Bild, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen,

VIAMUS- ein interaktives Museum für Uni und Schule - e-Learning-Sequenzen zur antiken Porträt-Kunst

Diese Seite ist der Eingang zu einem umfassenden und faszinierenden Lernprogramm für Schüler der Sekundarstufen I und II. Mit sechs kompletten Unterrichtseinheiten, unterstützt durch Testfragen und Auswertungen, können sich die Lernenden die Grundlagen der antiken Porträtkunst, des Alltags in der Antike, der Wertvorstellungen und der Darstellung von Herrscherpersönlichkeiten aneignen. Darüber hinaus wird auch der moderne Umgang mit Bildern und Darstellungen in Werbung und Medien thematisiert. Die sechs Themenkreise sind: - Frauen- und Männerbildnisse - Weise und Lehrer - Alexander der Große und seine Zeit - Akteure der späten (römischen) Republik - Augustus, seine Zeit und seine Dynastie - Denkmal - Mahnmal- Monument Die jeweiligen Sequenzen sind didaktisch gut aufbereitet und allein schon wegen des Bildmaterials zu emfehlen.

Bild, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen,

Philosophen in der Antike auf VIAMUS - E-Learning-Modul zur antiken Philosophie

In diesem Lernmodul werden die Ursprünge der antiken Philosophie, ihre Themen und Gebiete sowie die wichtigsten Philosophen vorgestellt Schwierige Begriffe werden in Fly-Out-Menüs erklärt. Von dem Text führen Links weiter zu Monographien der drei großen griechischen Philosophen Sokrates, Platon und Aristoteles. Im Anschluss an die Darstellungen gibt es einen Wissenstest. Für diesen Test benötigt man FlashPlayer 6.0. Wer ihn nicht hat, kann ihn sich von der Seite herunter laden. Der Wissenstest kann ausgewertet und für die Unterrichtsbeurteilung verwendet werden. Nach dem Test können SchülerInnen die richtigen Antworten zur Selbstkontrolle abrufen.

Bild, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen

Individuelle Bildnisse der Antike auf VIAMUS - E-Learning-Modul zur antiken Porträt-Kunst

Diese Modul ist den individuellen Bildnissen der Antike gewidmet. Es zeigt an Hand verschiedener Darstellungen historischer Persönlichkeiten die Möglichkeiten und Gepflogenheiten antiker Porträtkunst. Gleichzeitig verweist der Text immer wieder auf die Wertvorstellungen der Antike, die Stellung Männern und Frauen, die in den Porträts zum Ausdruck kam. Schwierige Begriffe und Fremdwörter werden interaktiv in Fly-Out-Menüs erklärt. Im Anschluss an das Modul können die SchülerInnen einen Wissenstest absolvieren, der aus Multiple-Choice, eigenständigen Formulierungen und Verständnisfragen zusammengesetzt ist. Man benötigt für den Test den FlashPlayer 6.0, den man sich direkt von der Seite herunter laden kann.

Bild, Simulation, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen

Antiker Schulunterricht auf VIAMUS - E-Learning-Modul zur antiken Philosophie

In diesem kurzen, übersichtlichen Arbeitsblatt geht es um die Grundzüge des Schulunterrichts in der Antike, die Stufen der Erziehung und die Rolle, welche die Philosophen dabei spielten. Im Anschluss an die Darstellungen gibt es einen Wissenstest. Für diesen Test benötigt man FlashPlayer 6.0. Wer ihn nicht hat, kann ihn sich von der Seite herunter laden. Der Wissenstest kann ausgewertet und für die Unterrichtsbeurteilung verwendet werden. Nach dem Test können SchülerInnen die richtigen Antworten zur Selbstkontrolle abrufen.

Bild, Simulation, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen,

Alt und Jung - antike Bilderkultur auf VIAMUS - E-Learning-Modul zur antiken Porträt-Kunst

Dieses Modul widmet sich den Darstellungen von unterschiedlichen Lebensaltern in der Antike. Es zeigt an Hand verschiedener Darstellungen, welche unterschiedlichen Auffassungen zu den Lebensaltern sich in den Porträts von Jungen und Älteren spiegeln. Gleichzeitig verweist der Text immer wieder auf die Wertvorstellungen der Antike, die Stellung Männern und Frauen, die in den Porträts zum Ausdruck kam. Schwierige Begriffe und Fremdwörter werden interaktiv in Fly-Out-Menüs erklärt. Im Anschluss an das Modul können die SchülerInnen auf der Leitseite einen Wissenstest absolvieren, der aus Multiple-Choice, eigenständigen Formulierungen und Verständnisfragen zusammengesetzt ist. Man benötigt für den Test den FlashPlayer 6.0, den man sich direkt von der Seite herunter laden kann.

Simulation

Schreibwerkstatt der Uni Essen,

Der Schreibtrainer - ein interaktives umfangreiches Programm für alle Bereiche des berufsbezogenen Schreibens

Die Universität Essen bietet auf ihrer Homepage dieses äußerst umfangreiche Programm zum Schreibtraining an. Ursprünglich handelt es sich um ein Trainingsprogramm, das für eine CD-Rom entwickelt worden und jetzt im Netz abrufbar ist. Ziel des Programms ist es, das gesamte Spektrum des Schreibprozesses - von der Vorbereitung eines Textes bis zur Überarbeitung - übersichtlich zu erklären und den Lernenden darüber hinaus Übungsmöglichkeiten zu bieten. Das Programm ist in acht Kapitel aufgegliedert: -Textsorten und Schreibanlässe -Orientierung und Recherche -Argumentation/argumentieren und gliedern -Schreiben und formulieren -Stilfragen -Grundkurs neue Rechtschreibung mit interaktiven Übungen -Gebrauch von Lexika und anderen Hilfsmitteln Dazu gibt es noch zwei Animationen: "Wie ein Text entsteht" und "Texte produzieren", sowie eine umfangreiche Linksammlung. Insgesamt eine fast komplette Sammlung von Schreibtipps und Textsorten.

Video, Website

Logo creative commons

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Ich fass' es nicht - Die Mauer ist weg!

Auf einmal war sie weg - die Mauer! Damals waren sie 17, 13 und 18 - der DJ Paul van Dyk, die Journalistin Kathrin Bräuer und der Kameramann Steffen Bohn. Drei junge Leute, die spannende Geschichten von der DDR erzählen, vom Mauerfall, von Ausreise und Republikflucht. Drei Serien mit insgesamt 36 Folgen.

Bild, Text

Derungs, Lorenz ,

Deutsch und deutlich - 700 Einheiten für den Deutschunterricht

Der Autor Lorenz Derungs stellt auf seiner Seite über 700 verschiedene Einheiten aus dem Bereich Deutsch allen KollegInnen unentgeltlich zur Verfügung. Die angebotenen Arbeitsmaterialien (vor allem Übungsblätter und Regelerklärungen im .pdf-Format) sind sofort downloadbar, klar und liebevoll gestaltet und unmittelbar einzusetzen. Derungs, der schon durch seine beiden Seiten 'Mittelschulvorbereitung Deutsch', bzw MSV Englisch bekannt geworden ist, bietet hier Material für alle Jahrgangsstufen bis hin zur Matura. Neben Rechtschreibung und Grammatik gibt es Übungen zum kreativen Schreiben, zum Textverständnis und zur Textbearbeitung sowie (sehr ausführlich) zu Stilfragen. Derungs, der ja Schweizer ist, hat sich in diesen Übungen an den Regeln der deutsch-österreichischen Schreibung orientiert (vor allem s-Regeln).