Bild, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen,

Frauen und Männer in der antiken Porträt-Kunst auf VIAMUS - E-Learning-Sequenz zur antiken Porträt-Kunst

Eine längere e-Learning-Sequenz zur antiken Porträt-Kunst für SchülerInnen ab ca. 13 Jahren. Der behandelte Zeitraum ist die griechische und römische Antike, zu der Schüler bestimmte Leitfragen durcharbeiten können. Es geht um so unterschiedliche Fragen wie das Verhältnis von individuellen Merkmalen in Frauen- und Männerporträts, um die unterschiedlichen Rollenbilder von Mann und Frau, die in den Darstellungen sichtbar werden und die unterschiedlichen Darstellungen von Mädchen und Jungen. Jedem Thema ist ein eigenes Modul gewidmet. Im Anschluss an die Darstellungen gibt es einen Wissenstest. Für diesen Test benötigt man FlashPlayer 6.0. Wer ihn nicht hat, kann ihn sich von der Seite herunter laden.

Bild, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen,

Jungen und Mädchen in antiken Darstellungen auf VIAMUS - E-Learning-Modul zur antiken Porträt-Kunst

In diesem Modul wird die Darstellung von Jugendlichen in der Antike besprochen. Jugendliche und speziell Kinder galten lange als "kleine Erwachsene", zumindest orientierten sich die Darstellungen häufig an Proportionen und Gestik von Erwachsenenbildern. Nichtsdestoweniger gibt es auch auf dieser Seite Darstellungen, die Kinder in unserem Sinn als Kinder darstellen, beim Spiel, mit kindlichen Proportionen und kindlicher Mimik. Im Anschluss an das Modul können die SchülerInnen auf der Leitseite einen Wissenstest absolvieren, der aus Multiple-Choice, eigenständigen Formulierungen und Verständnisfragen zusammengesetzt ist. Man benötigt für den Test den FlashPlayer 6.0, den man sich direkt von der Seite herunter laden kann.

Bild, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen,

Rollenbilder in antiken Darstellungen auf VIAMUS - E-Learning-Modul zur antiken Porträt-Kunst

Dieses Modul widmet sich der Erläuterung der unterschiedlichen Rollenzuweisungen von Männern und Frauen während der Antike. Im Mittelpunkt steht die Auffassung der Frau als Mutter des Hauses und des Mannes als des "guten Bürgers" bzw. des "älteren Weisen" sowie deren Spiegel in den Darstellungen. Darüber hinaus werden auch die Rollen der Priester und Priesterinnen, der Helden, aber auch der einfachen Leute besprochen. Gleichzeitig verweist der Text immer wieder auf die Wertvorstellungen der Antike, die Stellung von Männern und Frauen, die in den Porträts zum Ausdruck kam. Schwierige Begriffe und Fremdwörter werden interaktiv in Fly-Out-Menüs erklärt. Im Anschluss an das Modul können die SchülerInnen auf der Leitseite einen Wissenstest absolvieren, der aus Multiple-Choice, eigenständigen Formulierungen und Verständnisfragen zusammengesetzt ist. Man benötigt für den Test den FlashPlayer 6.0, den man sich direkt von der Seite herunter laden kann.

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Dr. Seltsam oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Zur Zeit des Kalten Kriegs befiehlt US-Air-Force-General Jack D. Ripper, ein Anhänger von Verschwörungstheorien, eigenmächtig einen atomaren Angriff auf die Sowjetunion, um eine 'Vergiftung' des amerikanischen Volkes zu verhindern. Während US-Präsident Muffley seinen russischen Amtskollegen telefonisch von einem Vergeltungsschlag abbringen will, versucht das Pentagon die US-Bomber zurückzurufen. Vergebens: Eine B-52 erreicht ihr Ziel und aktiviert so die erst kürzlich installierte sowjetische 'Weltvernichtungsmaschine'. Die drohende Apokalypse vor Augen, propagiert Dr. Seltsam, ein d...

Bild, Text

Logo creative commons

Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V.

Klar soweit? No.17 - do the math

Willkommen zur 17. Ausgabe von Klar Soweit? - dem Helmholtz-Wissenschaftscomic. Die Idee zum heutigen Comic kam uns bei der Lektüre dieses Artikels bzw. der dazugehörigen Studie. Während wir anfangs noch vor hatten, den Comic in einen mathematischen Kontext zu stellen wurde im Verlauf der Recherche schnell klar, dass es eher ein Gender-Thema werden würde. Oh Gott, Gender - virtuelles Augenrollen - muss man da wirklich auch noch einen Comic drüber machen? Ja, muss man, finden wir. Das zeigen uns die Zuschriften von LeserInnen, die wir erhalten haben, nachdem wir nach persönlichen Erfahrungen mit Vorurteilen gegenüber Frauen im naturwissenschaftlichen Umfeld gefragt hatten. Ist eine Frauenquote dabei der richtige Weg zur Chancengleichheit? Oder müsste man parallel noch an ganz anderer Stelle ansetzen, um eine strukturellen Wandel herbeizuführen?

Text

Deutsches Komitee für UNICEF

Broschüre: Konvention über die Rechte des Kindes - kinderfreundliche Fassung

Die kleine Broschüre enthält alle 42 Artikel der UN Konvention über die Rechte des Kindes, aber kinderfreundlich zusammen gefasst und formuliert. Zu fast allen Rechten gibt es farbige Illustrationen. (Bestellnr. D0007). Zusätzlich zu dieser kleinen Broschüre kann man auch ein DIN A2-Poster bestellen (P0011), das auf der Rückseite ebenfalls alle Kinderrechte der UN-Kinderrechtskonvention in kindgerechter Sprache abbildet. Das Original (D0006) kann man ebenfalls bei UNICEF bestellen.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung, Video, Website

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Boys'Day - Jungen Zukunftstag

Der Boys'Day bietet Jungen die Möglichkeit, berufliche Bereiche zu erkunden, die eher frauenspezifisch sind. Unter "Material" ist ein MedienSet zu finden. Es wurde speziell für den Einsatz in der Schule und in der Jugendarbeit konzipiert, enthält multimediale Arbeitsmaterialien und Anleitungen für eine geschlechtergerechte Berufs- und Lebensplanung für Jungen ab Klasse 5. Schulen sowie Unternehmen und Organisationen können das MedienSet kostenfrei bestellen.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit.e.V.

Girls' Day-Parcours - Anleitung zur Durchführung eines Technikparcours für Mädchen

Im Girls'Day-Parcours können Mädchen experimentieren, forschen und ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen - unter Anleitung von Lehrkräften, Berufsberaterinnen und -beratern, Pädagoginnen und Pädagogen. Die Stationen laden sie ein, ihre noch verborgene Potenziale und Begabungen zu entdecken.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit.e.V.

Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag im Unterricht

Materialien, Leitfäden und Arbeitsblätter zur Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung des Girls' Day im Unterricht.

Arbeitsblatt, Bild, Text

Chancengleichheitsstelle der Stadt Konstanz, www.bodenseekreis.de

Unterrichtsmappe "Mach es gleich!"

Unterrichtsmappe "Mach es gleich!" zu den Themen Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit Das Projekt bietet Schülern und Schülerinnen an Hauptschulen (7./8. Klasse) die Möglichkeit, ihre Geschlechterrollen zu reflektieren und eine geschlechterspezifische Förderung zu bewirken. Damit eröffnet sich Raum für die Diskussion zur Thematik Mann sein/Frau sein, Partnerschaft, Familie, Berufswahl, Lebensplanung und Gesellschaft unter Berücksichtigung des Migrationsthemas.