Video

Landeszentrale für politische Bildung NRW

MAN NANNTE UNS KANINCHEN

"Kriegschirurgische Experimente": so nannten die SS-Ärzte ihre medizinischen Versuche, die ab Sommer 1942 an polnischen Insassinnen des Konzentrationslagers Ravensbrück durchgeführt wurden. Nur wenige Frauen überlebten diese Experimente. Kurz vor Ende des Krieges wurden viele der "Versuchskaninchen" ermordet - es sollte keine Zeuginnen geben. Drei Frauen, die im April 1945 dem KZ entkommen konnten, berichten in dieser Dokumentation über ihre Erlebnisse - weil sie es als ihre Pflicht den Frauen gegenüber empfinden, die nicht überlebten: Satnislawa Bafia, Maria-Broel Plater-Skassa und Wladyslawa Marczewska.

Arbeitsblatt, Text

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Gedenkstätten. Lernorte zum nationalsozialistischen Terror

Diese Ausgabe von “Politik und Unterricht” beschäftigt sich mit der Bedeutung von Gedenkstätten in Auseinandersetzung mit dem nationalsozialistischen Unrechtsregime. Das Heft zeigt deshalb exemplarisch Gedenkstätten auf, die sich mit dem nationalsozialistischen Terror beschäftigen. Die Themen dieser Gedenkstätten sind die Verfolgung politischer Gegner, die “Rassenpolitik” und die “Vernichtung durch Arbeit” in den Konzentrationslagern. Die Schülerinnen und Schüler lernen hierbei die Geschichte, Form und Bedeutung dieser Gedenkstätten kennen.

Arbeitsblatt, Text

Chancen erarbeiten Verbundprojekt im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Themenheft “Nationalsozialismus und 2.Weltkrieg - Errichtung und Festigung der Diktatur” (Teil 1)

Dieses zweiteilige Themenheft vermittelt den Lesenden Hinter-grundinformationen zur vertieften Auseinandersetzung mit dem Thema "Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg". Es soll bei Jugendlichen das Interesse an Geschichte wecken und enthält aktivierende und handlungsorientierte Aufgabenvorschläge in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie Ideen für Fragen an die Leser. Die Lernenden können die Aufgaben individuell oder in Gruppen bearbeiten. Im ersten Teil “Nationalsozialismus und 2.Weltkrieg - Errichtung und Festigung der Diktatur” geht es vor allem um die Machtübernahme und Herrschaftspraxis der Nationalsozialisten, Alltag und Kultur in der Diktatur sowie Widerstand und Ausgrenzung in den Jahren 1933 bis 1939.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Unterrichtsmaterial Schindlers Liste

"Schindlers Liste" zeigt am konkreten Beispiel, was passieren kann, wenn eine menschenverachtende Ideologie die politischen und militärischen Machtinstanzen eines Staates durchdringt. Ein Spielfilm konzentriert sich naturgemäß auf einzelne Figuren, auf den Konflikt zwischen Anpassung und Widerstand. Hier bieten sich Anknüpfungspunkte für filmsprachliche Analysen, aber auch für den Philosophie- oder Ethikunterricht. Jüdisches Leben und Vorurteile gegenüber Juden können im Fach Religion aufgearbeitet werden. Da Willkür und Brutalität im Film nicht ausgespart werden, ist es angeraten, den Schüler*innen die Möglichkeit zu geben, ihr subjektives Filmerleben und ihre Betroffenheit zum Ausdruck zu bringen.


Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Planet Schule, WDR

Auschwitz war auch meine Stadt

Deportationen und Tanztee, Massenmord und Ausflüge ins Grüne - der Film "Auschwitz war auch meine Stadt" bringt durch seine Montage-Technik vermeintlich Unvereinbares zusammen. In Interviewsequenzen erinnern sich Zeitzeugen wie der Auschwitz-Überlebende Josef Jakubowicz und die deutsche IG Farben-Mitarbeiterin Johanna Scherzberg an die Zeit, als aus der polnischen Stadt Oswiecim die deutsche Stadt Auschwitz mit ihren Konzentrationslagern gemacht wurde. Der Film ist Teil der Sendereihe "Judenverfolgung im Nationalsozialismus", die verschiedene Schwerpunkte rund um das Thema vereint. Geeignet zum Einsatz im Geschichtsunterricht ab der Jahrgangsstufe 9.

Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Kriegsende an Rhein, Ruhr und Weser

Die drei Dokumentationen zeichnen mit Hilfe vieler Zeitzeugen und Archivbilder nach, wie die Menschen die Zeit wirklich erlebt haben: Wie die Alliierten zuerst Aachen besetzen, wie dann auch Köln erobert wird, wie zuletzt im Ruhrgebiet viele Menschen unter massiven Bombenangriffen sterben.

