Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Lincoln Verschwörung

Washington D.C., 14. April 1865. Mitten in den Nachwehen des US-amerikanischen Bürgerkriegs wird Abraham Lincoln, im Amt bestätigter Präsident der Vereinigten Staaten, von einem Attentäter erschossen. Sogleich beginnt die Suche nach dem Mörder John Wilkes Booth und seinen mutmaßlichen Komplizen. Auch Mary Surratt, in deren Pension Booth häufiger verkehrte, wird verhaftet und vor ein eilig berufenes Militärgericht gestellt. Zunächst empfindet selbst ihr Verteidiger, der von den Schlachtfeldern heimgekehrte Frederick Aiken, Verachtung für die Angeklagte. Im Lauf des Verfahrens kämp...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Kinder von Paris

Paris 1942: Im Schulterschluss mit den Kollaborateuren/innen der Vichy-Regierung ordnen deutsche Militärbefehlshaber eine Razzia an, bei der 13.000 Juden verhaftet werden. Auch der elfjährige Joseph Weismann sowie seine Eltern und Geschwister müssen fünf Tage lang unter schlimmsten Bedingungen in einer Radrennstation, dem so genannten Vélodrome d’Hiver, ausharren. Von dort aus werden sie in ein Transitlager südlich von Paris verschleppt. Etwas Menschlichkeit, Trost und Hilfe finden die Zusammengepferchten für kurze Zeit bei einer couragierten Rotkreuzschwester, bis die Befehlshaber...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Frau in Gold

Österreich, 1938: Die Jüdin Maria Altmann flieht mit ihrem Verlobten aus ihrer Heimatstadt Wien, als die deutsche Wehrmacht einmarschiert. Sie rettet sich nach Los Angeles, ihre Eltern werden später dem Holocaust nicht entkommen. Das berühmte Jugendstilgemälde 'Goldene Adele' von Gustav Klimt, für das Marias Tante Adele Bloch-Bauer Modell saß, und andere Werke aus der Privatsammlung der Familie fallen in die Hände der Nationalsozialisten. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs befindet sich das Werk im Besitz des österreichischen Staates. Im Jahr 1998 geht die inzwischen 80-jährige ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

Missouri, USA, im Jahr 1881: Als sich der junge Bob Ford der Bande von Jesse James anschließt, ist der gefürchtete Bank- und Postkutschenräuber bereits ein Volksheld - eine lebende Legende. Auch der sympathische, aber unreif wirkende Bob hat seit seiner Kindheit jeden Zeitungsartikel und Groschenroman über den Gesetzlosen verschlungen. Der Mann hinter dem Mythos ist indes ein von Selbstzweifeln geplagter, manisch-depressiver Gewalttäter, den seine Freunde mehr fürchten als seine Feinde. Bobs Verehrung tut dies keinen Abbruch. Sein späterer Entschluss, Jesse James zu töten, entspri...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die drei ??? - Das Geheimnis der Geisterinsel

In unserem Kurzformat stellen wir Ihnen den Kinder- und Jugendfilm Die drei ??? - Das Geheimnis der Geisterinsel vor. Dieses Format erscheint etwa sechs Mal jährlich und stellt Ihnen auf sechs Seiten in knapper und präziser Form einen ausgewählten aktuellen Kinofilm für die schulische und außerschulische Filmarbeit mit unterschiedlichen Altersgruppen vor. Das Kurzformat wird auf kinofenster.de als PDF-Datei zum Download angeboten und enthält neben Produktionsangaben eine Inhaltsbeschreibung, die Darstellung thematischer Schwerpunkte und filmästhetischer Stilmittel, sowie weiterführe...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Cadillac Records

Chicago, 1950. Adrian Chess, ein junger polnischer Einwanderer, engagiert die Bluesband des unbekannten Gitarristen und Sängers Muddy Waters für sein Nachtlokal. Beeindruckt vom Talent der schwarzen Musiker finanziert Chess eine Schallplattenaufnahme, besticht im von der Rassentrennung geprägten Süden die Radio-DJs, damit sie die Songs spielen und gründet, nach ersten Erfolgen in den Charts, ein eigenes Plattenlabel. Im Laufe der nächsten 20 Jahre entwickelt sich 'Chess Records' zu einem der bedeutendsten Label für schwarzen Blues, bringt Musikerlegenden wie Howlin' Wolf, Chuck Berry...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Belgrad Radio Taxi

Belgrad im Regen: Auf der Hauptverkehrsbrücke der serbischen Metropole springt eine Frau aus dem Taxi und stürzt sich hinab in die Tiefe. Ihr Baby hat sie auf dem Rücksitz zurückgelassen, wo es der Taxifahrer Gavrilo entdeckt. Aus Angst um seine Lizenz geht der Bosnien-Flüchtling nicht zur Polizei, sondern bringt das Kind zu einer befreundeten Prostituierten. Der schreckliche Vorfall auf der Brücke bringt auch zwei Frauen zusammen. Schnell entwickelt sich zwischen Biljana und Anica eine Freundschaft, in der sie eigene Verlusterfahrungen bewältigen. Unterdessen spürt Gavrilo die jung...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

The Cut

Das armenische Dorf Mardin im Jahr 1915: In der Nacht trennen türkische Soldaten den Schmied Nazaret von seiner Familie und überstellen ihn zum “Straßenbau” in der Wüste, in Wahrheit ein Todeskommando. Durch den Gnadenakt eines türkischen Hilfssoldaten überlebt er das folgende Massaker, verliert dabei jedoch seine Stimme. In einem Flüchtlingslager verliert der gläubige Christ schließlich auch sein Vertrauen in Gott: Seine gesamte Familie, teilt man ihm fälschlicherweise mit, sei von türkischen Soldaten ermordet worden. Im heute syrischen Aleppo kommt er bei einem hilfsbereite...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

The Homesman

Mitte des 19. Jahrhunderts ist der Wilde Westen nur rudimentär erschlossen. In einer kleinen Gemeinde in Nebraska kämpfen die Pioniere mit den lebensfeindlichen Witterungsbedingungen und der Isolation. Während drei Frauen der Siedlung den Verstand verlieren, trotzt die unverheiratete Farmerin Mary Bee Cuddy den widrigen Umständen in der Prärie. Als ein “Homesman” gesucht wird, um die drei psychisch kranken Frauen zurück in die Zivilisation zu bringen, erklärt sich Cuddy zu der Aufgabe bereit. Der Gesetzlose George Briggs wird von ihr auf dem gefährlichen Weg in den Osten als Beg...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Revision

Eine knappe Zeitungsmeldung steht am Anfang: Zwei rumänische Männer werden 1992 auf einem Getreidefeld in Mecklenburg-Vorpommern nahe der deutsch-polnischen Grenzen von deutschen Jägern erschossen. Man habe die Rumänen in der Dämmerung für Wildschweine gehalten, so die Erklärung der Täter, die beide nach kurzen Ermittlungen freigesprochen werden. Fast 20 Jahre danach rekonstruiert der Filmemacher Philip Scheffner in seinem Dokumentarfilm Revision akribisch den Fall, kontaktiert Familien und Bekannte der Opfer und stellt fest, dass sich nie jemand die Mühe gemacht hat, diese über d...