Arbeitsblatt, Text

LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum: "Zwangsarbeit. Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg" - 1. Arbeitsbogen

Für Klassen ab Jahrgangsstufe 9 bietet das LWL-Industriemuseum ein museumspädagogisches Programm von 120 Minuten an. Es ist grundsätzlich für jede Schulform geeignet. Das Programm beinhaltet eine Führung mit einer erfahrenen Museumspädagogin. Mit Hilfe von Arbeitsbögen werden ausgewählte Themen vertieft behandelt. Hier finden Sie den 1. Arbeitsbogen zum Modul, Thema ist Bernhard Kuhnt.

Text

Logo creative commons

Archiv und Schule, Bildungspartner NRW, Medienberatung NRW

Praxisbeispiel: "Mit Brief und Siegel"

Die Schülerinnen und Schüler erfahren in diesem Praxisbeispiel etwas über die archivische Arbeit, die Aufbewahrung von schriftlichen Dokumenten und lernen die Quellengattung "Urkunde" kennen. Das Erstellen einer eigenen Urkunde bietet kreative Gestaltungsmöglichkeiten.

Text

Logo creative commons

Archiv und Schule, Bildungspartner NRW, Medienberatung NRW

Praxisbeispiel: Geschichtsrallye

Einmal jährlich nehmen die dritten Klassen der Grundschulen in Castrop-Rauxel an einer Geschichtsrallye des Stadtarchivs teil. In entspannter Atmosphäre soll dabei das Interesse an der Geschichte der Heimatstadt geweckt und geschichtliches Grundwissen vermittelt werden.

Text

Logo creative commons

Archiv und Schule, Bildungspartner NRW, Medienberatung NRW

Praxisbeispiel: "Eisern ist die Zeit und gewaltig ist das Schicksal" - Zwei Essener Schulen im Ersten Weltkrieg

Anhand von Originalquellen aus dem Stadtarchiv erforschen Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe die Auswirkungen des Ersten Weltkrieges auf das alltägliche Leben der damaligen Kinder und Jugendlichen. Sie erarbeiten daraufhin eine Ausstellung zum Theme "Schule im Ersten Weltkrieg".