Arbeitsblatt, Audio, Bild, Karte, Text, Video

Freie Universität Berlin, Bundeszentrale für politische Bildung

Zeitzeugen-Interviews im Unterricht: Video-DVD - Lernsoftware - Lehrerheft. Bildungsmaterialien des Online-Archivs "Zwangsarbeit 1939-1945"

Die Doppel-DVD mit Lehrerheft unterstützt kompetenzorientiertes Lernen im Unterricht, bei Projekttagen und Präsentationsprüfungen. Im Mittelpunkt stehen Lebensgeschichten ehemaliger Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter. Dafür wurden Video-Interviews aus dem Online-Archiv zu 25-minütigen biografischen Kurzfilmen zusammengeschnitten. Auf einer Video-DVD (zur Vorführung im Klassenraum) berichten fünf Überlebende von ihren Erfahrungen in Lagern und Fabriken. Zwei Hintergrundfilme informieren über Zwangsarbeit und Entschädigung sowie über das Interview-Archiv. Die zweite DVD ist eine Lernsoftware (für die Projektarbeit im Computerraum oder die individuelle Prüfungsvorbereitung). Sie beinhaltet neben denselben sieben Filmen auch interaktive Aufgaben und animierte Karten, Zeitleiste und Lexikon, Transkripte, Dokumente und Fotos, Infotexte und Methodentipps. Ein Lehrerheft unterstützt die Vorbereitung mit Informationstexten, Aufgabenvorschlägen und Arbeitsblättern.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Weltkino Filmverleih GmbH, Juli 2017

Ein Sack voll Murmeln- Pädagogisches Begleitmaterial

Joseph Joffo, Sohn eines jüdischen Friseurs, muss im Alter von 10 Jahren gemeinsam mit seinem zwei Jahr älteren Bruder aus Paris fliehen, um den Deportationen durch die Nationalsozialisten zu entgehen. Bisweilen erscheint den Jungen ihre Odyssee wie ein Abenteuer, auch wenn die Grausamkeiten in ihrem Umfeld sich immer wieder Bahn brechen. Das vorliegende Filmheft, das VISION KINO gemeinsam mit dem Weltkino Filmverleih herausgibt, enthält Anregungen zur inhaltlichen Auseinandersetzung ebenso wie zur Beschäftigung mit der filmischen Gestaltung, durch die die Wahrnehmung sensibilisiert werden soll.

Audio, Simulation, Text, Video

Evangelische Arbeitsgemeinschaft für kirchliche Zeitgeschichte

Widerstand!? Evangelische Christinnen und Christen im Nationalsozialismus

Die Online-Ausstellung “Widerstand!?” zeigt erstmals das gesamte Spektrum widerständigen Verhaltens von evangelischen Christinnen und Christen im Nationalsozialismus. Sie gliedert sich in vier Ausstellungsbereiche: 1. Der Ausstellungsbereich “Zeiten” beleuchtet die Vor- und Rezeptionsgeschichte des Widerstands 2. Der Ausstellungsbereich “Regionen” untermauert die regional-lokale Verankerung einzelner Aktivitäten christlichen Widerstandes 3. Der Ausstellungsbereich “Menschen” beleuchtet die Lebensgeschichte einzelner Personen des Widerstands. 4. Der Ausstellungsbereich “Grundfragen” gibt Anstöße, um über die Bedeutung des christlichen Glaubens für den Widerstand gegen den Nationalsozialismus nachzudenken.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Menschliches Versagen (1)

Als der Historiker Wolfgang Dreßen sich bei den Oberfinanzdirektionen in Düsseldorf und Köln nach Aktenbeständen zu den Enteignungen jüdischer Bürger im Dritten Reich erkundigt, erhält er einen negativen Bescheid. Der anonyme Anruf einer Finanzbeamtin ermutigt ihn jedoch, die Nachforschungen fortzusetzen: Es gelingt ihm, 2000 Akten zu sichern. Der 20-minütige Fillm ist Teil der Sendereihe "Judenverfolgung im Nationalsozialismus", die verschiedene Schwerpunkte rund um das Thema vereint. Alle Filme arbeiten unter anderem mit Zeitzeugen. Das methodisch-didaktische Begleitmaterial behandelt im Wesentlichen zwei inhaltliche Schwerpunkte: Zum einen die Arisierung und ihre Folgen und zum anderen Verhaltensmuster der nichtjüdischen Bevölkerung.