Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 226

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Leitfaden zum Interaktiven Tafelbild “Wie die Welt zusammenwächst”

Leitfaden:Das Dokument gibt einen Überblick über ein mögliches Einsatzszenario des Interaktiven Tafelbilds “Wie die Welt zusammenwächst” für die Grundschule.Dieser Leitfaden richtet sich an die Lehrkraft. Es werden alle Medien des Interaktiven Tafelbilds vorgestellt und beispielhaft in einen didaktisch sinnvollen Zusammenhang gebracht.


Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Deutschland. Mein Land? - Film

Seit sie ihre Ausbildung in der Zahnarztpraxis begonnen hat, denkt die 19-jährige Keziban Özkan über die deutsche Staatsbürgerschaft nach. Keziban ist in Deutschland geboren, hat aber einen türkischen Pass. Ihre Familie, besonders ihr Bruder Ozman, ist dagegen. In der Berufsschule und in der Praxis unter den Arbeitskollegen wird oft darüber geredet: Wäre die deutsche Staatsbürgerschaft für Keziban besser als die türkische? Einige von Kezibans türkischstämmigen Freundinnen haben bereits den deutschen Pass, können wählen gehen und in vollem Umfang politisch mitbestimmen. Kezibans Familie lebt seit 40 Jahren in Deutschland, aber die Türkei bezeichnet sie als ihre Heimat. Keziban muss sich entscheiden: Beantragt sie den deutschen Pass, hat sie mehr Rechte in Deutschland. Sie verliert dann aber die türkische Staatsbürgerschaft und hätte als einzige in ihrer Familie einen deutschen Pass.

Text

tibs

Sprachen- und Qualifikationsportfolio - Materialien aus dem Projekt Join In

Das Sprachen und Qualifikationsportfolio (SQuP) richtet sich an MigrantInnen und Flüchtlinge. Diese müssen den Wunsch haben, die eigene berufliche Zukunft in konkrete Ziele zu fassen, Qualifizierung/beruflichen (Wieder-) Einstieg in den österreichischen Arbeitsmarkt exakt zu planen, die persönlichen Sprachkenntnisse zu erweitern und dies mit professioneller Begleitung zu tun. befindet sich in Form von ca. 60 Arbeitsblättern, Checklisten und Dokumentationen auf dieser CD-Rom. Es steht in Deutsch und - zur inhaltlichen und sprachlichen Unterstützung der BenützerInnen - gleichzeitig in Arabisch, Englisch, Französisch, Persisch, Serbo-Kroatisch und Türkisch zur Verfügung. eignet sich für Gruppenarbeit und zur Einzelunterstützung und kann in vielerlei methodischen Settings zum Einsatz kommen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Website

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Falter "Zuflucht Deutschland"

Wie neu ist eigentlich das "Phänomen Flucht"? Was meinen genau die Begriffe "Asylgesuch", "Sichere Herkunftsstaaten", "Dublin-Verfahren"? Was haben Wirtschaft und Klima mit Migration zu tun? Wie funktioniert das Asylverfahren? Und was bedeutet es im Alltag, "geduldet" zu sein? Diesen und weiteren Fragen nähert sich der Falter an.

Arbeitsblatt, Audio, Unterrichtsplanung, Video

Deutsches Polen-Institut

Polen - Gesellschaft im Wandel

Seit dem Fall des kommunistischen Regimes in Polen 1989 hat sich das Land nicht nur äußerlich verändert, auch die Gesellschaft hat einen Wandel durchlebt. In manchen Familien leben bis heute Menschen, die den Zweiten Weltkrieg noch erlebt haben, zusammen mit ihren Enkeln und Urenkeln, die den Kommunismus nur aus Erzählungen kennen. Unterschiedliche Wertvorstellungen prallen aufeinander, die nicht nur in den Familien ausgetragen werden, sondern immer wieder auch zu Diskussionen in der Politik, im Kulturleben und in den Medien führen. Das Modul vermittelt in seinem Einführungstext einen Überblick über die wichtigsten Veränderungen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen in Polen seit 1989 (Werte, Religion, Wirtschaft, Familie u.a.). Mit Hilfe von Arbeitsblättern soll den SchülerInnen das in Polen häufig noch sichtbare Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart, von alten und neuen Werten und Lebenswelten anhand von Beispielen aufgezeigt werden.

Bild, Text

Logo creative commons

Stiftung Jugend und Bildung in Verbindung mit der Wüstenrot Stiftung

Die ganze Welt ein Bauhaus: Ein E-Magazin

Das Unterrichtsmaterial "Die ganze Welt ein Bauhaus!" bietet einen fundierten Überblick rund um das Staatliche Bauhaus und ermöglicht eine spannende und gegenwartsorientierte Umsetzung des Themas im Unterricht. Durch seine breite Themenausrichtung kann das E-Magazin fächerübergreifend im Unterricht eingesetzt werden. Ob nun im Kunstunterricht, in Geschichte, Gesellschaftslehre, Sozialkunde oder Gemeinschaftskunde, das E-Magazin bietet für jedes dieser Fächer thematische Anknüpfungspunkte. Zudem liefert das E-Magazin zahlreiche Denkanstöße für die weitere Behandlung verschiedener Themenbereiche im Unterricht. Die einzelnen Themenschwerpunkte werden zusätzlich durch weiterführende Unterrichtsmaterialien ergänzt.

Text, Unterrichtsplanung, Website

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft/Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM)

Sprachsensibler Fachunterricht - Vorwort, Inhaltsverzeichnis

In dieser Handreichung sind Tipps und Anregungen für eine bewusste Wortschatzarbeit und einen sprachsensiblen Fachunterricht für die naturwissenschaftlichen Fächer sowie die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Geschichte und Geografie zusammengestellt. Sie gelten aber generell für einen kommunikativen, handlungsorientierten Unterricht. Es ist nicht notwendig, zusätzlichen Sprachunterricht zu erteilen, sondern hier wurde der Versuch unternommen, an Fachbeispielen zu zeigen, wie Sprach- und Fachlernen miteinander verknüpft werden kann. Die Handreichung kann in einzelnen Dateien heruntergeladen werden. Die Methoden sind teilweise auch in der Grundschule einsetzbar.

Unterrichtsplanung, Website

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg/ufuq.de

Übung zu "2. Vorbilder: Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken von Vorbildern"

Comedians erzählen Geschichten aus dem Alltag. Die sind vor allem dann lustig, wenn man Teile der Geschichten aus eigener Erfahrung kennt. Aber heißt das auch, dass Comedians damit Vorbilder sind? In dieser Übung setzen sich die Jugendlichen deshalb mit eigenen Vorbildern auseinander, lernen kennen, was Comedians wie Usama Elyas oder Idil Baydar zum Thema Vorbilder erzählen und diskutieren kritisch die Chancen und Risiken von Vorbildern.