Text

Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW

Gemeinsames Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderungen

Es ist das Ziel der nordrhein-westfälischen Landesregierung, das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen in den Schulen des Landes auszubauen. Die Förderung auch von Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Behinderungen soll in den allgemeinen Schulen der Regelfall werden, der Unterricht in Förderschulen auf Wunsch der Eltern aber weiterhin möglich bleiben. Informationen und Materialien zu diesem Themenkomplex erhalten Sie auf diesen Seiten.

Audio

Sprache & Kommunikation / Fakultät Rehabilitationswissenschaften / Technische Universität Dortmund

Die Wetterschacht-Detektive (Folge 2)

Das Fachgebiet Sprache & Kommunikation der TU Dortmund forscht seit längerer Zeit intensiv zum Thema mediengestützte Sprachförderung -insbesondere durch Hörspiele. Hierdurch konnten spezifische Merkmale von Hörspielen identifiziert werden, die diese zum einen hochattraktiv für die Kinder machen und zum anderen ihren Spracherwerb erwiesenermaßen fördern können. Nun möchten wir diese Erkenntnisse für mehrsprachige Kinder nutzbar machen, die im schulischen Bereich noch immer Schwierigkeiten zeigen, weil ihnen der Übergang zur Bildungssprache nur unzureichend gelingt. Das Sprachförderpotential des Hörspiels schöpft sich aus seiner Unterhaltsamkeit. Es kann seine Wirkung nur dann entfalten, wenn die Rezeption freiwillig erfolgt und nicht als "verordnete" Förderung oder Hausaufgabe. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.wetterschacht-detektive.de/

Unterrichtsplanung, Video

Aktion Mensch e.V.

"Das erste Mal" - mit didaktischen Tipps ab Klassenstufe 5

Begegnungs-Film und didaktisches Material über ein ungewöhnliches Casting, bei dem sich Bewerberinnen und Bewerber mit und ohne Behinderung zum ersten Mal begegnen. Beide Materialien zum Download für die Nutzung im Unterricht ab Klasse 5 und die außerschulische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Barrierefreie Versionen des Films mit Audiodeskription und Untertiteln sowie in Deutscher Gebärdensprache (DGS) verfügbar.

Anderer Ressourcentyp

Aktion Mensch e.V.

"Kurz erklärt: Die Deutsche Gebärdensprache und das Fingeralphabet" (Poster)

Poster mit Grundbegriffen und kurzen Erklärungen zur Deutschen Gebärdensprache (DGS) und zum Fingeralphabet. Das Poster enthält QR-Codes, die zu kurzen Videosequenzen im Internet führen und die dabei unterstützen, erste Sätze in der Deutschen Gebärdensprache zu bilden

Anderer Ressourcentyp

SWR

Ich kenne ein Tier - Schaf, Zebra, Schildkröte, Giraffe

SCHAF (04:25 min): Ein junges Schaf macht alles anders als seine Eltern es von ihm erwarten. ZEBRA (02:25 min): Ein Zebra verliert seine Streifen und bekommt stattdessen wechselnde Muster. SCHILDKRÖTE (03:44 min): Eine Schildkröte bekommt von einer Giraffe ein Päckchen gebracht. GIRAFFE (03:50 min): Die Giraffe bringt der Schildkröte ein Päckchen.

Text

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Infomodule "Deutschland - mein Land?"

In Ergänzung zu der Sendung "Deutschland - mein Land?" (46 83365) gibt es sogenannte Infomodule, kurze Filme zu unterschiedlichen weiteren Aspekten. Diese regen zum (weiter-)diskutieren an. MODULE: STAATSBÜRGERSCHAFT - EINE BEGRIFFSBESTIMMUNG:Bis zur Reform des Staatsangehörigkeitsgesetzes galt in Deutschland das sogenannte Abstammungsprinzip. Im Jahr 2000 wurde dann das Geburtsortsprinzip eingeführt, nach dem ein Kind ausländischer Eltern bei der Geburt automatisch auch die deutsche Staatsbürgerschaft erhält, wenn mindestens ein Elternteil acht Jahre lang in Deutschland gelebt hat. Allerdings muss mit 23 die Entscheidung für eine der beiden Staatsangehörigkeiten getroffen werden. RECHTE UND PFLICHTEN ALS DEUTSCHER STAATSBÜRGER: Die wichtigsten Rechte und Pflichten deutscher Staatsbürger sind das aktive und das passive Wahlrecht, der Anspruch auf Sozialleistungen, die Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union und das visumsfreie Reisen in viele Länder. Deutsche genießen darüber hinaus Schutz vor Abschiebung auch im Fall von Straftaten. TYPISCH DEUTSCH?: Eine Straßenumfrage will es wissen: Was ist "typisch deutsch"? Die Antworten reichen von "Fußball" über "Kartoffeln" und "Volksmusik" bis hin zu "Demokratie". In wie fern übt die Staatsbürgerschaft Einfluss auf unsere Identität aus? Das Infomodul soll die Schüler dazu anregen, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen.

