Anderer Ressourcentyp

Ein interkulturelles Projekt im Geographieunterricht

Das Projekt `Wanderungsgeschichten aus Bingen` -? Schülerinnen erkunden die Lebensgeschichte von Migranten am Schulort enthält fachdidaktische Vorüberlegungen, eine Ausführung zum interkulturellen Lernen als Friedenserziehung, die Dokumentation der Durchführung und Nachbetrachtungen durch die Schüler.

Bildungsbereiche

Allgemeinbildende Schule Sekundarstufe I

Fach- und Sachgebiete

Geographie

Medientypen

Anderer Ressourcentyp

Lernalter

13-15

Schlüsselwörter

EINWANDERUNG interkulturelle Erziehung

Sprachen

Deutsch

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

In meinem Kopf ein Universum

Seiner Mutter würde Mateus gerne mitteilen, dass er kein “Gemüse” ist. So hat ihn eine Ärztin einmal genannt. Zwar ahnt die Mutter, dass in ihm ein Bewusstsein steckt, sie findet jedoch kein Mittel, mit ihm zu kommunizieren. Mateus versteht sehr wohl, was seine Schwester, die Ärztin und alle anderen, die mal liebevoll, mal ahnungslos an ihm herumzupfen, über ihn sagen. Er begreift, was um ihn herum vor sich geht. Aber er leidet an einer zerebralen Bewegungsstörung. Mateus hat seinen Körper nicht unter Kontrolle. Um sich allein fortzubewegen, muss er auf dem Rücken über den Bode...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Vielen Dank für Nichts

Seine Mutter hält es für eine gute Idee, doch Valentin ist stocksauer: In einer Südtiroler Behindertenwerkstatt soll der Junge lernen, mit seiner Querschnittslähmung zurechtzukommen. Als wäre er mit den tragischen Folgen eines Snowboardunfalls nicht gestraft genug, sieht er sich hier mit zum Teil auch geistig Behinderten auf eine Stufe gestellt - eine gefühlte Zumutung, der er mit einer Mischung aus Arroganz und Selbstmitleid Ausdruck verleiht. Vor seinen Beleidigungen ist niemand sicher. Doch die Geduld nicht zuletzt des Pflegepersonals zahlt sich aus: Über scharfe Wortgefechte un...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Bande de filles

Die 16-jährige Marieme lebt in der Pariser Vorstadt. Sie ist schlecht in der Schule und ihr Bruder behandelt sie wie Besitz - eine Perspektive auf ein selbstbestimmtes Leben scheint es sie für nicht zu geben. Ebenso wenig wie für die Mädchengang um Lady, der Marieme sich anschließt; gemeinsam machen die Girls Paris und die Banlieues - die Randzone von Paris - unsicher. Doch all die lautstarke Großmäuligkeit und all das coole Posen, die Frechheit, das Feiern und Flirten können auf Dauer nicht darüber hinweg täuschen, dass schwerwiegende und zukunftsweisende Entscheidungen anstehe...

Simulation

BBC,

A Step back into a Victorian House - Victorian House

Es handelt sich um ein Shockwave Plugin der BBC Education, in dem Schüler einen virtuellen Rundgang durch ein altes viktorianisches Haus unternehmen. Die Seiten sind comicsartig aufgebaut mit begleitenden Sprechblasen und Soundeffekten. Einiges an Spezialwortschatz wird angeboten, aber ist durch die grafische Unterstützung leicht verständlich.

Anderer Ressourcentyp

Anaphylaxis - Izzie's and Ben's story

Izzy und Ben müssen immer auf der Hut sein. Beide haben Anaphylaxie, sie reagieren hochallergisch auf ganz verschiedene Dinge. Nüsse können für sie zur tödlichen Gefahr werden. Schon winzige Partikel in der Luft reichen aus, um bei ihnen Atemnot auszulösen. Ohne ihre Notfallmedikamente wagen sie sich kaum unter Leute. Es ist schwierig für Izzy und Ben anderen Menschen zu erklären, warum vermeintlich harmlose Lebensmittel für sie so gefährlich sind. Und es ist anstrengend, immer vorsichtig sein zu müssen.

Anderer Ressourcentyp

SWR (Baden-Baden), mosaic films (London)

Mukoviszidose - Jaspers Geschichte

Jasper hat Mukoviszidose. Seine Geschichte wird in Animationsbildern erzählt. Er gibt Einblick in sein Leben mit der Krankheit und spricht über Ängste, Hoffnungen und Träume. Oft fühlt er sich als Außenseiter, kämpft mit Fehlzeiten in der Schule und leidet darunter, nicht alles mitmachen zu können. Familie und Freunde stützen ihn.

Text

EBU

Brasilianer in Portugal

Costa da Caparica ist ein Vorort von Lisabon, im Sommer ein Urlaubsort, im Winter ein von der Mittelschicht bewohntes Pendlerstädtchen. In den letzen sechs Jahren hat sich das Viertel zu einem Stück Brasilien in Portugal entwickelt, mit samt seinen Vorzügen und Spannungsfeldern. In dieser Folge wird die Geschichte dreier Brasilianer erzählt, die sich wie viele andere aus dem Landesinnern Brasiliens in Costa da Caparica niedergelassen haben, um der Armut ihres Heimatlandes zu entfliehen und mit der Hoffnung auf eine besser bezahlte Arbeit. Nicht für alle haben sich diese Hoffnungen erfüllt und auch die portugiesische Bevölkerung hat einige Schwierigkeiten mit den Neuankömmlingen und ihrer Lebensphilosophie.