Text

Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

UNESCO: Inklusive Bildung

Inklusive Bildung ist ein zentrales Anliegen der UNESCO. Inklusion im Bildungsbereich bedeutet, dass allen Menschen die gleichen Möglichkeiten offen stehen, an qualitativ hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre Potenziale entwickeln zu können, unabhängig von besonderen Lernbedürfnissen, Geschlecht, sozialen und ökonomischen Voraussetzungen. Die UNESCO hat in ihrem Portal viele Informationen rund um das Thema Inklusion zusammengestellt.

Text

Universität Augsburg - Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik

FISS - Forum für inklusive Strukturen an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen

Das Forum für inklusive Strukturen an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen (FISS) bietet eine interdisziplinäre Plattform zum offenen Erfahrungsaustausch für Betroffene und an Inklusion interessierte Personen (Eltern, Pädagogen, SchulbegleiterInnen, ErzieherInnen, TherapeutInnen und Verantwortliche der Schulverwaltung). Die Treffen dienen der gegenseitigen Beratung bei persönlichen Problemen und Anliegen im Zusammenhang mit der Umsetzung von Inklusion im schulischen Bereich. FISS will Ansprechpartner für Anliegen und Fragen bei der Umsetzung von Inklusion oder für Prozesse der Schulentwicklung sein.

Video

Ministerium für Schule und Weiterbildung

Auf dem Weg zur inklusiven Schule - Filme mit Gebärdendolmetscher

Gemeinsames Lernen in Primarstufe und Sekundarstufe Neun Filme einer DVD betrachten das Gemeinsame Lernen aus vielfältigen Perspektiven und setzen unterschiedliche thematische Schwerpunkte. Dabei können 60 Minuten Film nicht alle Herausforderungen und Fragestellungen im Kontext "inklusive Schulentwicklung" behandeln. Wichtig war es den Autoren, Akteure in Schule selbst zu Wort kommen zu lassen. Diese fokussieren jeweils auf die für sie relevanten Themen, setzen Impulse, geben Beispiele und regen an zum konstruktiven Diskurs über den Weg zur inklusiven Schule. Sie finden hier Filme mit Gebärdendolmetscher

Video

Ministerium für Schule und Weiterbildung

Auf dem Weg zur inklusiven Schule - Zwei Schulleiter berichten

Gemeinsames Lernen in Primarstufe und Sekundarstufe Neun Filme einer DVD betrachten das Gemeinsame Lernen aus vielfältigen Perspektiven und setzen unterschiedliche thematische Schwerpunkte. Dabei können 60 Minuten Film nicht alle Herausforderungen und Fragestellungen im Kontext "inklusive Schulentwicklung" behandeln. Wichtig war es den Autoren, Akteure in Schule selbst zu Wort kommen zu lassen. Diese fokussieren jeweils auf die für sie relevanten Themen, setzen Impulse, geben Beispiele und regen an zum konstruktiven Diskurs über den Weg zur inklusiven Schule. Sie finden hier Filme mit Audiobeschreibung und mit Gebärdendolmetscher Hier: Zwei Schulleiter berichten

Video

Ministerium für Schule und Weiterbildung

Auf dem Weg zur inklusiven Schule - "Zuerst war ich skeptisch"

Gemeinsames Lernen in Primarstufe und Sekundarstufe Neun Filme einer DVD betrachten das Gemeinsame Lernen aus vielfältigen Perspektiven und setzen unterschiedliche thematische Schwerpunkte. Dabei können 60 Minuten Film nicht alle Herausforderungen und Fragestellungen im Kontext "inklusive Schulentwicklung" behandeln. Wichtig war es den Autoren, Akteure in Schule selbst zu Wort kommen zu lassen. Diese fokussieren jeweils auf die für sie relevanten Themen, setzen Impulse, geben Beispiele und regen an zum konstruktiven Diskurs über den Weg zur inklusiven Schule. Sie finden hier Filme mit Audiobeschreibung und mit Gebärdendolmetscher Hier: "Zuerst war ich skeptisch"

Video

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Call Shop Tales

Bruchsal in Baden-Württemberg, etwa 20 Kilometer nördlich von Karlsruhe: eine kleine Stadt mit etwas über 42.000 Einwohnern. In Bruchsal leben Menschen aus 59 verschiedenen Nationen. Einer ihrer Treffpunkte ist der zentral gelegene "Call Shop" - für viele Migranten eine erste Anlaufstelle und willkommene Kontaktbörse. "Call Shop Tales" : das sind die Geschichten dieser Menschen. Sie erzählen von Ihren Heimatländern, von ihren kulturellen Traditionen. Sie schildern die Gründe, die sie zur Migration oder Flucht bewegten. Nicht zuletzt berichten sie von den Schwierigkeiten, in Deutschland anzukommen und sich zu integrieren. Auch alteingesessene Bruchsaler kommen zu Wort: Was wissen Sie über die Migranten? Wie verhalten sie sich ihnen gegenüber? Wie kommen sie mit ihnen zurecht und zusammen? Die Dokumentation wurde von Jugendlichen unterschiedlicher Nationalitäten gemeinsam mit Filmprofis erarbeitet. Sie ist ein Ergebnis der Medienarbeit des Bruchsaler Vereins "Black Dog Jugend- und Medienbildung e.V." Der Film wird hier in einer leicht gekürzten Sonderfassung präsentiert.

Video

Norddeutscher Rundfunk

Dornröschen in Gebärdensprache mit Tonspur in Leichter Sprache

Es gibt viele bekannte Märchen. Aber viele Menschen kennen diese Märchen nicht. Einige von diesen Märchen sind nämlich schwierig. Hier finden Sie ein Märchen in Leichter Sprache. Das Märchen heißt: Dornröschen

Audio, Text

Norddeutscher Rundfunk

Schneewittchen in Leichter Sprache zum Lesen und Hören

Auf dieser Seite steht das Märchen in Leichter Sprache zum Lesen und Hören zur Verfügung.

Audio, Text

Norddeutscher Rundfunk

Die 3 Federn in Leichter Sprache zum Lesen und Hören

Auf dieser Seite steht das Märchen in Leichter Sprache zum Lesen und Hören zur Verfügung.

Audio, Text

Norddeutscher Rundfunk

Frau Holle in Leichter Sprache zum Lesen und Hören

Auf dieser Seite steht das Märchen in Leichter Sprache zum Lesen und Hören zur Verfügung.