Video

Logo creative commons

Landeszentrale für politische Bildung NRW

20. Juni - Weltflüchtlingstag

Was müsste eigentlich passieren, damit Menschen Deutschland verlassen und wie soll sich ein Land verhalten, das Flüchtlinge aufnimmt? Die Reporterin Sonja Leister fragt Passanten in Dortmund. Sie nennen Kriege, Terroranschläge und Verfolgung als mögliche Ursachen. Bei einer Flucht würden sie ihre Familie, ihre Freunde und ihre Heimat am meisten vermissen. Vom Aufnahmeland würden sie erwarten, dass ihnen die wesentlichen Daseinsgrundfunktionen geboten würden. Zur Zeit sind 200 Mill. weltweit auf der Flucht. Sie sind nicht rechtelos. Auch für sie gelten internationale Menschenrechte.

Video

Logo creative commons

Landeszentrale für politische Bildung NRW

10. Oktober - Internationaler Tag gegen die Todesstrafe

Reporter Moritz Harms fragt Passanten, ob sie für oder gegen die Todesstrafe sind. Einige befürworten die Todesstrafe. Vor allem Kindesmörder und Pädophile sollten ihrer Meinung nach getötet und nicht zu einer lebenslangen Haft verurteilt werden. Doch die Todesstrafe ist in Deutschland verboten, da sie gegen das Menschenrecht auf Leben und Unversehrtheit verstößt. Und dieses Recht muss der Staat achten.