Anderer Ressourcentyp

SWR

Ich kenne ein Tier - Krokodil, Wal, Wolf, Tiger

KROKODIL (03:11 min): Ein Krokodil versucht Salzstangen zu essen. Aber die Arme sind zu kurz und die Schnauze viel zu lang. WAL (03:21 min): Ein Wal ist sehr traurig. Weil er so groß ist, traut sich kein Tier in seine Nähe. Doch da lernt er einen Vogel kennen. WOLF (03:11 min): Der böse Wolf zieht sich in den Wald zurück. Er will allein sein. Was er wohl vor hat? TIGER (03:34 min): Der Tiger hat großen Hunger. Aber leider ist er kein echter Tiger - sondern nur auf den Teller gemalt.

Text, Unterrichtsplanung

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Handreichung "Courage zeigen!"

Handreichung zum Bildungsangebot "Courage zeigen!”, dessen Ziel es ist es, junge Menschen zur Zivilcourage gegenüber gewalttätigen, diskriminierenden und rassistischen Tendenzen zu motivieren und ihnen neue Wege aufzuzeigen, wie sie sich auch in kritischen Situationen für Werte wie Freiheit, Menschenwürde und Toleranz einsetzen können.

Anderer Ressourcentyp

WDR

Viel Mode für wenig Geld - Ist das fair?

Ebru und Selvi verbringen ihre Freizeit am liebsten mit Shoppen. Fast ihr gesamtes Taschengeld fließt in neue Klamotten. Es macht ihnen Spaß neue Styles auszuprobieren und diese auf ihren Modeblogs zu präsentieren. Für die beiden Mädchen ist es wichtig, cool auszusehen und so auch leichter in der Clique akzeptiert zu werden. Die neuen Teile, die sich Ebru und Selvi kaufen, sind oft in China, Bangladesch oder anderen Billiglohnländern gefertigt. Das erkennen die Mädchen an den Etiketten in den Kleidern. Doch in letzter Zeit häufen sich die Meldungen aus diesen Ländern: Näherinnen und Arbeiter werden schlecht bezahlt, Fabriken stürzen ein, Menschen müssen sterben. Ebru und Selvi fragen sich, ob sie die Zustände mit dem Kauf der günstig produzierten Klamotten unterstützen. Sollen sie aufs Shoppen verzichten? Hat das überhaupt einen Einfluss? Oder können die Mädchen beruhigt weiter einkaufen? Ebru und Selvi suchen eine Antwort.

Video

Landeszentrale für politische Bildung NRW

NORDSTADTKINDER - STEFAN

Stefan ist zehn Jahre alt und lebt mit seiner Mutter und vier Geschwistern in einer Einzimmerwohnung in der Dortmunder Nordstadt. Sie sind Roma aus Rumänien. Stefan muss sich täglich großen Herausforderungen stellen: Die Enge der Wohnung, der ständige Geldmangel, das Gefühl, als ältester Sohn den Vater ersetzen zu müssen, der seit drei Jahren im Gefängnis sitzt. Und nicht zuletzt die Anstrengung, die deutsche Sprache zu erlernen. Doch Stefan ist ehrgeizig, kämpft beharrlich und stellt sich auf die fremde Sprache und die Werte ein, die ihm auch seine Mutter Lucia vermittelt. Über allem thront der abwesende und doch allzeit präsente Vater. Die Dokumentation bietet einen detaillierten Einblick in den Alltag der Familie.