Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 26

Arbeitsblatt, Video, Website

Ruhr-Universität Bochum

inter-nrw - Informationsplattform zum Thema Intergeschlechtlichkeit

Diese Seite versammelt Informationen zu sehr vielfältigen Themengebieten und soll eine Quelle für alle sein, die sich mit dem Thema Inter* befassen. Als Pädagog*innen, egal ob als Erzieher*in, Lehrkraft oder Sozialpädagog*in, kann das Thema Inter* allgemein oder aus einem speziellen Anlass von Bedeutung sein. Auf der Seite finden Sie neben allgemeinen Informationen, wie etwa der Frage danach, was Intergeschlechtlichkeit ist, was Inter* und Menschenrechte miteinander zu tun haben oder auch wie das Personenstandsrecht derzeit geregelt ist, auch spezielle Hinweise für die pädagogische Arbeit. Wir haben beispielsweise Hinweise für die pädagogische Arbeit zusammengestellt sowie eine Liste von Dos und Don´ts. Zudem finden Sie auf der Seite auch Vorschläge, wie man Inter* in Bildung und Lehre integrieren kann sowie eine Liste mit weiterführender Literatur und Stimmen von intergeschlechtlichen Menschen.

Anderer Ressourcentyp, Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule

Gender - Gleichstellung - Geschlechtergerechtigkeit

Handbuch mit einführenden Texten und mehr als 20 Unterrichtsbeispielen und Projekten Einige Materialien sind spezifisch für Österreich konzipiert. Die meisten Materialien sind aber auch in deutschen Schulen einsetzbar bzw. einfach anzupassen.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung, Video

Bundeszentrale für politische Bildung, Kinofenster.de

Dossier: Rechtsterrorismus im deutschen Film

Die Aufdeckung der NSU-Mordserie hat in Kino und Fernsehen zu einer verstärkten Auseinandersetzung mit dem Rechtsterrorismus in Deutschland geführt. 2011 wurde bekannt, dass die rechtsextreme Gruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) zehn Morde und mehrere Bombenanschläge verüben konnte. Die Straftaten sind bis heute nicht restlos aufgeklärt. Über das Versagen der Sicherheitsbehörden und das Leid der Opfer und ihrer Angehörigen entstanden seitdem mehrere Spiel- und Dokumentarfilme. Ein zeitgenössisches Beispiel ist Fatih Akins Drama "Aus dem Nichts". Wie das Thema Rechtsterrorismus im deutschen Film aufgearbeitet wird, untersucht kinofenster.de anhand von Filmbesprechungen, Hintergründen und einem Interview. Zu den Filmen gibt es Unterrichtsmaterial für die Oberstufe.

Bild, Text

Bundeszentrale für politische Bildung

Fluter - Terror

Terror ist der Versuch, Gewalt einen Sinn zu geben. Sie kann sich gegen vermeintlich Fremde richten, gegen Juden, Andersdenkende, den Staat oder Frauen, aber auch gegen die eigenen Minderwertigkeitsgefühle. Klar ist: Terror hat etliche Formen und Ziele, ruft aber überall dieselben Reaktionen hervor. Nach Anschlägen wandeln die Hinterbliebenen zwischen ihrem Entsetzen und der Forderung, der Gewalt mit trotziger Gelassenheit zu begegnen. Denn genau das ist ja das Ziel der Terroristen: die Welt durch Angst zu befeinden. Wie sie das machen, was wir gegen sie - und für die Opfer und Angehörigen tun können, lest ihr in diesem Heft.