absehbar. Folglich bietet Rays Film zwar keinen aktuellen Beitrag zum sino-tibetischen Konflikt, dafür beleuchtet er deutlich die Hintergründe. Noch bei Antritt der Reise war ungewiss, ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Banksy - Exit through the gift shop

Der Street-Art-Künstler Banksy ist ein Phantom. Obwohl seine Werke auf zahlreichen Fassaden dieser Welt zu finden sind, ist seine Identität nur wenigen Menschen bekannt. Als der französische Filmemacher Thierry Guetta zufällig in die Street-Art-Szene hinein kommt und wie besessen alles mit seiner Videokamera festhält, ist es nur eine Frage der Zeit, bis er von dem berüchtigten Banksy hört. Er setzt sich das Ziel, auch diesen Künstler zu filmen. Dank guter Kontakte lernt Guetta Banksy tatsächlich kennen und bekommt die Erlaubnis, ihn bei seiner Arbeit zu filmen. Doch der fertige Fil...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Bin ich sexy?

Die 15-jährige Mareike lebt mit zwei jüngeren Geschwistern und der allein erziehenden Mutter Jutta in einem Mannheimer Vorort. Seit dem Tod des letzten Lebensgefährten von Jutta ist das Geld knapp geworden. Mareike will unbedingt Model sein und träumt davon, Miss Baden-Württemberg zu werden. Doch Jutta verdient als Kaufhausdetektivin nicht genug, um ihr eine teure Schulung zu finanzieren. Die pummelige Realschülerin gibt aber nicht auf, arbeitet hart und lässt sich einiges einfallen. So besucht sie einen Bauchtanzkurs, um einen arabischen Jüngling zu beeindrucken. Als Mareike plötz...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Amy

Der Aufstieg von Amy Winehouse war steil, ihr Absturz umso tiefer. Einige Jahre hielt die Welt den Atem an: Zunächst wegen ihrer bewegenden Songs und einzigartigen Stimme, später wegen unzähliger Skandale, den Drogen- und Alkoholexzessen. Schließlich weidete sich die Öffentlichkeit voyeuristisch am tragischen Schicksal des Popstars - bis zu Winehouse’ Tod an einer schweren Alkoholvergiftung im Alter von nur 27 Jahren. Amy zeichnet ihr kurzes Leben mit vielen Einblicken in das Privatleben und in ihre Karriere nach. Auch wenn der Dokumentarfilm seiner Protagonistin dabei bisweilen sc...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Bye Bye Berlusconi!

Frühjahr 2005. Ein politisch engagiertes Filmteam aus Genua will die Machenschaften des als korrupt verschrienen italienischen Ministerpräsidenten und Medienmoguls Silvio Berlusconi öffentlich machen und einen Spielfilm über dessen gewaltsame Entführung drehen. Berlusconi, so steht es im Drehbuch, würde dann seine Fehltritte gestehen und endlich einem gerechten Urteil zugeführt werden. Doch bereits am ersten Drehtag kommen dem Produzenten Roberto große Bedenken. Seine Anwälte raten, Berlusconi nicht bei seinem Namen zu nennen, sonst würde dieser das Projekt gerichtlich stoppen las...