Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 21 - 30 von 38

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Atomic Age

Die Freunde Rainer und Victor sitzen in einem Vorstadtzug, trinken Red Bull mit Schnaps und unterhalten sich. Sie sind unterwegs nach Paris, wo sie in einem Club Mädchen aufreißen und ihren Anteil an der großen Party des Jungseins haben wollen. Später beobachtet Rainer, wie Victor sich einen Korb nach dem anderen holt. Dabei sieht er aus, als würde er die Kränkung des Freundes am eigenen Leib spüren. Dann gerät Victor in eine Auseinandersetzung mit dem coolen Theo; ein Wortwechsel mündet in eine simple Schlägerei. Im Morgengrauen schließlich wandern die beiden Jungen durch ein Wa...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Als der Wind den Sand berührte

Irgendwo in Afrika wird Dorflehrer Rahne zum dritten Mal Vater. Kein Grund zur Freude für ihn, denn die Existenz der Familie ist bedroht. Weil sich die Wüste immer weiter ausdehnt, gibt es zu wenig Wasser und zu wenig Nahrung. Der Dorfälteste rät ihm, das Neugeborene, ein Mädchen, zu töten. Doch die Mutter widersetzt sich diesem Plan erfolgreich. Fünf Jahre später ist ihre Tochter Shasha wohlauf, das Wasserproblem des Dorfes jedoch ist nicht gelöst. Während die Mehrzahl der Dorfbewohner/innen auf der Suche nach neuem Lebensraum Richtung Süden zieht, entscheidet sich Shashas Vater...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Gabrielle - (K)eine ganz normale Liebe

Die Kanadierin Gabrielle ist 22 Jahre alt und sprüht vor Lebensfreude. Wenn sie singt, vergisst sie alles um sich herum und geht ganz in der Musik auf. In letzter Zeit sind die wöchentlichen Proben beim Chor 'Les Muses' besonders aufregend, denn dort trifft sie Martin, in den sie sich verliebt hat. Doch die aufkeimende Beziehung stürzt ihr Umfeld in helle Aufregung. Denn Gabrielle und Martin haben das Williams-Beuren-Syndrom, sind also geistig behindert. Gabrielle lebt in einer Wohngemeinschaft. Laurent, ihr Betreuer, und ihre Schwester Sophie, zu der sie ein enges Verhältnis hat, unter...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Mommy

“Wir verändern uns nicht”, singt Céline Dion, Popstar und Ikone des frankophonen Kanadas. Es könnte ironisch gemeint sein, wenn Steve (Antoine-Olivier Pilon) sie neckisch als Nationalstolz bewirbt, damit die neue Nachbarin Kyla (Suzanne Clément) in den Gesang einstimmt. Doch der 15-Jährige geht selbst inbrünstig mit, hat sich für das Lied sogar umgezogen und geschminkt. Seine Mutter Diane (Anne Dorval), kurz 'Die', lässt sich auf das Spiel ein und bald auch die schüchterne Kyla. Sie singen von den Kostümen, die einen nicht verändern können, und dem Kind, das in jedem steckt....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Krieg der Knöpfe

Südfrankreich im März 1944: Seit Generationen ärgern und prügeln sich die Jungen der Nachbardörfer Longeverne und Velrans, wo sie nur können. Als Lebrac, der Anführer der Bande aus Longeverne, einem Gefangenen die Knöpfe seiner Kleidung abschneidet, schwören die Jungen aus Velrans Rache. Aber dann kommt die hübsche Violette nach Longeverne - und der Krieg der Erwachsenen holt den der Kinder ein. Denn in Wahrheit heißt das Mädchen Myriam, ist Jüdin und musste vor den Nationalsozialisten aus Paris fliehen. Ihr droht die Deportation durch Polizisten des Vichy-Regimes, wenn die J...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Kinder von Paris

Paris 1942: Im Schulterschluss mit den Kollaborateuren/innen der Vichy-Regierung ordnen deutsche Militärbefehlshaber eine Razzia an, bei der 13.000 Juden verhaftet werden. Auch der elfjährige Joseph Weismann sowie seine Eltern und Geschwister müssen fünf Tage lang unter schlimmsten Bedingungen in einer Radrennstation, dem so genannten Vélodrome d’Hiver, ausharren. Von dort aus werden sie in ein Transitlager südlich von Paris verschleppt. Etwas Menschlichkeit, Trost und Hilfe finden die Zusammengepferchten für kurze Zeit bei einer couragierten Rotkreuzschwester, bis die Befehlshaber...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Vertraute Fremde

Der Comic-Zeichner Thomas nimmt nach einer Geschäftsreise versehentlich den falschen Zug. Er muss in einem französischen Bergort umsteigen, welcher sich als Ort seiner Kindheit entpuppt. In der Wartezeit auf den richtigen Zug schlendert der Mittfünfziger durch das Dorf, das er seit der Beerdigung seiner Mutter vor zwanzig Jahren nicht mehr besucht hat. Schmerzhaft erinnert er sich beim Besuch ihres Grabes daran, wie der Vater ohne Ankündigung die Familie verlassen hat. Nach einer plötzlichen Ohnmacht erwacht er, traumgleich, in genau dieser Zeit. Es ist der Sommer 1967, und er ist wied...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Von Menschen und Göttern

Nach einer wahren Begebenheit erzählt der Regisseur Xavier Beauvois von acht französischen Mönchen, die in einem abgeschiedenen Kloster im algerischen Atlasgebirge leben. Sie bieten medizinische Versorgung und bewirtschaften gemeinsam mit der muslimischen Dorfbevölkerung das Land. Als islamistische Extremisten 1996 im Zuge des algerischen Bürgerkrieges 'Ungläubige' in der Region ermorden, bedeutet das auch Gefahr für die christliche Ordensgemeinschaft. Doch statt zu fliehen, stellen sich die Mönche der Bedrohung, ihren Ängsten und Zweifeln. Um die Krise einer Gemeinschaft darzus...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Monsieur Lazhar

Eine Luftaufnahme zeigt das Treiben auf einem Schulhof im winterlichen Montreal. Die Schulglocke läutet, Gelächter, Kreischen, Kinder und Lehrer/innen - eine Schule am Morgen. Doch schnell wird klar, dass der Film Monsieur Lazhar nicht vom 'normalen' Schulalltag erzählen wird, wie es die Filme Die Klasse (Entre les murs, Laurent Cantet, Frankreich 2008) und Sein und Haben (Être et avoir, Nicolas Philibert, Frankreich 2002) eindrücklich getan haben. Denn als der 12-jährige Schüler Simon den Klassenraum betreten will, findet er seine Lehrerin, die sich dort erhängt hat. Mit dieser f...